Tilgung: Exordium; unterstricheltExordium, nit gemeint mehe zu schriben
 
Wie alt der mensch ist, kan nit moissich und ohn gescheft sin.
 
Kein besser ubung vor die alten dan lesen und schriben.
 
So gedenck ich auch mit schriben min lebzit zu enden.
 
Wa▀ ich geschriben hab und schriben werde.
 
Min boich senectutis helt 10 jar, ist zu dick worden, kan nit begreiffen.
 
Umb der dickten, e_ boich zugericht v_ neut, und zu nem_.
 
[1']
 
Amen.
 
Decrepitudinis, warumb ich di▀ boich also genent.
 
Verba è psalmo 89 da▀ hohe alter betreffendt.
 
De ætatibus in genere hab ich oben angezeigt.
 
De tabula gradium, à me concepta.
 
Forma tabulæ meæ.
 
De dictione potentatus complectitur 80 annos.
 
Da▀ menschlich alter im ritten, oben an gesetzst, in medio virtus et in alto.
 
Viem vil fallen uff allen taflen, der uffstigender.
 
[2]
 
Vil fallen auf den abstigenden staffeln.
 
Climaterici.
 
Wenich komen uber jn 80 jaren, dern ich doch etliche nennen.
 
Vil machen sich lter dan sie sin.
 
Die naturen sin unglich duren lang oder kurtz.
 
Andern regnen die gradus anders dan ich.
 
Uber 80 jar zu 90 off 100 ists seltzam dern ich etlich nenne.
 
Von miner vranfrewen uff den Steinen.
 
Vom alten Muschnfenger.
 
[2']
 
Alt werden, min phantasei von den.
 
100 jarn, und versumen nit 100 jar zu wunschen.
 
Senectus, per se est morbus.
 
Et est despecta, glich soicht sin▀ glichn.
 
Ich beger nit alter zu werden dan got wil. etliche begern alt zu werden.
 
Ein mensch ist mit dem.
 
Andern nit zu verglichn, macht die complexion, de philozois, gedencken nit.
 
An da▀ ewich leben.
 
[3]
 
Warumb etlich lang zu leben begern.
 
Sinnigen furchten den dhoit net zu seir.
 
De polichroniis.
 
De macrobiis æthiopiæ.
 
De hiperboreis Schytiæ.
 
Geneseos, findt man seir alten.
 
Jomes de temporibus.
 
Vom hirsch, und kraen.
 
Uff lest alle▀ zum ende.
 
Jonge liden und sterben mehe al▀ alten, blomen mehe al▀ fruchten.
 
Nichtzs hilft uffs letzst, kein dignitet, vil groisser hern gekant.
 
Alle den wegh de▀ fleischs wandern, wa▀ licht am sterben.
 
Jetzs geit e▀ mir al▀ wan ich vom dhoede uffstunde.
 
[3']
 
In neuwer welt mit den nachkomen handlen.
 
Di▀ boich decrepitudinis, ist ein theil senectutis, henckt an einandern, die namen underscheiden es allein.
 
Da▀ gedenckboich, macht gedechtni▀.
 
Faelet sehen, hoeren, und memorie.
 
Verhinderung de▀ anlauffens underm schriben.
 
Ich hab zit und nit zit zu schriben.
 
Wa▀ ich versaumpt, da▀ verbessert, mit bescheide.
 
Warumb min schriben uncorrect pleibt.
 
Di▀ boich wie da▀ vorige dem hausfatter dediceirt.
 
Exemplo Christ, Matthe. 15.
 
[4]
 
Christus zum hau▀ Israel, ich zum hus Weinsberg gesant, eitz und den nachkomen.
 
Die fedder dienet, den nachkomen, so vil al▀ de▀ geschein kan.
 
Min schriben wirt den minen angenemer sin, dan wan▀ frembden geschriben.
 
Wen sult der voreltern geschichten nit ergetzen, den groben nit, dan den verstendigen.
 
Wa▀ ich vom kreich und frembden geschichten geschriben ist zu gleuben.
 
Wa▀ in truck au▀gezet kan wol faelen, dae e▀ partheilich zugehet.
 
Ich darf nit parteitl_ schriben.
 
Warumb die kreichs he_ del under den heuslichen eben komen.
 
Warumb ich uff deutzsch schribe.
 
[4']
 
Vil gelerten haben uff motterliche sprach geschrben es kan ubersatzst werden.
 
Warumb ich etliches zu latin gesatzst.
 
Di▀ boich wirt min leben bescleissen.
 
Wa▀ an minen schriben mangeln sult, wer da▀ ergentzn soll, die ich hie designere.
 
Da▀ anfanck, mittel, ende samen moge komen.
 
Miner und aller doeden wirt balt vergessen.
 
Ist mir wie allen wolverdeinten.
 
Wa▀ geschriben ist, macht gedencken.
 
Min leben hab ich nit in ein gedenckboich samenpracht.
 
Ein register der gedenckboich wil nodich sin, wie ich selbst eitz spurre.
 
[5]
 
Da▀ register der anweisung wil den nachkomen nodiger sin al▀ mir.
 
Nach minem absterben kan▀ beschein.
 
Lai▀ etlich bletter ledich ob mehe vorfiele.
 
Wil di▀ boich mit anno 1588 prima ja. anfangen und volherden so lang got wil.
 
Valete, datum.
 
Bei der vorreden, und boichen de▀ alter▀ gehoren samen.
 
Erzellung etlicher zusetzs hie ohnnodich zu repetern.
 
[5']
 
Von minem leben der eirsten 60 jarn angerurt.
 
Wie e▀ anno 78 prima ja. geschaffen war.
 
Miner person in 10 jaren klein veranderung.
 
Bin doch magerer worden angesicht und glider wie vor.
 
Vom gange, und bruch, im heubt smerts.
 
Swacher gesigt und gehoir.
 
Von stim, versandt, memorien.
 
Complexion, digestion gut.
 
Hertz, freude, fridt gut schewe unrawe.
 
In religion▀ und kreichs zit wa▀ ich von pabst keiser halte.
 
[6]
 
Min kleidong wenich ver andert.
 
Nkompst und narongh swach.
 
Lai▀ min sprichwort pliben, vom mitte.
 
Von oberkeit und nachparschaft.
 
Bloitzverwanten vor, 10 jarn lebendt angezicht.
 
Wilche im mittel▀ verstorben.
 
Von den mutteren bloitzbewanten.
 
Von unsern wonplatzn und dischhaltung.
 
[6']
 
Hau▀ alte Traube newe gebaut.
 
Hau▀ zur Truben vernuwert.
 
Drei neuwer hausser uff dem Weitmart.
 
Neuwe uff der Ober- und underbach und Buchel.
 
Vom extract der clausula senectutem betreffende.
 
Am erben, au▀ minen gesipten, da▀ meist gelegen.
 
Da▀ register der lebentigen am meisten den executorn deinlich.
 
Im eirsten grade alle verstorben, de▀ 2, 3, 4 gradts leben zum theil.
 
Die Hersbachs abstigende im 4 grade noch nit angezeignet.
 
Provisio.
 
[10]
 
Vom 88 te. jare nouu stilo.
 
Von reformeroung des calendarii der 10 tage.
 
Ein jar leben▀ wirt begert.
 
Von gefherligkeit de▀ 88 jar▀.
 
Exempel von Bon, wa▀ zu besorgen.
 
[10']
 
Von der fridthandlung zwischn Hispanien, Engelandt, Nidderlanden.
 
Vom kreich zwischen Franckrich Naverren, Gwisen, Borbon.
 
Vom gefenckni▀ des konincks in Schotlandt.
 
Von zweispalt der koninck in Polen.
 
Von frucht etlicher dutzer furstenAbsatzzeichen.
 
Vom erzstift und stat Coln, Gulch, Cleff, Berg.Bd.4, S.02.
 
Vom pabst und Italien religion, und concilio.
 
Vom Turcken und gewalt.
 
[11]
 
Vom keiser churfursten ander koninckrichen.
 
Von dhurer zeit.
 
Vom sterben, wonder schreck, hoffnong, gulden jar.
 
Wie disser nujar▀tag abgelauffen sei.
 
Aufs neujar bedacht zu schencken.
 
[11']
 
Erinnerung die gedolt zu schencken.
 
Geschenckt nuejair.
 
[15]
 
Drei ferken gehat; wie hausgehalten wirt.Bd.5, S.292.
 
Von minem sieven zigsten geburtztage.
 
[15']
 
Von verkurtzung der 10 tage im calendario.
 
Spruch davidis von den 70 jarn e psalmo 89.
 
Das 100 jar de▀ menschn leben mogt duren da von allegationes.
 
[16]
 
Von etlichen in Coln, die uber 70 jar alt sin.Bd.5, S.292.
 
Von etlichen minen zitgenosen.
 
Wer decrepitus sei.
 
[16']
 
Von etlichen mangeln disser zeit.
 
Min geburtzsfest von 70 jaren gehalten.
 
Ein rait zu Coln erkleirt sich neutral gegen Schenk und die innemer der stat Bon.Bd.4, S.03.
 
Furst von Gulch hifft zu Remagen zoll.Bd.4, S.03.
 
Hau▀koninck und koningin erwelt.
 
[17]
 
Betroibt fest der hilligen drei konink.Bd.4, S.04.
 
Unser haushaltung zu Weinsbergh gewaichBd.5, S.294.
 
Von jedes inkompst zu Weinsberg ungeferlich.Bd.5, S.294.
 
[17']
 
Bonner fangen und rauben in der Graffschaft und umbher. Von irn obersten.Bd.4, S.04.
 
Obiit uxor lic. Averdong senio et merore.Bd.5, S.295.
 
Von der wacht mit sechs fhanen, dieweil ich gefreit da von nit mehe schribe.
 
Zeitung von Accort in Franckrich.
 
[18]
 
Von accort Hispanien und Engellant da 2 milion gemonstert.
 
Tagwacht uff der Wierportzen mit Steinhusen gehatt.Bd.5, S.295+.
 
Nuptiæ lic. Wissel.
 
Die schanz gegen Bon angefangen zu graben.Bd.4, S.04.
 
Jetzs volkomen bin ich 70 jar alt.
 
[18']
 
Von de▀ hohen alterthumbs freiheit und erhen.
 
Wie die alten geschaffen sullen sin und guts an sich haben.
 
Wa▀ den alten zu miden.
 
Neusser rauben zu Rodekirchn und Mulhem.Bd.4, S.05.
 
Bonner vor Drachenfiltz betrogen.
 
[19]
 
Obiit carden Wilhem zu Swartzem et uxor.
 
Colnische schiff zu Bon angehalten.Bd.4, S.05.
 
Obiit Conradt Schuyf drinasius.
 
Welschn uff Lechenich komen.
 
Omphalio eirst 8 gl. fharn von paulus hau▀ bezalt.
 
[19']
 
Breif von swag. Fischbach zu Bacharach untf. und widderbescheidt.
 
Neuwe halfman▀ frau von Swartzhem hie gewest.
 
Reimlin von den urwirken s. Jacob und Carmeliten.
 
Ursach.
 
[20]
 
Rheinmeister eidt gethain.
 
Her Stoir monstert zum Broil. Von im.Bd.4, S.06.
 
Geswetzs tuschen suster Sibille und Woringen.
 
[20']
 
Von beider gelegenheit.
 
Wie ich sei getroist hab.
 
Zu lichmi▀ an nunc dimittis sernum tvum domine gedacht.
 
Ein carmen von nunc dimittis, gedigt.
 
[22']
 
Besclo▀ von minem nunc dimittis.
 
Wie min erben nach mir von Marien Luchelgin▀ rent und fhar quitern sullen, qua forma.
 
[23]
 
Gulsche rheide handlen zum friden, mit Schenck und Bon.
 
Obiit regens carmelitarum.
 
Die burger zu Bon gefangen.
 
Maximilian. koninck in Polen gefangen.
 
[23']
 
Da▀ oisterich leger gesclagen zerstreut.
 
Wem die nederlage in Poeln wehe thut.
 
Obiit Barbar uff dem Iser s. Jacob.
 
Zwein au▀leger ankomen und ander schiff.
 
Bonner und nuisser ruther vor Coln scharmutzelt.
 
[24]
 
Nuptie Matthei▀ Gyndorfs Hoeportz.
 
Nuptiæ d. Brambergs.
 
Min lest regnongs zittel im fahnen doctorn Offenberg zugestalt.
 
Am Juddenbuchel werden den bonner 50 pferdt ab genomen.
 
[24']
 
Vom legaten und pabst die den kreich foeren.
 
Obiit Ioachim Alsteden.
 
Kirchmeister s. Jacob die Blome zu verpieten.
 
Stadtgefarten vom keiser widderkomen.
 
[25]
 
Gulsche rethe laissen fridhandlung treiben.
 
Drei doctores jures promoveirt.
 
Lei▀ in hoesen gehat.
 
Jonge furst von Gulch helt fastabent zu Luck.
 
[25']
 
Vom sclechten fastabent.
 
Lestfastabendt und fastenspeisen.
 
Da▀ geschricht de▀ hau▀ zur Blomen im schrin verpotten.
 
Wie man die wonongen der kirchndiener s. Jacob sorgt.
 
[26]
 
Wie vor da▀ kirspel so auch vor da▀ hau▀ zu Weinsbergh.
 
Obiit swegern Lisbeth van Deutzs.
 
Obiit Diederich Boum und Broilman▀ dochter.
 
Broder▀ geburtzsfest.
 
[26']
 
Prinz van Semey und Tapis in Coln broit beir begert.
 
Zein gesellen die lein vom au▀leger abgehauwen, zwei feltstucklin.
 
Bonner forderen iren ranzon in Coln.
 
Kreichtzfolck bei s. Cunibertz ubergefaren.
 
Newe nachparn zum Grein.
 
[27]
 
Schenk zeugt aus Bon umb hilf.Bd.4, S.12.
 
Sorglich ist, cronicken zu schriben.Bd.4, S.12.
 
Bergschen scharmutzeln mit den Semeyschen, bis etlich toit plibenBd.4, S.13.
 
Die 20 dall. fharn au▀ Brunsbergh abgeloist infra fol. 30 widderangelagt.
 
[27']
 
Link secretarius von Welschn spolieirt.Bd.4, S.13.
 
12 fanen Welschn faren uber Rhein.Bd.4, S.14.
 
Gotschalk von Polhem von Welschen angefertigt.Bd.5, S.298.
 
Obiit Gerhart Lutzekirchn, kirchmeister s. Jacob, und von sinem lebenBd.4, S.14.
 
[28]
 
ætatis 84 jare.
 
Fuit executor meus.
 
Obiit meister Tilman urwircker s. Jacob und wie es damit sei.
 
Wierportzn gewagt.
 
Resentz uff Lutzenkirchen▀ bgrefni▀.
 
[28']
 
Beikompst der Lutzekirchen▀ erben.
 
Lutzekirchen nitz besatzst in die kirch oder armen.
 
Obiit Wilfradt hau▀ meister Fischkaufhau▀.
 
Corneli▀ zum husmeister erwelt.
 
[29]
 
Efferen verbrandt.
 
Vyntz verbrandt.
 
Von verscheiden der leude meinongen.
 
Gerhardt Lutzekirchen▀ erben vertragen.
 
[29']
 
Hat zwei a. b. au▀ an rentbreiffen verlaissen.
 
Da▀ ich nit vil nachlaissn werde betrot mich.
 
Bei wilchen die guter am lengsten verpleiben mogten.
 
[30]
 
Graven rindorf gebrandt.
 
An uberich anzeichen gedacht.
 
[30']
 
Von minen mangeln die zu corrigern in minen geschriben boichern.
 
Additio, wie min schriften corrigeirt sulln werden.
 
[31]
 
Frau zum Mullenstein 3 spenden s. Iacob uffs neut bestift.
 
Von 1 dall. fharn uff Gruter▀ hau▀.
 
Obiit Goddert von Mulhem achter s. Jacob.
 
[31']
 
600 soldaten den bonschn zu komen.
 
Doctor Ordenbch zu Speir assessor worden.
 
Die Bergschen und Semeyschn doin sich schaden under einander.Bd.4, S.16.
 
Vurstat zu Siburg und Zweivels haus verbrant.Bd.4, S.16.
 
Gotschalck Dutzs herbergt zum weinsbergschen alten Thorn.
 
[32]
 
Carden Wilhem▀ hofrecht so mir 4 dall. jar▀ galt zu Swartzem abgebrant.
 
Saltzga▀portz und der mehe zugemaurt.
 
[32']
 
Predig der passion zu Carmeliten gehoirt, zu Augustinern gebicht.Bd.5, S.299.
 
Parschfest gehalten.
 
Henrichen von Berchem zum achten erwelt.
 
Der von Taxis vor der schanzn erschossen.Bd.4, S.17.
 
[33]
 
Von Taxis stadrlich begrefni▀.
 
Gestalt de▀ wapens.
 
[33']
 
Abreiung der sepulture.
 
Epitaphium qvadammodo.
 
Sic transit gloria mundi.
 
Obiit Mertin Lutzekirchen.
 
Obiit her Virschen ad Gradus mariæ.
 
Uff der Schrodergaffeln gewest.
 
[34]
 
Vom concept eines vertrags von den erbgenamen zu Weinsberg uffzurichten, vide infra fol. 44, vide decrepi. anno 1594 den 31 augusta, fol. 376 de hac materia.
 
War vor der vertragh nodich und deinlich.
 
Summarischer inhalt de▀ concepti.
 
[34']
 
Recepteir min zweithe codicil vorg. meinong zu gut.
 
Jeder hab ein keindtheil am hau▀ Weinsbergh.
 
Da▀ hau▀ bei dem gesclecht zu erhalten.
 
Quinque verseculi inn uniqus sensus.
 
Expositio intellectus.
 
[35]
 
Ob da▀ vorg. concept des vertrags pillich und redlich sei.
 
Wie der § per traditionem institu. de rerum divi. her gegen vorzuwerfen.
 
Wie sulches § zu underscheiden und zu verstain si.
 
Ein her sin▀ guts alieneirt da▀ nit alle zit.
 
[35']
 
Folgt wa▀ vor eigen oder gemein gut zu erachten sei.
 
Lex, dudum leist die alienation in frembden zu.
 
Da▀ alte testament, et 50. iubenius sin dar gegen scz. 50. dudum.
 
Der landtz gebrauch leist es und. frembden nit lichtlich zu.
 
Disputabile an primmonia sicit in extraneos alienabila.
 
Die natur und art wirckt in den guttern.
 
[36]
 
Wilche gutter in warheit vor eigen zu halten sin.
 
Ermanongh an die alte und jonge hau▀gnosen.
 
[36']
 
Kindt Benedictus gespenet, und von beiden zwillingen.
 
Colner gotztragt.
 
Rumoir im leger gen Bon, der lotringer.
 
[37]
 
Bei swager Benedictus zu gast gewest.
 
Obiit Margreth von Alterna zu Duren.
 
Obiit 500. pastor, scheffen.
 
Reimersgassen 10 dall..
 
Pension bezalt.
 
[37']
 
Den 3 maii Hermans geburt fest gehalten, zum vorbildt.
 
Wer uff dem fest gewesn und wa▀ angericht.
 
Vom posticipern und anticipern de▀ hausfests.
 
Wa▀ von de▀ hau▀er mirck betragt.
 
[38]
 
Wie da▀ mirck delinieirt 3 crutzr hab, und gestalt sei.
 
Wa▀ beim mirck zu mircken, und zu halten.
 
Wie und wa de▀ hau▀ mirck zu gebruchen.
 
Obiit Johan Rodenkirchn Breidtstra▀.
 
[38']
 
Johan Starck zu rhade erkoren.
 
Caspar Nei▀ da▀ kindt gehaben.
 
Ob min geschriben und gemailt wirck von hau▀ und gesclecht Weinsberg nach mir getadelt wurde.
 
Wa▀ luide da▀ dhoint.
 
Wie und wa mit den zu begegnen.
 
[39]
 
Ob man dar von disputeirte.
 
Breifkist s. Jacob renoveirt, breif ingelagt.
 
Von der hinleissigkit.
 
Memoria Barbare von Gladbach.
 
[39']
 
Christian Koilgin zum kirchmeister s. Jacob erwelt, und wie_.
 
Peter Kremer zum achten s. Jacob erwelt und presentien.
 
Von de▀ kirchmeister▀ essen.
 
[40]
 
Christian Koilgin zum executoren angeordnet.
 
Von her Neuwenhaiffen den ich executorn pliben la▀.
 
Jonfer Barbar Hersbachs zu Weinsbeergh gewest.
 
[40']
 
Vom rumoir zu Pari▀.
 
Der koninck au▀ Pari▀ gewichen.
 
Der von Guise schreibt zwimal von sich.
 
An den koningh.
 
An die stende.
 
[41]
 
War in der von Guise verargwonet, wie auch die switzer.
 
Wa▀ der von Guise zu pari▀ ingenomen_.
 
Neif Gotschalck Dutz uffTilgung: Embden; unterstricheltverreist, sol zu Staden sin.
 
Obiit Godleif.
 
Wa Mertin Schenck di▀ zit sei.
 
[41']
 
Obiit uxor Frederici Stapedii.
 
Ein magt vor gericht sich selbst in▀ leib zu halber thoit gestochen.
 
Medicin gebrucht.
 
Au▀ dem stoblin uff min schreibkamer gefharen.
 
[42]
 
Von sommer und winter luft.
 
Swegerin Levart Ripgin▀ von Nuy▀ von morgen landtz gsproche..
 
Au▀ der schantz gen Bon im leger 40 erschossn.
 
Obiit joncker Judde.
 
[42']
 
Ich zum rhaitzrichter vorgesclagen.
 
Vom herlichen hausse uff dem Numart, wer und wie es gebaut.
 
De▀ keiserhof genant oder her Nicasius hof od. her Leiskirchn▀ hau▀.
 
Ist getheilt worden.
 
[43]
 
Obiit her Tilman Ripgin.
 
Welschn, setzen an die Berchemer confare und lauffen die burger dar.
 
Tagwagt uff der Wilerportzn gehat.
 
[43']
 
Den bot getragen.
 
Obiit scheffen Tytz.
 
Gelesen da▀ Ciceronis sohn vil gesoffen hab.
 
[44]
 
Ermanong an min bloitzbewanten.
 
An haltung de▀ wil len▀ licht die kindt und machschaft.
 
Noch vom concept ein▀ vertrags der erbgenamen zu Weinsbergh zu addiren.
 
Additio von concept da▀ hau▀ Weinsberg und erb zu Dormagen betreffende.
 
[44']
 
Wa von da▀ concept tracteirt, und wie ich es confirmere.
 
Von der peen der widderstrebenden.
 
Ablai▀ de▀ guldenjar▀, Sixti 5 in 7 kirchen.
 
[45]
 
Ich de▀ guldenjar▀ affla▀ verdeint.
 
Obiit Thoni▀ Hoern.
 
Gedicht dar in swerlich gefragt worden.
 
Allerlei gedancken.
 
Pingstag hoichzit gehalten.
 
[45']
 
Am abendt von h. geist, gesongen.
 
Zelus domus tuæ comedit me, phal. 68 interpretatio.
 
De zelo ecclesiæ sancti Jacobi.
 
De zelo erga domum Weinsbergh.
 
[46]
 
Aletgin von Polhem cognatin geboren.
 
Scharmutzel der bonner und bruiller im feldt.
 
Da▀ boich senectutis von zwien theil samen gefoicht, und wie.
 
Vom boich ivuentutis et senectutis.
 
12 fendlin welschen in▀ leger vor Bon komen.
 
[46']
 
Bon die stadt brant.
 
Kindt Ailgin Ernstrai▀ gehaben.
 
Obiit der marckgraf von Baden.
 
Obiit Joachim geweltrichtrichter▀ diener.
 
[47]
 
Obiit carmelita mente captus.
 
Bloitfhanen zu Bon v▀ gestochn und zeichn zu Poppeltorf.
 
Truben geblohet.
 
S. Vitstag, und von s. vito martire.
 
Von den 2 solsticiis et 2 aequinoctiis, aber post reformatiarum calendarii Georgii 13 papa sin sie 10 tag posticipeirt.
 
[47']
 
Von veranderong der zit.
 
An den Carmeliten begert de▀ mitumbgancks, sei de▀ wein▀.
 
[48]
 
Uff s. Jacob gotztragt nit gewest, dan uff der gaffeln.
 
Sin 13 groisse bussen vor Bon komen.
 
Rymsche ingenomen.
 
Uff der 10 tusent martir tag geregnet.
 
[48']
 
Popelstorf uffgeben.
 
Burgermeister erwelt.
 
Von den 6 herrn in Coln irer authoritetn, macht, und vorthel und erhen.
 
[49]
 
We▀ ich die 6 herrn zu erinnern wei▀.
 
Von eim gemeinen rhaidt zu Coln.
 
Warumb ein rhadt den 6 hern folgt.
 
[49']
 
Wie es mit dem votieren zugehet.
 
Wa▀ etliche soichen, oder scheuwen.
 
Vom underscheide der rhaitzherrn.
 
Ermanong der burger und hausfatter▀.
 
[50]
 
fordert monatlich vom stift.Bd.4, S.31.
 
J. Marie Smidtzs ihr geburtzs fest gehalten.
 
Vom hui▀ zu der Dvuen da▀ Melerman▀ hui▀ zu heischn plach.
 
Werschaft von vorg. hui▀.
 
[50']
 
Mit 10 gl. besweirt, nota e▀ stehen 10 gl. in der werschaft sin aber mehe alte swere faren.
 
Mit 15 dall. besweirt.
 
Obiit uxor Garthoiffens.
 
Urclock s. Johan eirst uffgesatzst.
 
[51]
 
Obiit uxor 500. Lemgovii hidropisi.
 
Obiit Colm Kyncki▀ ruptura.
 
Gutliche handlunge mit Wilhem Paulus erben wa▀ ursachn.
 
Wa▀ geregtigkeit Eifgin Paulus hat.
 
[51']
 
Vom proce▀ und forderong am gericht, dar au▀ die gutte gefolgt.
 
Wa▀ an in der gutten vernomen und gehandlet.
 
1.
 
2.
 
3.
 
4.
 
5.
 
6.
 
7.
 
8.
 
9.
 
10.
 
11.
 
[52]
 
Warumb di▀ angezignet.
 
Aus Bon im leger bussen vernegelt, zwein nachn bekomen.Bd.4, S.31.
 
Wetter s. Aposteln im thorn.
 
Zwen Welschen vur der Wierporzn ersclagen.Bd.4, S.31.
 
Ein jong sich zum Ancker thoit gefallen.
 
Schantzegreber vor Bon ersclagen.
 
[52']
 
Keiserliche gesanten in Bon gespreich gehalten.Bd.4, S.32.
 
Der Dutzen kinder kist zu Croenberg gesatzst.
 
Obiit Johan von Delft, aetatis 84.Bd.5, S.303.
 
[53]
 
Von der hispanischer armada uff der see.Bd.4, S.32.
 
Wa▀ sich mitler zit zugetragen.
 
Zu Utrecht zwei mandata publiceirt.
 
Aus der schanzn gen Bon in die schiff geschossen.Bd.4, S.33.
 
[53']
 
Bonner im leger schaden bei Deitkirchn getain.Bd.4, S.33.
 
300 Brabender aus Coln gezogen. Der huiszins abgesclagen.Bd.4, S.33.
 
Vor dem Igelstein 300 ferken den nachparn gerauft.Bd.4, S.34.
 
Wa si hinkomen.
 
[54]
 
Von der bleibender hau▀narunge ihm hau▀ Weinsbergh.
 
Doctor Crudener sin krentzgin gehalten.
 
Obiit Alheitgin Polhem.
 
Eckenberger in▀ leger vur Bon komen.
 
[54']
 
Edictum de▀ konincks von Franckrichs effect.
 
Beigetruckte artickel.
 
[55]
 
Einer ander truck effect.
 
Wa▀ mich vom edicto bedunckt.
 
Vide 23 decemb. anno eodem.
 
[55']
 
Gutlich tag de▀ hau▀ zur Blomen gehalten.
 
V▀ Bon 200 pferdt, nichtsz.
 
Obiit borggreif Wierportzs.
 
S. Jacob kirmi▀.
 
Engin Reimer▀ga▀n ir fest gehalten.
 
Von suster Sibilln verkun digen uffm stoil gespreich.
 
[56]
 
Bedencken wie irthumb der zwier kirspel zu verhutten.
 
Conceptum supplicationis.
 
[56']
 
Besclo▀ und beger.
 
Von der gewaltiger armada v▀ Hispanien.
 
Namen der merschif.
 
Medina sidonia general oberster.
 
[57]
 
Von den heubtluthn und anzal der schiff.
 
Von Portugal.
 
Von Biscaia.
 
Von Castilia.
 
Von Andalucia.
 
Von Gipucia.
 
Orientalische schiff.
 
Von Neapolis.
 
Von underscheidt der schiff.
 
Die uff iren eigen zolt mitgezagen.
 
[57']
 
Ander personen zum geschutz spital, geistlichen.
 
Folgen die regimenten.
 
Von benten und companien.
 
Summa alle▀ folgs.
 
Von proviande.
 
[58]
 
Von allerlei vorrade.
 
Warumb ich di▀ angezeignet.
 
Von eine▀ urthel im verslin.
 
Druf min beduncken.
 
Obiit Christian Wickrade.
 
[58']
 
Auf nachpar Eifler▀ kindtauf gewest, ich bit mich selbst nit zu gefatter.
 
Der brauch de▀ fewer▀ vincula petri vergehet.
 
Benedictus Weinsberg da▀ kindt kranck.
 
[59]
 
Gespreich der ehe tus. Johan von Woringen und miner suster Sibillen.
 
Warumb die sach so lang angestanden.
 
Verdugo, zugt in▀ leger vor Bon.
 
Suster Sibilla bereit sich mit iren frunden.
 
[59']
 
Wa▀ die frunde gerathn.
 
Johan von Worringen gesindt miner suster zur ehe bei un▀.
 
Min bescheidt daruf.
 
Den andern tag sie beide zu gast gehat.
 
[60]
 
Vom concept und der abreden.
 
Vom offen schriben an min miterben, und concept eine▀ vertrag uffzurichten.
 
Copei de▀ vorg. offen schriben▀ vide supra fol. 34 et 35 et fol. 44 et infra fol. 376.
 
[61]
 
Vide supra 31 maii anno 88.
 
Laufgrave gegen Bon ingenomen.
 
Heilich gesclossen tuschn Johan von Woringen und sust. Sibillen.
 
[61']
 
Auf den nachtagh.
 
Heiligs vorwart zuschen Johan von Woringen und Sibilln von Weinsbergh.
 
1.
 
2.
 
3.
 
[62]
 
4.
 
5.
 
6.
 
7.
 
8.
 
Heiligs frunde.
 
[62']
 
Actum voi quando.
 
Wie die Hispanische armada uff der see von den engelschen beschedigt und verjagt.
 
Die eirste getruckte zidung.
 
Ordnong der Hispa. schif und dem schiffstride.
 
Frantz Drack capitein.
 
Don Petro de Valdez gefang..
 
[63]
 
Hispa. schiff zu Cales die ancker geworfen.
 
Der von Parma kunth nit zu hilf komen.
 
Hispanische schiff werloi▀ und verstrewet.
 
Hispanischen in die Nordtsee geflauwen.
 
Die ander getruckte zeitung, ernst extract au▀ Engelandts hof.
 
Engelsche admiral und viceadmiral die victoriam erlagt.
 
[63']
 
Von vil gefangen.
 
Der zweite extract von Cales.
 
Feurschiff.
 
Der dritte extract von Jermant.
 
Drag und admiral verfol gen die Hispanische schiff.
 
Von getruckter figurn de▀ schiffstreidts.
 
Reimen von der Hispanischer nederlage uff der see.
 
[64]
 
Zwei tusent stuck grobgeschatz. zwen zigtusent man.
 
Drak zertrendt die schiff.
 
Der armada.
 
Min min beduncken von der Hispanischer armada und gwalt.
 
Der koninck von Hispanien kein kreichsman.
 
We▀ der kreich sei.
 
[64']
 
Ditichon, cui fidendum.
 
Von der beckerschen und ganse Backhui▀ neben Weinsbergh. Vide _ fol. 93, pag. 2.
 
[65]
 
Gerucht von m. g. h. von Coln Ernesto.
 
Parabel der federn.
 
Schantz gegen Bon sich uffgeben, aber die in Bon wolten sich nit uffgeben.
 
Eiffer zu der kirchn und armen s. Jacob mich geirret mit zwen licentiaten.
 
[65']
 
Agnesn uff d. Hertzestrassen heilich gesclossen.
 
Suster Sibilla eirst in Woringen▀ hau▀ in gast.
 
D. Eicken son die bein au▀ Bon abgeschossen.
 
Da▀ broderessen sant Jacob zum 2t. ingestalt.
 
[66]
 
Obiit Wilhem van der Saar.
 
Waher da▀ sprach von mir nit dir nitVerzierter Punkt.
 
Obiit swager in der Vetwagen.
 
Zu Cronenb. gessen mit brutgam und braut.
 
Suster Tringin betroibt und vom hau▀ zum Thorn.
 
Hospitalitas virtus est.
 
[66']
 
Den hinder putz mit am hau▀ zum Thron zu halten.
 
Wie die Buchel▀ nachparn zum putz zu gestatten.
 
Obiit Benedictus Weinsberg bimulus et sepultus.
 
[67]
 
Ferrculus offen▀ mondes wults kussen.
 
Von di▀ kindts gestalt natur und art.
 
Regnong s. Jacob mit swarmoit.
 
Brulofft Johan▀ von Woringen und Sibilln von Weinsbergh.
 
[67']
 
Vom bruloffs essen und abscheidt.
 
Obiit min wingartzs frauwe.
 
Buloff tuschen Berchem▀ sohn und h. Liskirchen▀ dochter.
 
Nelgen in die Reimer▀ga▀ komen.
 
[68]
 
Metreman▀ hau▀ eitz frei worden.
 
Bon selbst beschossen.
 
Zeitung von der ubriger armada.
 
Von der seebrucken.
 
[68']
 
Zum Stommel vor 10 alb. wein uffgestechen.
 
Additio, si paterfamilias nomine proprio non appelativo sit inscrineatus.
 
Loesgelt in▀ schrin zu lagen.
 
[69]
 
Secretarii ir kirmi▀ essen ingestalt.
 
Widwe L. Huy▀ ihm Dusseldorper spalieirt.
 
Accipirti 1 freibutter.
 
Leinpat verendert.
 
Tagwagt auf sant Severinsportzn gehat.
 
Den bot getragen.
 
[69']
 
Obiit prior carmelti tarum.
 
Mir ein backzandt au▀gefallen, noch 1 stuck zands. Vide in 19 ja. anno 91.
 
Etliche heimlich v▀ Bon gefarn und geswommen.
 
Uff Kru▀kamps dochter bruloft gewest.
 
[70]
 
Moralia, wie man sich in der geselschaft zu halten hab.
 
Wer wein▀, oder wer wassers werdich.
 
Fons clitorius in arcadia odit vinum.
 
Wa benente fontein dem wein gehessich.
 
[70']
 
Ovidianum carmen.
 
Di▀ fontein abzumaelen.
 
Ein schiffman bei sant s. Cunibertz thorn erstochn.
 
Swager Woringen richt sin inuentarium uff.
 
Suster Sibilla mit.
 
[71]
 
Beick bei Xanten ingenomen.
 
Schenck zu Blerick vergeblich geschantzst.
 
Bon beschossen.
 
Bergen upt soem belegert.
 
We▀ den in Bergen angepotten ist.
 
Antwort zu beden seithen.
 
[71']
 
Bergen beschossen.
 
Die stadt Bon durch ein accort ubergeben.
 
Der von Politz zugt au▀ die andern in.
 
[72]
 
Vom knoden, schein mus meistern amptluden zu Airsberg.
 
Von den scheffenampten vor Herman zu Airsbergh Wierstra▀, Severim.
 
Nuptiæ 500. Lvuenburgs und Agnesn Kloichs.
 
[72']
 
Decretum in ca. Waltneil ad citandum heredes ro▀.
 
Von gerichtzhendlen in▀ gemein, ermanong.
 
[73]
 
Soldaten von Bon faren mit iren packen langs Coln.
 
Der becker vor s. Paulus wart verloren.
 
Burger wichen widder au▀ Bon.
 
[73']
 
Wein zum hollender vor 11 alb. die q. uffgestechn.
 
Etlige kunnen gein wein▀ untberen.
 
Wie der verlorn und gefangen becker im Korf erloist wart.
 
[74]
 
Nuptiæ lic. Saltzfa▀.
 
Eppel abgethain, 3 mald..
 
Lust und nutz ist fein bei einandern.
 
[74']
 
Obiit Geilgin van Nuy▀ 14 octob. sed te stata 6 octob..
 
Obiit Herman Mae▀man.
 
Von der sclacht bei Sixo in Ungern.
 
[75]
 
We▀ zu besorgen.
 
Uff der Hertzestraissen zu gast gewest.
 
[75']
 
Unse 13 hau▀regnong zu Weinsberg gehalten.
 
Anfanck der regnongen.
 
Au▀gabe.
 
Summa aller au▀gaben.
 
Broder▀ summa.
 
Min summa.
 
[76]
 
Da▀ untfangk.
 
Parceln de bzalung.
 
[76']
 
Superest mihi parum.
 
Vom vorrhade.
 
Gest.
 
Gedencks puncten di▀ jar▀.
 
Finis.
 
[77]
 
Elisabetgin Horn▀ geburtzs fest.
 
Bedencken einer brucken uber die bach gen der Hoeportzen zu machen.
 
Vom nutz und forthel der brucken.
 
[77']
 
Vom arckeir uber die bach.
 
Von der brucken gen Weinsbergh.
 
Bei ein rhaide drumb anzuhalten.
 
[78]
 
Wer di▀ sollicitern sulte.
 
Der magt ire 6 gl. loin▀ bezalt, und van der kochereien.
 
Der geistliche hausfatter sol dem weltlichen stande geneigt sin, additio.
 
[78']
 
Un▀ teglich weindrincken eitz etwa▀ gestolt.
 
Obiit Johan Kruft.
 
Heuptman Funck erschossn.
 
[79]
 
Truben gelesen ein am bekomen.
 
Obiit Maternus Colinus.
 
Rentbreif eins rats besiegelt und wie das zugehet.Bd.4, S.45.
 
[79']
 
Ein gespreich der sclusselherrn, das die namen und rent nit uffgelesn.Bd.4, S.45.
 
Zu Bon don Johan de Cardua gesworen.Bd.4, S.46.
 
Aus Bon zehen 18 fanen kreichslude.Bd.4, S.46.
 
Weinsberg lang nit ohn wein.
 
[80]
 
Vom wein und wasser beir und broit.
 
In der schanzn vor Bergen vil schadens. Einer durch einen isern spisBd.4, S.46.
 
Einen aissen gehat.
 
Wie ich mich die nacht durch halte.
 
[80']
 
Die nachtzs fantasien geben verschiden angesigten.
 
Quot capita tot sensus.
 
Carmen de facie, et de vultu.
 
Verdeutschung der vorg. verslin.
 
[81]
 
Im spegel der underscheit vide in lib. Weinsberg fol. 234 versiculos latinos.
 
Auf wen zu vertruwen.
 
Zwein uff rader gesatzst, so den becker gefangen hilten.Bd.4, S.47.
 
Besonder brauch in Coln.
 
[81']
 
Ermanong an straif zu gedencken und guts zu thoin.
 
_ litera pithagorica.
 
Zu Mulhem fengt man ein stetlin an zu bauen.Bd.4, S.48.
 
[82]
 
Die alt bergsche herrn haben uff die festen verzeihen.Bd.4, S.48.
 
Man mach den mart oder religion damit soichen.Bd.4, S.48.
 
Herzoch von Parma zugt ab vor Bergen.Bd.4, S.49.
 
[82']
 
Memoria unser eltern zu Weinsberg gehalten.
 
Wer erscheinen ist.
 
Wie angerchtet.
 
Warumb es alsus gehalten und wie es zuhalten sei.
 
Wie es angenomen wirt und geacht.
 
[83]
 
Etliche dheilten lieber kein gebruch vor zuwenden.
 
Aller selen tag zu Carmelitn nit gewest.
 
Obiit Nelgen van Ratingen widwe _.
 
Von miner additional memorien.
 
Von s. Hupertz tag von Gulchr sclacht den 1444 jar▀, hertzoch Gerhardt wa▀ von der swerdtsiden, hertzoch Arnolt von der spilsiden einer von Egmondt.
 
[83']
 
Alt reimlin.
 
Neu reimlin.
 
Aufzug der fhanenwagt von 6 uff 3 gelindert.
 
2 mr. korn▀ von Swartzen, legatur.
 
[84]
 
2 goltgl. jeden zu 26 rad. alb. bezalt dem hospital zu Reimbach, bege.
 
2 hoener 2 s. pacht zu Mertin▀haiffen uff 5 Johansstai▀ geliebert.
 
Von Helpestein▀ vertrag wegen de▀ hus zur Blomen.
 
Protestation wegen der rent von Oede.
 
[84']
 
De▀ weinhandel▀ im hau▀ Weinsberg redt gehat.
 
Carmen de vinea montis.
 
Erklerong wie Weinsb. mit namen und wirck uberein stimmet.
 
[85]
 
Wa her Weinsbegh eigentlich genent ist.
 
[85']
 
Wie da▀ hau▀ recht zu einem Weinsberch aller gestalt zu machen.
 
S. Mertin▀ abendt den mertin etlichn geschenckt.
 
[86]
 
Uff sicher tag zu schencken macht geregtigkeit.
 
Ermanung under zweien oder mehe gescheften, da▀ nodigst eirst anzugriffen.
 
Engelandt sult legaten zum turcken geschickt haben.
 
[86']
 
Der armen 10 dall. uff der Brucken mit 5 dall. bsweit.
 
Bin der collectorschaft mit dem hondersten pfenninck unthaben.
 
[87]
 
Bei 40 schiff langs Remagen ohn zoll abgefaren.Bd.4, S.50.
 
Suster Elisabet ihr fest gehalten.
 
In▀ stblin gestigen.
 
Vom spruch pauli ad timotheum wer die sinen nit versorgt.
 
[87']
 
Warumb ich sorgfeltich vor die hausgnossen zu Weinsbergh sin und irer oft gedenck.
 
Au▀lagung de▀ spruchs.
 
Der zoll zu Remagen abgeschafftBd.4, S.51.
 
[88]
 
Pastor s. Jacobi tragt 8 artickel dem kirspel vor.Bd.5, S.318.
 
Electus dominus Degenhardus prior carmelitarrum.
 
Wan der aduent jarligs kompt, da mit d. kirchen jar anfengt.
 
[88']
 
Da▀ neu jar gehet ihm winter an.
 
Addition h. Lamberti pastoris person betreffende.
 
Repetitio persones additionis.
 
Vidi libi declarationis fol, 1 21.
 
[89]
 
Linpat uff der bergscher seiden zugerust.Bd.4, S.51.
 
De▀ undersclags oder britzn uff dem haif zu w. redt gehat.
 
Questio, ob alte heusser stedich zu erhalten sin.
 
[89']
 
Wie der canonichen alte heusser gebaut werden.
 
Min broder sin jacobs krentzlin gehalten.
 
[90]
 
Swager Woringen gesinnet der heiligs vorwarten.
 
Kreichzfolk aus und in Bon gezogen.Bd.4, S.52.
 
Johan und Gotschalck von Dutz in der weinscholen ingeschriben sin.Bd.5, S.319.
 
[90']
 
Jong furst von Cleif zu Wesel nit ingelassen.Bd.4, S.52.
 
Peter von Rhade sin baneressen gehalten zur Alter dauben.
 
[91]
 
Im beirhau▀ einer erstechen, und dhur beir.
 
Von s. Barbarn und s. Luceien tagen.
 
Wa▀ ferner▀ bei dissen jonfer zu betragten.
 
[91']
 
Vom jaer, wie vil monat weghen, und tag es inhabe.
 
Vom tag und nacht wie vil stunden.
 
Vom naturlichen tage und kunstigen tage.
 
[92]
 
Wie der tag anfengt und verscheiden getheilt namen und wirck inhelt.
 
Mitnacht.
 
Mittagh.
 
Petrus von Weinsbergh geborn.
 
[92']
 
Leiendecker gehat.
 
Ermanong zum bawe.
 
Obiit doctor Crudener▀ hausfrawe.
 
Min stoblin gewermbt.
 
[93]
 
Wachtendongh belagt und erobert.
 
Schenck 30 wagen von Deventer spoliert.
 
Kein kost uff Thorne uff Swartznhu▀ gehalten.
 
[93']
 
Backhuy▀ peif gebrant.
 
Warumb da▀ Backhuy▀ zu gelten wan es feil were.
 
Von eim putz vor da▀ Backhau▀ zu setzen.
 
[94]
 
Staten nemen Schencken sin schantz in.
 
Bei 500. Crudener schencken gewest.
 
Vorspoit van Franckrich.
 
Parlamenten zu Ble▀ in Franckrich vergattert.
 
[94']
 
Der hertzog von Guise vor dem koninck erstochen.
 
Cardinal von Guise, 2 bischof und andern erworgt.
 
[95]
 
Reimlin, wie, und wa▀ ursachen der von Guyse umbkomen se.
 
In Parei▀ 200 gefangen.
 
[95']
 
Christabendt, offergelt.
 
Christfest fengt da▀ jar an.
 
Petrus von Weinsberg geteuft, wie es an den namen gerathen.
 
[96]
 
Obiit swager Walraf zu Polhem.
 
Obiit Lucei widwe auf der Bach.
 
Minem neiffen Herman min secreta offenbart.
 
[96']
 
Newjar▀ abendt.
 
Die rheinmeisterschaft hat mir di▀ jar inpragt vide supra 24 decemb. 37 gl. cueim 19 alb..
 
[97]
 
Vom newjar▀ tag.
 
Von der besneitungh.
 
Continvatio de▀ alten boesn jar mit dem nuwen.
 
Vom nuwen jar zu schencken.
 
Mittele weisheit ist da▀ nuwejar.
 
Wa▀ von der weisheit gesagt wirt.
 
[97']
 
Verdolmetschung der weisheit.
 
Wa▀ die weisheit sei.
 
Au▀lagung der diffinition.
 
Dreierlei weisheit, ethica.
 
[98]
 
Oeconomia.
 
Politica.
 
Drei zeiten nimpt die weisheit vor.
 
Drei wirck nach ordnong folgt die weisheit.
 
Von rhaidtsclegen und und wa▀ der rhaidt sei.
 
Umbstende erwogt der rhaidt.
 
[98']
 
Der umbstende sin 10.
 
Distichon circumstanciarum.
 
Von 12 eigenschaften bei den rhaitsclegen.
 
1.
 
2.
 
3.
 
4.
 
5.
 
6.
 
7.
 
8.
 
9.
 
10.
 
11.
 
12.
 
Orden in rhaidtsclegen sitzst in 4 regulen.
 
[99]
 
Ein punct au▀ minen testament zu beratsclagen gesetzst, vom ubrigen.
 
1 wa▀ zu beratsclagen sei da▀ intent.
 
2 durch wilche mittel da▀ intent zu bekomen.
 
3 von erwelong ein▀ under mehe mitteln.
 
4 wie er zum vorgenomen mittel komen moge.
 
Von kaufhandel zu bedencken.
 
Ich la▀ da▀ nujar bei mittel weisheit.
 
Lesen, sehen, hoeren deint zur weisheit.
 
Wa▀ boich nodich sin.
 
[99']
 
Vil sehen▀ hilft dar zu.
 
Vil hoeren hilft auch.
 
Man wei▀ durch ursach.
 
Wa▀ eim weisen mehe zustehet.
 
Nar sin zu rechte zit.
 
Weisheit mit ein spiegel gemalet.
 
Ob wol gethain, weislich gethain seiVerzierter Punkt.
 
[100]
 
Min neuwejare sullen leren zum nutzs.
 
Quis svus, wer sich ist, wer ein▀ andern ist.
 
Nach freiheit tragten.
 
Uff newjar▀▀ tag vom camp gehandlet.
 
Min gebortzfest gehalten.
 
[100']
 
Peter von Rhade verkauft sin hui▀ zur Dvuen.
 
Regina Franciæ gestorben, Catharina de Medices.
 
Hau▀koninck zu Weinsberg gekorn.
 
[101]
 
Vom camp zu Dormagen zu bedencken.
 
Wa▀ mit dem capittel s. Andre vom camp zu handlen.
 
Vom camp 1ź mald. korn▀ bezalt.
 
[101']
 
Vom zaune, und schade.
 
Sclo▀ und begern.
 
Pacht zu luchtern, oder uff gelt zu modereren.
 
Hie werden iura allegeirt vom erbpacht in kreichsziten.
 
[102]
 
Off die pacht umb de▀ kreichswilln, nach zu laissn.
 
Off die gute nit stadt het dem rechten zubefillen.
 
Nit so groi▀ am camp gelegen.
 
Besclo▀ der theologen in Pari▀.
 
De▀ konincks schriben edict und untschuldigong.
 
[102']
 
Koninck schickt zum pabst.
 
Von unkontschaft etlicher secundarien cognaten.
 
Additio, die hau▀cognaten de▀ veirthen gradts in▀ genealogeiboich zu prengen.
 
[103]
 
Ob nutzer ein hau▀ zu bawen oder zu berenthen.
 
Von geistlichn und hau▀ Weinsbergh.
 
Obiit die alte Groppersche.
 
[103']
 
Obiit Sixtus van Hilden.
 
Obiit Herman Quackert.
 
Obiit suster Jenne deman▀ Reimersgassn.
 
Swager Woringen die copei de▀ heilige geschickt.
 
Obiit Thoni▀ gaffelbode.
 
[104]
 
Von minen spenden uff s. Hupertzs tag und den 2 maii.
 
Minen erben zu keinem special underpfant der 5 goltgl. zu zwingen in miner memorien.
 
Dem pastoir s. Jacob ein antwort zugeschickt.
 
[104']
 
Leidecker uff der kimnade.
 
Ansclag uff Nymmagen gehat, Berck gespeist.
 
Sibilla van Dutz geborn.
 
Min broder erhelt ein urthel gegen Stapedium.
 
Im Capittel ad Gradus und bei suster Marien zu gast gewest.
 
[105]
 
Nuptie Lisbeten Liblar▀ zum Sternen Hoeportzn.
 
Castenholtz fhar auf Hacknhus angepotten.
 
Obiit uxor 50. Gerwen calendii.
 
[105']
 
Sibilla van Deutzs ist geteuft.
 
Mit 4 fhanen uffgezogen.
 
Von miner elter und irer elter begrefnissn.
 
Ihesuita ein gasterei vor kinder angestalt.
 
[106]
 
In Boelio gelesen.
 
Von mittelmeissigkeit.
 
Min erb sol sich am mittel halten.
 
[106']
 
Wie e▀ mit der fharen de▀ wingartz in der Achterstrassn gestalt si.
 
Von einer gemeiner scholen zwischn s. Jacob und s. Georgen uffzurichten.
 
[107]
 
Von einer schoelen daselbst, vor 5 kirspel im Overpart uffzurichten min vorsclach.
 
[107']
 
Lestfastabendt, wein dheur.
 
Sustern Sibillen 5 goltgl. abgelaust.
 
[108]
 
Obiit der jong riche Monhem ritter.
 
Obiit Greul▀ dochter Altemart von leibten.
 
[108']
 
Obiit Johan Merhem Rheinga▀.
 
Cathedra petri martius olim p_____us mensis.
 
Tabula 4 partium anni ante reformationem calendarii.
 
War vor die feiertage nutz und nodich sin.
 
[109]
 
Versus quatermonum anni.
 
Vom ubergesigt in den hof zu Weinsberg.
 
De seruitute non altuis tollendi, in jure.
 
[109']
 
Vom ubergesigt am hindern hofgin.
 
Fredrichn Lutterkusen vor gericht citern laissn.
 
Libellus actionis.
 
[110]
 
Conclusio libelli.
 
Von minen spenden uff s. Hupertz tag und 2 tag maii.
 
[110']
 
Schenck Dursten ingenomen, drau▀ gesclagen.
 
Ob min broder nit hart uff min testament hilt, dar widder handlete.
 
Wer widder minen broder stritten sol.
 
[111]
 
Wie min neif Herman sinem oemen begegenen sol.
 
Obiit N. Unverdorfens widwe Johan Gerlichs.
 
Geil sparkle.
 
[111']
 
Obiit Johan Pastoir Altemart.
 
Obiit Catharin von Memmin gen Frawe zum Korfe, wie ici irer kuntschaft bekomen.
 
Wie sie im lesten ehestandt ubel angelauffen.
 
[112]
 
Von iren testamenten und executoren.
 
Wa▀ sie mir besatzst und andern.
 
[112']
 
Kan ich einen erben nit rich machen, wie kan ich alle frunde rich machen.
 
Von armoit, und von.
 
Richtumb.
 
[113]
 
Mittelmeissigkeit die beste.
 
Obiit decanus sancti Georgii et vita eius.
 
Mit dem L. sterilis, mich bekommert.
 
[113']
 
Applicatio uff da▀ hau▀ Weinsbergh.
 
Von mine▀ broder▀ geburtzfest.
 
Doctor Glaser zu mir komen im sin leidt geclagt.
 
Handlung vom hau▀ zur Gotzgnaden.
 
[114]
 
Ein schiff in der ufffart nach Franckfort spoliert.
 
Maximilian der gefenckni▀ in Polen erledigt, nondum.
 
Von 10 dall. fharn uff Gruter▀ hau▀.
 
[114']
 
Obiit widwe Pingsthorn▀.
 
Vom beleide hinden im hau▀ zur Dauffen uff der Bach, an Weinsbergs stall.
 
Copei de▀ beleidts au▀ de▀ amptzboich.
 
[115]
 
goltgl. uff 13 mr., die rad.d uff 12 mr. gestigen, muntz verlauf.
 
Gerdenberg dem von Parma ingeraumpt.
 
[115']
 
Parschtagh s. Jacob.
 
Der hausfatter were von den hausgnossn zu institueren oder zu substituern, zu belaissen.
 
In heilichs vorwarten mit dem ruckfal zu versorgen.
 
Sulchs zu befordern.
 
[117]
 
Gespreich Herman vom last der wagt bott, hondts pfennings.
 
Additionalis declaratio.
 
Ermanong zu burgerlichem last.
 
[117']
 
Suster▀ hofstadt uff d. Bach dem dem hui▀ Weinsberg wol gelegen.
 
Gestalt der hofstat von alter▀, wer sie gebraucht.
 
Serck vor der Wierportzn fonden.
 
[118]
 
Vom anfanck de▀ 3 copienboich s. Jacob.
 
D. Crantz und ich an zwei mail 20 dall. fharen zu Nidderich geschriben, Columbæ an 6 rad.d.
 
An 500. Ordenbach zu Speir gescriben von familiar sachen.
 
Wirt mir die pachtung de▀ Wolfguts aufgesagt, licht eitz still.
 
[118']
 
Lenderei ist eitz unwert.
 
Peter von Rhadt zu Enger▀ arresteirt und von siner scholt.
 
Lic. Reck decanus Georgii worden, und vom widdenhof.
 
Engin 10 dall. an fetmenger geschickt.
 
[119]
 
Beum frohe groin worden.
 
Etliche tusent oxsen und schaif in Brabant get..
 
Obiit jonfer Barbara Hersbach zu Marienforst.
 
Auf min schribkammer gefaren.
 
Stancket zu Weinsberg gebawet.
 
Doctor Crudner duxit scdm. uxorem.
 
[119']
 
Einigkeit de▀ namen▀ macht zuneigung auch zu Weinsbergh.
 
In honorem nomis mach etwa▀ geschein.
 
Rerum nomina imutabilia, qvomo intelligendum.
 
Beim namen Weinsberg zu verpleiben.
 
Schantz zu Dormagen uffgeworfen.
 
[120]
 
Groi▀ uffroir binnen Constantinopel wegen falschr muntzs.
 
Groi▀ brandt und schade zu Constantinopel.
 
Schrecklich wetter zu Venedich und in Italia.
 
Vom hausfest und der erfindungKreuz.
 
[120']
 
Boichen gehet vor, funden folgt nach.
 
32 rad.d pension von jonfer Hall.
 
Memento.
 
Collectoren wegen taxen der heusser zu unserm quater umbgangen.
 
Wa▀ gespreichs gefallen.
 
[121]
 
Wie unse wonheusser taxeirt sin.
 
We▀ mir un▀ besorgen.
 
Ander neben heusser geschatzst.
 
Uff 400 uff 800 ohn den wingart.
 
Die 15 dall. fharen uff Hacken hau▀ eitz zweiherrich worden, reii.
 
Schribt mir 500. Ordebach von motter▀ testament.
 
[121']
 
Gotschalck Weinsberg da▀ kindt geruddelt.
 
Zwein haiffe zu Polhem verbrant von kregern.
 
Neif Herman▀ geburtzfest ein vorbilt de▀ hausfestes.
 
Wie angericht sei, di▀ jar uff den mittach.
 
Betragtung uff min veir sustern noch lebendt hie benant.
 
[122]
 
Sin mir all leif und wert, mit underscheit.
 
Wult in gern vil thoin wan iche vermogt.
 
Bitt sie alle minen lesten willen zu besteigen.
 
Warumb ich irer gedenck.
 
[122']
 
Iacob Fi▀bach von Bacharach hie gewest vide s. 30 maii scripsi illi vide, 6 marcii anno 91.
 
Sin volmacht gelesen und namen der frunde.
 
Vom vertrag wegen de▀ Lantzelroderhofs.
 
Bericht der breif.
 
Von proce▀ im saal super desertione.
 
Wie e▀ mit den widdeparthien, abbrennen, lehn, erfpacht gelegen.
 
Fi▀bach alle▀ angezeignet.
 
Von den 3 huisser und hau▀zin▀ rede.
 
[123]
 
Anwisung de▀ geschrieb_ und besigtung der husern.
 
Ich gewoge der futura successione.
 
Von der hewwisen zu Cube.
 
Die regnong vor die handt genomen.
 
Regong alle▀ untfancks und au▀gaben der zweier heusser allein.
 
Peter von Rhadtz hu▀.
 
Underwindt ich noch nit.
 
Den von Bacharach zu komen 38 gl. 2 alb. 4 h. die ich bezalt hab.
 
[123']
 
Wa die quitanz und da▀ zittel zu finden.
 
Die schreinschribung pleib zu ruck.
 
Von Peter von Rhaidtzs bavuzittel 62 dall. 12 dall..
 
Abscheit samen gemacht vid infra 30 maii.
 
Contra tutvetenses in ca. constitueirt und gestolt.
 
Blanckemeier mit Broil bedacht.
 
Bei swager Woringen zum Ravenstein die frunt zu gast.
 
[124]
 
Suster Sibilla 52 ihar alt, ihr geburtzsfest.
 
Passion mine▀ bruchs.
 
Vom sclei▀spil der ampt. uff pingsten, von alter.
 
Wie sie au▀ und inzogen sich den wein schenktn.
 
Warumb ich di▀ anzeigne.
 
Obiit Christianus Bongart.
 
[124']
 
Fridrichen Lutterkusen per scedulam aviseirt.
 
Von Jacob Fisbachs zu Bacharachs handlung gedacht vide supra 15 maii.
 
Den verlitten irthumb nit verursagt.
 
Ich kan den kunftigen irthumb nit hinlagen.
 
Die nachkomen moissen e▀ au▀richten, gehertzst sin.
 
Von besweirni▀ dernTilgung: dern; unterstricheltgerichtzsachen in▀ gemein.
 
Profitlich zu richten.
 
[125]
 
Vor dem gericht sich nit zu seir schrecken.
 
Gerichtzhandel leirt zu zeiten, ist nutzlich.
 
Von bericht und forthel in der Cub▀ sachen.
 
Elisabet von Eller genant Fix geborn und geteuft, ein hau▀cognatra.
 
Collectores in der Achterstrassn gewest.
 
Scholaster Georgii schenckt mir 1 hasen, und ich ihn doctor Crudener.
 
[125']
 
Obiit j. Margret Reimer▀gassn, und 4 dall. leif rent s. Jacob abgstorben.
 
Neif Johan von Dutz ein▀ schu▀ halber in last.
 
Dormager und rodekircher hollen ire beisten widder in Woringen.
 
[126]
 
Leo von Zulch mit mir ein abredt gemacht.
 
Da▀ schrein zu Airsb. bleibt nuhe daselbst, nit mehe zu Liskirchen.
 
Ennen neif Gotschalcks magt den tag geleist.
 
Mit swager Benedicto uff der steinmetzer gaffel gewest.
 
[126']
 
Mit uff fa▀bendergaffeln.
 
Gewest.
 
Obiit Jacob Vorthuyssen, zeugt Liblar au▀ dem.
 
Hollender, vom ehestandt doctor Johan Muysgin▀, und N. Angelmech.
 
Erschen.
 
Ist ein hau▀cognat zu W..
 
[127]
 
Steffen Kolf zu rhadt erwelt.
 
Blienbek erobert.
 
Burgermeister erwelt.
 
Jaspar von Mulhem sich de▀ rhaitgangs abgethain.
 
Mulhem ist de▀ abstan▀ zu preisen.
 
[127']
 
Achten nit druf off mir andern vorgezogen werden.
 
Freiheit und moissigkeit kompt wol.
 
Von der trauben bloit.
 
Min broch au▀gangen.
 
[128]
 
Observanten sin zu oliven ingesetzst.
 
Hatten eirst der minderbroder cloister gefriet.
 
Wer e▀ in▀ wirck helfen stellen.
 
Wie nutz sulche bidtler sin.
 
Vormail▀ der orden hoich gestigen, Erasmus ir widderseger.
 
Observantinnen clarisger in Stritga▀.
 
Rex hispaniarum kan irer untperen.
 
[128']
 
Decretum in caussa Waltneil.
 
Von dissem decreto au▀ zwien ursachen appeleirt.
 
Apostolos begert, und von mehe berichtzs.
 
Plutzlich hagel gefallen.
 
[129]
 
Gerucht vom zuberen im stift Treir.
 
Ist uber min verstandt.
 
In Coln verurthelt man kein zeuberei.
 
Zu Alcken ein weib verdampt, und lo▀ gesagt.
 
Groisse sundt ist, jaman▀ unschuldich zu berugtigen.
 
Von hoersagen, ist e▀ swerlich urtheln.
 
[129']
 
Churfurst Ernestus zu Brul ankomen.
 
Uff Marien fest der kleiner und groisser heusser verdeinst untwagen.
 
Die narongs platz hilft und hilft auch nit.
 
[130]
 
Unserm hau▀ narong zu schaffen.
 
Schenck und hispanier bei Kalckar scharmutzelt.
 
Wa▀ ich vor littern und boichstaben mach.
 
Klein litteren.
 
Min groisse littern.
 
[130']
 
Herman zu Swartzhem gewest und verbotten.
 
Obiit doctor Fabritius bei der Paffenportzn.
 
Suster Sibille mit der borst und rosen ubel gequelt.
 
Burgermeister▀ essen.
 
[131]
 
Churfurst ungern in Coln komen.
 
Handlungen mit den renthnern.
 
Gulschen und munsterschen auch in Coln.
 
Mit der rent bezalung nitzs besclossen.
 
Christgen Kolgin▀ krentzlin.
 
[131']
 
Drei kinder glich geboren, und andern.
 
Wa▀ ich von Swartzem sol bekomen.
 
In der Reimersgassen gewest.
 
Berck gespeisset.
 
[132]
 
Joncker Hoften zu Lobbrich mich angesproch en, und beger an Ducker zu schriben.
 
Im da▀ geweigert au▀ gutten ursachen.
 
Clagt wie Ducker hart fortfore am _echten.
 
Dar in lobte ich Ducker wult in nit hindern.
 
Die frunde dern von Lobrich mir geclagt.
 
[132']
 
Waruf si▀ sach beraut.
 
Von her Franck Odendorf und der pastoir boich s. Jacob.
 
H. Franck 50 jar pastor gewest.
 
Di▀ boich haben sin nachkomen 142 jar verwart.
 
So wil der hausfatter mich min boicher verwaren.
 
[133]
 
Her Franck ist nit vergeblich hie gwest.
 
Gotzlin▀ jerweck zu gedechtni▀.
 
ObiitAuslassungBeirboum uff dem Ellenkirchof begraben.
 
Auf Peter Keiffigs banneressen.
 
[133']
 
Koninck Henrich von Franckrich und Poelen ersthochen zu s. Claude von ein monchs bruder Jacob Clermont von Sorbonne jacobinern.
 
Vertrags breif der executorn, und erben Catharinen von Memmingen zu Crutzbroder versiegelt.
 
[134]
 
Doctor Ordenbach da▀ feber belomen.
 
Engen einen silbern leffel geben.
 
Der camp uff dem Heumart scheir fertich.
 
Johan von Weinsberg im alten provision breif gefonden.
 
[134']
 
Uff einen calender zu weinsbergh uffzurichten bedacht sin.
 
S. laurentzs tag reiffe truben, und irem gewax▀ di▀ jar▀.
 
Vom reimlin, de▀ weinsbergs groenen.
 
[135]
 
Gebet und leer von gewaxchs de▀ weinsbergs.
 
Besclo▀ vom gewax▀.
 
Schenck erschleidt 80 hispanier bei der Lipp.
 
Mertin Schenck umbkomen, ertroncken und gefirdelt.
 
[135']
 
Wie Schenck vor und in Nymmagen quam.
 
Die wirtfrawe im Krabben brachtzs au▀.
 
Da▀ grob geschutz treibt sie zu ruck da Schenck ertrangk.
 
Schenck gefirthelt und abgenomen.
 
[136]
 
Geburtzs tagh mine▀ fatter▀ ist heude hondert jare.
 
Gespreich und bescheidt die schrein▀ gebreuch anzuzeignen.
 
Von misbreuchn am schrin.
 
[136']
 
Auch an statuten und ander▀ mehe mangel▀.
 
Warumb ich mehe ander▀ lust het zu schriben wan ichs schoin vermogt.
 
Nit in artibus, medicinis in jure.
 
Nit in sacris, nit in cronicis.
 
Allein in heuslichen sachn.
 
[137]
 
Gespreich zwischn swager Eller und bruder wegen de▀ hauszin▀ à parte.
 
Ingelagt zitlin, anno 87 den 29 julii.
 
Die sach nutz zu vertragen.
 
Uff de▀ pastor▀ broderessen zu gast, mit etlichn canoicis conuerseirt.
 
Hern hoidt etwa▀ ingeheim untwagen.
 
[137']
 
Swager Jacob Paulus von freibuter gefang..
 
Beikompst mit sust. Marie wegen der pacht, saedt, baw▀ in Dormagen.
 
Eisrt vom jar 87 gehandlet.
 
Von dissen jar abgehandlet.
 
Neu beikompst zu halten.
 
[138]
 
Greiffer mart spolieirt in Munster uffruer.
 
Von dem regnongs tags s. Jacob und zwen nach tagen gezegt.
 
[138']
 
Von zweien getruckten figurn de▀ konincks thoidt in Franckrich.
 
Vom gesclecht Valesiorum und wie lang sie in Farnckrich regeirt.
 
Von gestalt der eirster figura.
 
[139]
 
Gestalt der ander figur ren, und huldong.
 
Von ungewissen zeitung en au▀ Franckrich.
 
[139']
 
Brabender arrestern die burger von Coln.
 
Johan Weinsb. felt da▀ metz in ein rip.
 
Bei suster Marien zu gast mit h. Jo. Ordenbach.
 
Obiit 500. Tilman Ordenbach Spiræ.
 
Sendtbreif lic. Bingii derhalb an mich.
 
[140]
 
Testamentum doctor Ordenbachs.
 
Verpitscherong der verlassenschaft.
 
Vom zweiten sendbreif.
 
Von doctor Ordenbachs leben kurtzlich etwa▀.
 
[140']
 
Wa er in Speir begraben anzuzeignen.
 
Ploger▀ einich kindt gestorben.
 
Hieronimus von Wein▀bergh geborn und anno 91 den 30 marcii gestorben.
 
Da▀ Ameroisgin zu un▀ komen.
 
[141]
 
Berck widderumb belagt.
 
Somnium de familiari actione.
 
De populari actione.
 
[141']
 
Familiaris steht inter publicam et privatam.
 
De familiari actione.
 
De gravamine et appellatione.
 
Swager Jacob Paulus licentiat erledigt.
 
Obiit Nettershem der becker bannerher.
 
[142]
 
Miner suster Marien und iren kindern doctorum Tilman▀ dhoit foiglich angesagt.
 
Swager Woringen kranck, hat sin testament gemacht.
 
[142']
 
Nach Worm▀ und Speir geschriben, und Gotschlack mit vollmacht uffgezogen.
 
Beleidt der mauren tuschn dem wolf und kimnaden uff der Bach.
 
[143]
 
Maximilianus von Oisterich der gefenck. in Polen erloist.
 
Gotschalck und Peter von Weinsbergh gefirmbt.
 
Zu Bon ein sclo▀ angezeignet.
 
Zeitung und de▀ konincks mordt ihn Franckrich.
 
[143']
 
Vom vertrage anno 89 den 26 aprilis uffgericht.
 
Vom jongen predigermonigh Jacob Clementz.
 
Der mongh sticht den koninck mit ein metzlin.
 
Al▀ de koninck den ort stich gefńlt, alle stende gefordert.
 
Den von Navarrn zum koninck gemacht und bestetigt_ von de▀ konincks und mongh dhoeten.
 
Namen und eidt de▀ neuwen konincks.
 
[144]
 
Eidt der prinzen und adel in Franckrich.
 
Cardinal von Borbon lo▀, erkent mit dem folck den newen koninck.
 
Legation zu den Guisn broder, der sich versolueirt.
 
Ein ander zeitung wil den mong heiligen.
 
Wa▀ zu judicern.
 
[144']
 
Executorboichlin eitzs 10 jar alt, wa▀ ich do gedacht, und eitz denck.
 
Ich scheme mich vor den executorn der armoit, ob irer vil oder wenich.
 
Sorg da▀ die geistlichen den weltlichen zu cloick sin.
 
Beger zu gutter eindragt.
 
Confirmeir min testament und alle▀ mit dem executorboichlin.
 
[145]
 
Bedencken ein▀ neuwen executorn. Vide infra fol. 180 pag. 2 mit dem funften executorn ein weil zit zu stolln.
 
Ob 4 oder 2 beikompsten zu halten, presentz.
 
Straf de▀ au▀pleiben▀.
 
Knode zu Airsberg umbgetheilt.
 
Herman▀ gedacht.
 
Johan von Polhem hau▀cognat geborn.
 
[145']
 
Remigii fallen die pachten, aber un▀ di▀ jar nichts.
 
Vom stockgut zu Dormagen beim gesclecht zu pleiben, vor zwei perde vol zu haben.
 
Weinsbergh mit broitund beir korn zu fundern.
 
Von der carmelitenlandt zu Dormagen.
 
[146]
 
Wie der carmeliter und Weinsberger ire lendereien samen einem zu verpachten, au▀ 8 ursachen, 1.
 
2.
 
3.
 
4.
 
5.
 
6.
 
7.
 
8.
 
Schrein da von uff zu richten.
 
[146']
 
Trauben zu frohe gelesen, 2 aimen gehat wa▀ die q. und a. gegolten.
 
Her Peter Ordenbach von Worm▀ komen.
 
Min versterbni▀ wirt minem broder bekommerni▀ machen.
 
Vom directorio, und executorn, auch sollicitatorn de▀, hau▀.
 
Vom neif Herman dem eirsten sollicitatorn.
 
[147]
 
Swager Eller vor den zweiten sollicitatorn vorgesclagen.
 
Broder und swager mogen sich dar in verglichen.
 
Wie, wa, und wa▀ zu sollicitern.
 
Von der belonong der sollicitaturn.
 
De monumentis do mesticis, familiæ Weinsbergiorum.
 
[147']
 
Wilche monumenta sin!
 
1.
 
2.
 
3.
 
4.
 
5.
 
6.
 
7.
 
8.
 
9.
 
Jedem frei stain, im hau▀ zu pliben, register.
 
Wa▀ miltigkeit hilft.
 
[148]
 
Vor di▀ in wirck sol stellen.
 
Peter Weinsberg kindtauf.
 
Unse 14 the hausregnonng zu Weinsb..
 
Au▀gabe.
 
Broit.
 
An korn.
 
P. anno summa.
 
[148']
 
Secunda summa expositorum.
 
Wa▀ jede▀ theil ist.
 
Vom untfangk.
 
Mit wa▀ posten ich broder bezalt hab.
 
[149]
 
Summa receptorum.
 
Rest mir.
 
Vorrhade.
 
Von besond. gesten.
 
Etliche gedenck posten.
 
[149']
 
Von Herman▀ renth.
 
Von suster Sibilln leifrent.
 
Leisbetgin▀ geburtzfest.
 
Berck gespeirt, untsatzst.
 
Bruch, krampf mich vexeirt.
 
Octostichon deincerta die.
 
[150]
 
Grave Adolf von Nuwenar gestorbn.
 
Mit schilt und helm zu Arnhem begraben.
 
Bertz bei un▀ komen.
 
Min fatter 40 jar dhoit gewest.
 
Leiendecker Afterstra▀.
 
[150']
 
Landtag zu Broil.
 
Decretum in ca. Waltneil g. L. Weinsbergh.
 
Bedtstede enger und neder gemacht.
 
Einen aissn, 4 geissen gehat.
 
Stedtlin bei Strasbergh ingenomen.
 
Minaw▀ banneresen.
 
[151]
 
Obiit Otto von Keken bannerher.
 
Schantzs in Freislandt ingenomen.
 
Vom wortlin und titel nturlich.
 
Wer naturliche oberhern und fetter sin.
 
Ei▀ gefroren.
 
[151']
 
In▀ stoblin gefaren.
 
Stupe Peter, werwolf zu Bedber gericht.
 
Vom der ubelthaten und zaubereien.
 
Memorie unser eltern gehalten.
 
[152]
 
Wer druf gewesen.
 
Wa▀ angericht ware.
 
Aller seelen tagh.
 
2 hoener und 2 schill. mertin▀haiffer pacht bezalt.
 
[152']
 
Jong furst von Gulch sult fantiseirt haben.
 
Von ciceronis spruch, ego meis maioribus virtute p__luxi.
 
Au▀lagung, ego, et meis mairoribus.
 
Virtute.
 
Præluxi.
 
[153]
 
Ut si primusnoti non fuerunt.
 
à me incipiant habere initum memoriæ suæ.
 
Dubium moveirt, qvo modo memoria ascenat.
 
Min beduncken von gemeil▀, biltni▀, boichen.
 
Appliceirt ad premissamulias et domestitos.
 
Zwein scholtissen der erbvagteien in Coln, irren sich.
 
[153']
 
Per rupturam vexatus.
 
Scholaster s. Jori▀ den mertin geschickt auch Engin in der reimersgassen.
 
Vom rhaidtzkeller und weinen in Coln.
 
Obiit doctor Rau▀winckel.
 
[154]
 
Auf Gyndorfs amptessen gewest.
 
Wie man eitzs auf stadtessen anricht.
 
Colnisch brauch.
 
[154']
 
Eitz nit vil, vormal▀ mit einer schotteln angericht.
 
Beir gbruwen 31 aim.
 
Beilgin Loesn son Gotschalck geborn.
 
Suster Elisabet ir fest gehalten.
 
Obiit Johan Mae▀ burgermeister.
 
[155]
 
Obiit swegerin Maria Wolfs Hertzestra▀e.
 
Auf Vuyller heide ein gericht gesatzst.
 
40 jar kirchmeister gewest.
 
D. lemgo angesprochen in Peter▀ sachn.
 
[155']
 
Nachpar Matthei▀ Buddenbender in Franckrich gezogen.
 
Memoria Catharinen von Memmingen zu Crutzbrodern und s. Jacob, die eirsten von geregtigkeit dern præsentz.
 
Her Christian Ordenbach dechen zu Coln komen.
 
[156]
 
Pension von jonfer Reke untf. 32 rad.d.
 
Fircken gehat.
 
Min neif Herman soll minen vorrhaidt haben, an kost und dranck.
 
Additio, declaratio.
 
Von der gunst mines codicilli, wer ein theil eignethumb an Weinsberg hat.
 
[156']
 
Obiectio et solutio.
 
Questio et responsio cum additione.
 
Presentzrechnong der kirchmeister in 500. Crudener▀ hus.
 
Von mine▀ codicilli regnongh.
 
[157]
 
Ceclaratio additio.
 
Von suster Tringin und irem fercken.
 
Swager Michel Ernst zu Wein sich angeben.
 
Von kunftiger disputation miner guttern.
 
Von beiden drutzehnmissn.
 
Vor und nach christi.
 
[157']
 
Provision s. Jacob an die Bloim inscriviert.
 
Von zweier gommersbecher banckerotten.
 
Von der kommerschaft.
 
Von der rhaidtzchur uff s. thomæ tag, chur und essen sin gehalten uff dem swartznhau▀.
 
[158]
 
[158]
 
Nassen wein▀ 62 quartn bar bezalt die q. 11 alb..
 
Was die geselschaft an droegen wein geschenckt.
 
[158']
 
[158']
 
Wa▀ die herrn und frunde geschenckt die nit von der geselschaft sin.
 
[159']
 
Summa receptorum.
 
Exosita an ost, wein und ander▀.
 
[160]
 
Summa expositorum.
 
Superest an gelde.
 
Min 12 rhaitzganck urthel▀meister worden.
 
Offergelt umbgetheilt.
 
Christag neu jar.
 
[160']
 
Obiit Matthei Klein.
 
Von minen neiffen Johan und Gotschalck von Duytz eitz au▀lendischs.
 
Newjar▀ abendt.
 
An wein gedruncken und zeichn verschenckt.
 
[161]
 
Von nu jar▀ tag anno 90.
 
Wa▀ irthumben eitz sweben.
 
Von minem nuwen jar zu geben cloickheit.
 
Wa▀ cloickheit sei, auch zu latin und deutzschen zu nennen.
 
Von list und bedroch.
 
Wie cloickheit geschaffen.
 
[161']
 
Cloickheit laudt be▀, dan gutbedroch der auch vertadingt wirt.
 
War ihn kloickheit gelegen sei, vor jeder woech eine.
 
[162]
 
Besclo▀ de▀ newjar▀ tags.
 
Uff de▀ scoltissn schriben schatz nach Muggenhaussen, geschikt.
 
Joncker Goltstein sin husfrau und sohn abgestorben.
 
Von minem gebutz tage und fest und ende der 72 jare.
 
[162']
 
Reimlin von den anstanden zehen jaren, bi▀ an▀ guldin jar.
 
Wa▀ sich zu Weinsb. zutragen mogt.
 
Obiit Barthel Brakerfeld..
 
[163]
 
Obiit Jacob Koninck.
 
Hauskoninkc erwelt.
 
Vom summarissimo possessorio auch miner gutter, vide i. 13 ja. eodem anno.
 
Vom gesworn montagh.
 
[163']
 
Obiit licentiatus Wissel.
 
Von 9 gl. 12 alb. schatz Swartzem 35 mal hondert tusent morgen im stift Coln zu schatzn.
 
Auftragt der 32 rad.d an j. Halln, und ander▀ mehe.
 
Bei minem heubtman zum Stommel zu gast gewest.
 
Di▀ wegh 3 stationes, und ablai▀ verdienet.
 
[164]
 
Hoist snop gehat, mich ingehalten.
 
Die Colnische fetmenger allein uff 8 hellern in der stadt Coln pliben.
 
Die muntzmeister haben groisse scholt.
 
[164']
 
Vom scheitzs pfenninck.
 
Hanlung uff dem Swartzen hau▀.
 
Min broder und ich uff her Christian Ordenbachs geladen nit komen.
 
Peter von Rhade sin jacobs krentzlin gehalten.
 
Berck sich aufgeben.
 
[165]
 
Her Christian Ordenbach di▀ rei▀ ein▀ visiteirt.
 
Minen broder und neiffen in bese▀ miner gutter zu setzen.
 
Document und schein davon under miner handt und siegel.
 
[165']
 
Peter van Weinsberg gespenet.
 
Her Christian Ordenbach sonder adie verreist.
 
Von der fharn die ich in die Cronenbur▀ bezalt, von Felix hus wingart Achterstra▀.
 
[166]
 
Additio, lacior, da▀ keiner von minen gesipten sin theil hau▀ und erbs fordern sol.
 
Hie von einen vertragh uffzurichten.
 
Bericht und anweisung au▀ den rechten die gemeinschaft der gutter nit gestattet, et pactum de non petendo partem svam zugelaissen sei.
 
[166']
 
Wonder ists, da▀ gemeinschaft der gutter den leien mehe zancks moi▀ geben al▀ den geistlichen.
 
Wa▀ weit vor hondert jaren von der communion beider stende geschriben ist.
 
Verba Io. petri de Ferrariis doctoris papiensis.
 
Wa▀ au▀ den worten de▀ 500. de ferrariis zu mircken.
 
[167]
 
Verursagt verslin uff di▀ meinong zu dichten.
 
Versiculi, de divisione, conec__, alienatione, societate, corpore.
 
Ermanong zu den frunden mine▀ geblode▀, und sclo▀.
 
Min neif Herman Weinsbergh amptaman zu Airsberg worden.
 
Wan min fatter amptman gewesn und ich ankomen sin.
 
[167']
 
Wa▀ der knode und schrin angezeignete jar hero beipragt.
 
Neif Thei▀ von Gulich den tag geleist.
 
Neif Herman Weinsberg kranck und gesont.
 
Jacob Troister begert ein pomp in den putz zur kimnaden.
 
[168]
 
Warumb ich die 4 verslin in die camer zu Weinsbergh geschriben.
 
Ergo Weinsbergii non sunt novi, homines, vel cives, centum enim anni tollunt vem jus, 50. ussussruntus et ibi bar. ff de usus leg..
 
Tetrastichon de 15 seculo.
 
Sub, 1.
 
Decimumquintum 2.
 
Solobes, 3.
 
Weinsbergica 4.
 
Seclum, 5.
 
Possidet, 6.
 
Ipsa, 7.
 
Domum, 8.
 
Euge, 9.
 
[168']
 
Nominis sui 10.
 
Hanc, 11.
 
Sva posteritas 12.
 
Habitet, 13.
 
Per secula plura 14.
 
Christi, 15.
 
Timens, 16.
 
Dominum, 17.
 
Qui, 18.
 
Benedicat ei, 19.
 
Ein urthel zwischn her Suderman und j. Siegen zu Speir ergangen.
 
Cortrich von hipanier ingenomen.
 
[169]
 
Von der eirsten beikompst zu Weinsb. circa per ma. marcii.
 
Vom noitbawe zu ratsclagen im gleutzs.
 
Da▀ schilt bezeignet sulchs eben.
 
De▀ schildts sparklee bezeignet baw, und gewaxs.
 
Au▀lagung der verslin.
 
Vom 1 par verslin.
 
[169']
 
Da▀ 2 par.
 
Da▀ 3 par.
 
Da▀ 4 par.
 
Breda von den hollendern ingenomen.
 
Fastabendt besclossen.
 
(ungewonlich licht am abendt).
 
[170]
 
Vom æquinoctio gregorii.
 
Di▀ zit disputation in Coln ein▀ rhaidtzs, hohngerichtz, colnisch rethn kreitzn allerlei geschrei.
 
Sclacht in Franckich.
 
[170']
 
15 tausent thoidt pliben.
 
Vom urspronge ietzigen kreichs in Franckrich.
 
Vom gemeil▀ de▀ stamboum▀ beider koningen.
 
[171]
 
Vom stam de▀ alten konincks und neuwen in Franckich, ecce, quandi estimatiae agnatio et descendis linea maculina, quod remotiors viri ex sanguine, etiam p__xemioribus feminis, filiabus et sorribus earum filiis præferantur.
 
Genealogia Henrici 3 konings in Franckrich virilis et descendens.
 
Rex 1.
 
2.
 
Rex 3.
 
Rex, 4.
 
5.
 
6.
 
7.
 
8.
 
9.
 
Rex 10.
 
Rex 11.
 
Rex 12.
 
[171']
 
Genealogia Henrici 4 konings zu Navarra und Franckrich.
 
1.
 
2.
 
3.
 
4.
 
5.
 
6.
 
7.
 
8.
 
9.
 
10.
 
Von den neigsten de▀ alten konings swestern.
 
11.
 
Pabst den koninck von Navarra in ban erkleirt.
 
Schatzs 19 rad. alb. von gut zu Swartzem bezalt.
 
[172]
 
Vom wort reminiscere und etlicher sontage namen.
 
Widdergedencke ich an minen armen erben de▀ hausfatter▀ competenz.
 
Exempla von geistlichen so sclecht und rich sin.
 
[172']
 
Wa under die competencz verstanden wirt.
 
Memoria 2 Catharinen von Memmingen gehalten.
 
Dem hausfatter fridden zu machen befollen ut sit pacificus et pacificator.
 
Drierlei darin zu bedencken.
 
Zum 1.
 
Zum 2.
 
[173]
 
Zum 3.
 
Auf weghe zum friden bedacht zu sin, und die parthien samen zu prengen.
 
Wa die beikompste zuhalten und mitlen vorzusclain.
 
Ich bit + beger, und befille di▀ in▀ wirck zu stellen.
 
Von den elmen schantzen von Dormagen.
 
[173']
 
Wan die elmen eirst gepost sin.
 
Sweger Margreth einen bosen kraim gehat.
 
Broder sin geburtfest gehalten.
 
Freibuter in▀ landt Gulich komen, sin au▀ Ercklentz gesclagen verjagt.
 
Etliche meinen Coln werde mehe von renthnern dan kaufluden erhalten.
 
[174]
 
Etlich willen die kauflude mehe vorzehen.
 
Ammigslude sin zum theil rentner und kauflude.
 
Rentner sin bequemer zum regiment al▀ kaufleude.
 
Disse kreichszit hat man den underscheidt vernomen, da▀ kaufleudt Coln erhalten.
 
Vom gesteigerten hau▀zin▀ in Coln.
 
Coln ist ein kaufstadt gnenet.
 
Wa▀ der von Benthen rhade der erbvagtei halber ingewilligt.
 
[174']
 
Die gerichter Igelstein und Gereoni▀ stain soll.
 
Spait gefroren im jar.
 
Min oberbruch mich gequelen.
 
Obiit j. Adolf von Bruwiler.
 
Von der Bruwiler stamhau▀.
 
Von stamheussern in▀ gemein.
 
Keiser fordert von Coln 60 tausent goltgl. restantzs.
 
[175]
 
Wa▀ widder ein▀ rhaidter untschuldigung vorgewant.
 
Wart, der christen gelt kompt in Turkei und andere.
 
Unchristen lande, obiit Peter Hauf zum Haessen.
 
[175']
 
Hohegericht bringt citation vom speir au▀, gegen einen rhaidt zu Coln.
 
Parschfest gehalten.
 
Peter in der ogotzgnaden mit 5 sohnen zu Weinsberg gwest.
 
Von Peter▀ person zu eligen.
 
[176]
 
Von bekommerong de▀ hus kindern ein verslin gmacht.
 
Tetrastichon.
 
Min broder ranck, worden.
 
Einer verenderung zu Weinsbergh zu besorgen bei siner widwen, wan sie unbestattet pliben.
 
Wan sie aber zur ander ehe sich begeben.
 
Die verenderong mir ubel bekomen.
 
Ob min broder widder gesont worden, wirt doch zu kest die verenderong folgen.
 
Von unssn zwen jonfern.
 
[176']
 
Einen heiligh vorgesclagen nit angezeigten ursachen.
 
1.
 
2.
 
3.
 
4.
 
Lai▀ doch alle▀ frei, allein warumb ich di▀ schreibe anzeigendt.
 
Ein putz mit dhoithen bei Wesel.
 
Au▀ mim stoblin auf min schribkammer hin uff gefarn.
 
[177]
 
Vom hausfest zu Weinsbergh.
 
Von dem anticipern, postripern, continuern, de▀ fest.
 
Keiner sol dem andern zu kostlich sin.
 
Warumb da▀ glach, altera iubilate abkomen.
 
Die gesipten zu Weinsberg sin nit die richsten.
 
Da▀ gluck wendt sich offt.
 
De rota fortunæ.
 
[177']
 
Liebe zu halten einer den ander uber zutragen.
 
Jetz kein conuivium dan 31 maii gehalten.
 
Christgin zu Swartzem mir anpracht, wie hie stehet.
 
Goddert von Coblentz mir da▀ testament bracht.
 
Er het gern gelt uffpragt da▀ ich dar vor gelobt het.
 
Ich wart umlustich uber in.
 
[178]
 
Da▀ kindt Gotschalck Weinsbergh under ein kar komen.
 
Uff Philips banneressen nit gewest von backampt.
 
Irthumb mit den fettmenger in Coln.
 
Der muntzmeister meiste scholt.
 
[178']
 
Alte g. heller▀ fetmenger au▀gebenm plibn uff irem pri▀.
 
Memoria Barbaræ von Gladbach gehalten.
 
Da▀ nachmittags glaich scleift eitzs.
 
Nymmagen belagt und erledigt.
 
[179]
 
Neif Johan von Dutzs die brewerei uff der Nahe angenomen widder verreist.
 
Obiit doctor Schenck sindicus, et vita illius.
 
Neu▀ burgerfreiheit zum theil widder bekomen.
 
[179']
 
Ein greif und scheffen zu Thorn heischn gaen, aber au▀ der stadt gezogen.
 
Zu Gulch essen gewest, und von der herbergen.
 
Ich schreib vil von nachparlichn und burgerlichen sachen.
 
[180]
 
Obiit swager Benedictus von Swelme.
 
Neu▀ 3 zag zugestanden.
 
Anfangh der truben bloit.
 
Herman▀ geburtzfest gehalten.
 
[180']
 
Ein ge▀gin mitten in der Achterstraissn zu gemacht.
 
Der comthur wirbt auch umb ein dheil der Achterstraissen.
 
Obiit her Johan Nuwenhaiffen alter pastor s. Jacob, minTilgung: unleserlichexecutor, natus anno 1511 sic fuit ætatis 79.
 
Mit dem funften executorn ein zit lanck zu stollen.
 
[181]
 
Lotterei uffgericht.
 
Obiit 50. Bruno Byngius.
 
Funf kreitzn zu Coln erscheinen.
 
[181']
 
Johan zu Swartzem bei mir gewest.
 
Muntz in und umb Coln reduceirt abgesatzst.
 
Scheffen de▀ hohengerichts uffgehoenet under in Coln komen.
 
Suster Sibilla ir gepurtzsfest gehalten.
 
[182]
 
Vil beroemen sich irer herkompst von herlichen heussern im felde.
 
Heusser in groissen stedten sin nit zu verachten wie Weinsbergh.
 
Sant viti tag, wan die æquinoctia und solsticia komen.
 
[182']
 
Von dem fogelscheissen und freuden in den vorrigen pfingsthilligen tagen.
 
Urtheln im rhade au▀gesprochen.
 
Obiit j. Melchior Hittorf vor s. Paulus.
 
Venedische botschaft mogt beim ko. von Franckrich kein personliche audiencz nit haben.
 
[183]
 
Obiit dominæ Johannes Marlenius canonicus s. Georgii.
 
Burgermeistere erwelt de▀ sich her Kannegeisser besweirte, ut hic.
 
Her Angelmecher zum rentmeister, her Lennep zum urthel▀meister erwelt.
 
Neif Gotschalck Weinsberg ein backzant au▀gezogen.
 
Obiit magister scholarium in capitolio Froebenius, et de hoc nomine.
 
[183']
 
Herman Weinsbergh gen Broich zu zu j. Hall geschickt.
 
Missiva an j. Hall amptman zu Monhem, wa▀ ursachen.
 
1.
 
2.
 
3.
 
Minen broder in die possession der 32 rad.d renth an joncker Halln gesatzst, nach im Herman.
 
4.
 
[184]
 
Besclo▀ und beger.
 
Missive, quitanz, ufftragt bei ein gebunden. Vide.
 
Truben verblohet, buschs hinder Brenich abgebrent.
 
Visitationis oder visionie mariæ hat jonfer Marie Smidtz ir geburtzfest gehalten.
 
Contribueirt zu schone vorhanck s. Jacob, und wer da▀ in▀ wirck gestalt.
 
[184']
 
Von der possession die ich, min broder, und neif am hau▀ Cronenbergh und zubehoehr zu glich samen haben.
 
Alle hausfetter zu Weinsberch haben neben mir ein possession, ungehindert der clausulen mine▀ testaments.
 
Min broder und neif haben die sclussel zu Cronenbergh, die sie au▀ und in gain und besitzn.
 
Mock sin krentzlin gehalten.
 
[185]
 
Nit uff dem burgermeister▀ essen gewest.
 
Landtcomthur▀ s. Catharinen anlagung der butung min▀ weingartz Achterstraissen.
 
Da▀ privat im Trauben gereinigt, und wie e▀ ein gestalt hab.
 
[185']
 
Obiit der alt Jaspar von Mulhem.
 
Ein urthel gegen mich und mit Waltneilln au▀gesprochn.
 
Tenor sentenciæ.
 
Appelleirt, apllicatorum reverentia 30 erhalten.
 
Min beduncken und argwon.
 
[186]
 
Von den expensen.
 
Min bedencken uff de▀ landtcomthur▀ wirbung der beutung vorg..
 
Zittel dem landtcomthur s. Catharinen zugetsalt.
 
Wie der angeschein von der Achterstraissen und der Neuwer gassen ingenomen.
 
[186']
 
Wa▀ mit den erben, nachpar und im rhaidt von beutung der gassn gehandlet.
 
Da▀ witter den Klockenthorn zu Bon verbrent.
 
Panthaleon▀ tag an da▀ jar 1540 gedacht mit dem frohen gutten wein.
 
Min broder von 7,5 richtzsdall. fhar uff Hacken hi quiteirt. Vide.
 
[187]
 
Jargedegtni▀ de▀ koningks mortz in Franckrig.
 
Verglichong de▀ Judas mit dem jacobiner monch.
 
Oruel verbrandt.
 
Zu Bon widder mit dem casteil angefangen.
 
Alheitgin von Blaitzem zum dritten bestat.
 
[187']
 
Herman 10 gl. weniger 7 s. schatz von Swartzem vor mich bezalt.
 
Zu Zulch hat er wenich kunnen au▀richten, ut hic lege.
 
Der von Parma zeugt in Franckreich.
 
Luttinckhaiffen von den freibeutern ingenomen.
 
Obiit Thoma▀ Breithel offerman s. Jorri▀.
 
Fhar von der hartfaust de anno 88, 89, 90 de pno. pasciæ bezalt.
 
[188]
 
S. laurentii bilt di▀ jar reiffe trauben ghat.
 
Beikompst der erbgenamem zu Weinsberg.
 
Suster Maerie begert pachtjarn zu Dormagen.
 
Bertz au▀ brvampt komen.
 
[188']
 
Ailgin Ro▀ au▀ der bussen gangen.
 
Suster Marie verlust ein urthel gegen Dutze kinder.
 
Obiit Cecilia witib Kru▀kamps.
 
Von der kirchmeister und achten smeheclagt v▀ wa▀ ursachen angefangen.
 
[189]
 
Untschuldigung der provisorn und der ander.
 
Thenen listich ingenomen und spolieirt.
 
Vom memorial oder gedenckzittel wa▀ min nachpar mit dem comthur handlen sult.
 
Tenor memorialis.
 
[189']
 
Der landcomthur mit min nachpar den augenschein de▀ weingartz ingenomen.
 
Obiit Sixtus quintus papa.
 
Obiit Joseph zimmerman.
 
[190]
 
Miner steifsohne Henrichn und Wilhelm Ro▀ gebrechen angehort.
 
Min gespreich mit doctor Crantz wegen d. Achterstraissn.
 
Vom schoinen vorhanck s. Jacob.
 
[190']
 
Wie, und wa von, ich da▀ eirste quartal von dem hondersten pfenninck bezalt, 10 dall. min ein ort vom zweiten quartal, vide infra fol. 227.
 
Namen der collectorn.
 
Von der dritter beikompst zu Weinsberg wegen de▀ irthumbs von Dormagen mit suster Marien.
 
[191]
 
Staten haben Burick und zwa schantzen erobert.
 
Der burggraf uff Beien gestorben ein neuwen erwelt.
 
Da▀ conceptz mit der Achterstraissn im rhade gelesen, wa▀ min meinong.
 
[191']
 
Electus papa Urbanus qui post decendium obiit.
 
Von groissem erdbiben zu Wien in Oisterich.
 
Pari▀ mit vom hertzogen von Parma entsetzst und gespeist.
 
Vom groissen folck, jamer, ellendt, honger und noith in belegerong zu Pari▀.
 
[192]
 
Wa▀ vor fursten in Pari▀ gewesen, von schicknack zum koninck und anpieten, und sinem antwort.
 
Obiit her Crudener burgermeister.
 
Schantz bei Wesel nach dem neuten storm erobert.
 
[192']
 
S. Jacobs widdenhof zu grunde niddergefallen.
 
Wie die baufelligkeit gereumet worden und de▀ caplan▀ hus repareirt.
 
Warumb die canonici pastores nit gern im Widdenhof wonen.
 
Trauben gelesen.
 
[193]
 
3 aimen wein▀ gehat.
 
Swager Benedictus witib zeugt in ihr eigen hau▀ am Maltzbuchel wonen.
 
Impeditus nonfingo versicubus aut retionos aut domestica.
 
An zwien jarn keine meidtfarn zu Weinsb..
 
Wa▀ ursachen wir ihm hau▀ nit bauwen durfen.
 
[193']
 
De▀ landtcomthur▀ gegenbericht im rhade von der Achterstraissen gelesen.
 
Neif Herman sinen eirsten knoden zu Airsberg bekomen.
 
Suster Sibillen ire 10 dall. leib. vergnoigt.
 
Obiit die witibe Cecilia Moir zum Hoidtlin.
 
Elisabetgin Horn▀ geburtzsfest gehalten.
 
[194]
 
Schantz vor Wesel gescleift, Luttunckhoiffen ubergeben.
 
Supplication wegen der Achterstraisen im rhade ge lesen.
 
Tenor supplicationis.
 
[194']
 
zwei kreuze ubereinander.
 
Additionis.
 
Einen aissen 3 geissen gehat.
 
Jonfer Anna van der Recke 32 rad.d de anno 89 bezalt.
 
[195]
 
Dem keiser 20 tusent gl. moissen geben.
 
Verenderong de▀ witter▀.
 
Von minem elsternauge.
 
[195']
 
In min stoblin zeitlich abgestigen.
 
Kirch Georgii die nacht offen gestanden.
 
Doctor Reck in rhadt gekorn.
 
Der deputationtag zu Franckfort zertrent, wie der ankomen und da▀ zugangen sei.
 
[196]
 
Omnium sanctorum unser elter memoriam zu Weinsb. gehalten.
 
kreuz.
 
kreuz.
 
[196']
 
Aller seelen tagh.
 
2 hoener 2 s. pacht zu Mertin▀hoeffen hie bezalt.
 
Zwien dhomhertzogen von Beiern gratuleirt.
 
Von miner spenden uff s. hupertzs tagh.
 
[197]
 
Vom gespreich mit dem pastoir s. Jacob, dar uberp er au▀ dem sprechau▀ leiffe.
 
2 rad.d fharen der kirchn s. Jacob angelagt und erspart.
 
[197']
 
Engin einen girweck geschickt 44 jar alt.
 
Scholastico s. Georgij, executorie meo ein zeichen zum mertin geschickt.
 
Sohn und erbe wirt zum theil verglicht.
 
Von 12 urtheln ihm rhade refereirt.
 
[198]
 
Die hedera oder efken zu Weinsbergh widder geschorren.
 
Wa▀ ursachen sie da verpleibt.
 
Suester Elisabeth Horn▀ ir fest gehalten.
 
[198']
 
Hau▀ von der Ehren borggreif untsatzst.
 
Uff swager Woringen▀ gaffeln mit gewest.
 
Gesanten von Prage und Franckfort widderkomen.
 
Heubtman Johan Tast gefangen.
 
[199]
 
Obiit borggreiffin under dem rhaidthau▀.
 
Neif Gotschalck einen boesen arm.
 
Vom aduent und december.
 
Uff der gaffeln und bei 500. Crudener gewest.
 
[199']
 
Electus papa Gregorus 14tus.
 
De festo concep. mariæ da▀ sie ohn sunde untf..
 
In stoblin eirst gestochen vor den 25 octob. ingefaren.
 
Noch von urtheln im rhade refereirt.
 
[200]
 
Suster Marien sach zu Speir widder wacker worden.
 
Leiendecker gehat.
 
Newe wagthau▀ gen dem backhu▀ gemacht.
 
Supproir zu Frawenbroder gefangen.
 
[200']
 
Neif Johan van Dutzs nach Hamborg verreit.
 
Obiit Johan Ripgin im Lewen zu Nuy▀.
 
Raitzrichter worden.
 
Offergelt geben.
 
Da▀ jar 90 besclossen.
 
[201]
 
Christag ist der eirst newejar▀ tag, darin vil irren die in uff per anno ja. halten.
 
Bericht da▀ uff christ tag da▀ jar anfange.
 
Christus ist die sonne sin geburtzs tagh gehet mit der sonnen uff.
 
[201']
 
Die almanachn machen den irthumb de▀ anfangs.
 
Wan die rnth von christi inzunmanen zu datern.
 
Christfest gehalten. Est octidium christianun octophium, inter dies christo et Iani.
 
[202]
 
Christwogh und octa_ vor einen tag zu halten.
 
Borstdranck genossen.
 
4 fercken gehat 4 vuro un▀ 1 vor billen.
 
Obiit Alof Broich.
 
Obiit uxor scheffen Questenbergh.
 
[202']
 
Der von Velden▀ zu Coln gewesen.
 
Der letzst decemb. newejar▀abendt genant.
 
Vom weindrincken und wie wil wein▀ ich di▀ jar verthain hab.
 
Verdeint sportelgeldt.
 
Vom ianvario und Iano, und achten tagh im neuwenjar.
 
[203]
 
Vom martio und marte vormal▀ de▀ jar▀ anfangk.
 
Vom, neuwenjar circumstanter, ist umbstendichlich.
 
Versus circumstanciarum.
 
[203']
 
Namen der umbstende.
 
In wa▀ sachen der umbstende zu gebrauchen sei und vom gluck.
 
We▀ man sich de▀ kreichs di▀ jar zu besorgen.
 
[204]
 
Von dhurten, muntz.
 
Sterbten.
 
Geburtzsfest 73 jar alt.
 
Reimlin mine▀ alter▀.
 
Und gebedtlin.
 
[204']
 
Irthumb zu Geiseken.
 
Hau▀koninck zu Wein▀bergh erwelt.
 
Wie die drei weisen oder koningen dem kindtlin ihesu ire offerhande gethain.
 
Da▀ die lichnam der h. drei koningen au▀ Persien uff Constantinopel und von dan uff Merlan komen sin.
 
Bischof Reinholdt zu Coln erlangte die 3 koningen zu Meelan an sin stift.
 
[205]
 
Au▀ befelch bischof Reinoldi hat Henrich von Weinsbergh die 3 h. koninckgen gen Coln helfen prengen.
 
Wie groisse ehr und nutzs und freude da her in Coln untstanden und die cronen in▀ wapen komen.
 
So hat man ursach zu Weinsb. folich zu sin.
 
Obiit j. Wolfkeil amptman zu Broil.
 
Obiit Kein Koningsfelt.
 
Rhaitzrichter▀ eidt gethain.
 
[205']
 
Geborn da▀ kindt Gotschalck von Deutzs.
 
Ein stuck zantz mir au▀ gezogen.
 
Pingsthorn 6 rad. gl. fharn bezaln.
 
Auf Barthel Brunen ban ner essen nit gewest.
 
Bruloft de▀ neuwen hau▀meister▀.
 
M. Johan Assenmecher sich dhoit gefallen.
 
[206]
 
Bin etliche tag in leib unpassich gewest.
 
Ihesuiten da▀ cloister zu Waldenbergh erlangt.
 
Geussen in▀ stift von Munster gefallen.
 
[206']
 
An min hausfrawe und steifkinder zweiter ehe gedacht. Vide.
 
Da▀ der hausfatter und hau▀ allezeit renth hab.
 
Wie sich die stende, gluck, ehr und gutter kunnen verendern.
 
[207]
 
Ich ermane den Joseph vor allen andern zum exempel der arbeit.
 
Ju dissen verslin wirt die verenderong in eim gesclecht gerurt, und von arbeit und narongh.
 
Da▀ besclo▀ vom vorigen.
 
[207']
 
Hoichzit Ponderichus und her Maessen dochter.
 
Uff dem konincksessen zum Stommel Hoeportzn bei dem heubtman und corpus gewaest.
 
Kerpen Rommerskirchen von freibutern gebrant spoliert vil pferdt bekomen.
 
Sustern Sibille und Tringen mir 4 hembder geschenckt.
 
Peter und Enna au▀ der Gotzgnade bei mir zu gast.
 
[208]
 
Lestfastabendt gehalten.
 
Sibilla Weinsbergh kindt geborn.
 
Abla▀ Gregorii 14 papæ verkundigt.
 
Steur oder schatzs von Wolfgut zu Swartzem 14 gl. 8 alb. bezalt, vorhin fast mehe bezalt. Vide.
 
Neuwer pachtung redt gehat.
 
[208']
 
Hab urtheln vor dem raitzgericht gefelt.
 
Memoria zu Crutzbroder und von einem calender da von aufzurichten.
 
An swager Fi▀bach zu Bacharach geschriben.
 
Kindt Gotschalck Weinsbergh gekleidt.
 
[209]
 
Obiit mertin von Polhem.
 
Jonge hertzogen von Beiern verreist.
 
Broder▀ geburtzfest 59 jar alt.
 
Von den anwelligheiten in Coln.
 
[209']
 
Der honderste pfenning van den fharn ingehalten.
 
Schonmecher▀ doit metgin aufgesnitten.
 
Mit dem scholti▀ der pachtung de▀ Wolfguts zu Swar tzhem nit ein▀ worden.
 
19 rad. alb. schatz bezalt.
 
Obiit Wintern▀ frawe zur Merkatzen.
 
[210]
 
Von den zwien æquinoctiis, und solsticiis im jar.
 
Tetrastichon.
 
Vom irthumb der gutter gever penninck tuschn Augustinern und Swartznhau▀.
 
Beide werdeinen urthelten verschiden.
 
[210']
 
Die ander beikompst da kunth Wickrat nit zeunen ich zeunte vor Woringen.
 
Von der possession geredt.
 
Neif Gotschalck Dutzs bei un▀ zu gast.
 
Ungluck zur Lommeln auf dem Over, pleibt ein jongh dhoit.
 
Doctor Cronenberg min acta _ Waltneil præsenteirt cum sportalis.
 
[211]
 
Ein gutte frau were gern bei un▀ in die kost bracht worden, aber geschach nit.
 
Obiit uxor doctor Johan▀ Stephani.
 
Obiit moen Irm und wie sie Horn▀frawe binnen hat.
 
Von miner renth L. und annuncie. mariæ fellich.
 
[211']
 
Von den restanten und unbezalten renthn, wie man damit halten sol.
 
Obiit die frawe im Dau uff s. Severin▀stra▀, und von dem herlichen hau▀ und erb.
 
Obiit Numartzfrawe.
 
Schif bei Hersel spolieirt.
 
[212]
 
Regnong der frauwen zum korf ubersclagen und vom superest.
 
Obiit Hieronimus Weinsberg ein jarich kindt, natus 8 septemb anno 89.
 
Neif Herman Weinsbergh nach Duren gezogen.
 
Obiit jonfer Delwich s. Marien.
 
[212']
 
Off motter▀ testament iren kindern nutzs sei widder deren willen.
 
Beneficia ecclesiastica non concedunt alienationem.
 
Pastor und caplan sich uff der vesper regnong geirret.
 
Fhar cronenbur▀ bezalt.
 
[213]
 
Burger bei Wesseling gefangen gen Bergen upt Soum gefoirt.
 
Neif Gotschalck Dutz hin ab gezogen.
 
Steingin Weinsberg secundaria agnata geborn.
 
Parschfest gehalten.
 
Obiit doctor Cronenberg.
 
Hau▀ Hen▀bergh uff der obach gebaut.
 
[213']
 
Bei Portz ein nachen spoleeirt, 14 gefangen, erschossen.
 
Colenbergh ingenomen und widder aufgeben worden.
 
Obiit her Peter comthur zu s. Johan corduln.
 
Di▀ hau▀ besweirt, alienert.
 
[214]
 
Obiit joncker Lodowich Heimbach Hoeportzn.
 
Obiit her Nuwenar abt zum Altenberge.
 
Holtzs gehat vor ein jar.
 
Mit swager Arnhem geredt.
 
[214']
 
Da▀ ertzstift Coln zweimal hondert tusent gl. an pensionen schuldich.
 
Die rentner sin se▀ ubel zu friden.
 
Doctor Johan Kemp newer commissarius in ca. mea g. Waltneil, resumeirt.
 
Uff colner gotztragt den abt zu Bruwiler geleit, und 6 und 4 zichn verdeint.
 
Christgin zu Swartzem mir von der butung und kaufgesagt.
 
[215]
 
Obiit joncker Conradt Heimbach.
 
Dem scholti▀ zu Mugenhusn die druf uff min hofrecht vur 9 lb. korn▀ ingewilligt.
 
Warumb ich di▀ anzeignen.
 
Von vertragh mit Elsgin zu Lyn▀ da▀ ich den breif zu Odendorp uberlei▀.
 
[215']
 
Da▀ geschricht martini der Elsgin▀ 2ź goltgl. zu verpieten steht in lib. eckardi 26 marcii jar 1585.
 
Meitag kalt kein gommen.
 
Von minem eirsten codi cil, wie ich dar zu verursagt sin aufzurichten.
 
Mit Weisgin aller kunftigen pfelle rede gehat, die ihr geleibt haben.
 
[216]
 
Wie Wei▀gin▀ oder Johan▀ erben etwa▀ zu geben.
 
Vom hausfest zu Weinsbergh vide in suxeoabus annis.
 
Rheimen geschenk von der frawen leift und trewen.
 
Von wen da▀ hau▀ in Coln Weinsberg gebaut benent si, anno 1144.
 
Ermanong zu rechter treu und leibden.
 
[216']
 
Auf dem hausfest de▀ au▀zogs zu gedencken, und ab zu maelen.
 
Charistia fuere feste domesticia.
 
Von miner anfrewen und mutter truwen.
 
Von 12 tapitzkusger.
 
[217]
 
Die histori s. Jacob ingewilligt zu renovern.
 
Memoria Barbaæ von Gladbach gehalten.
 
Auf min schribkamer gefaren.
 
Ein pension 32 rad.d von jonf. Halln untf. de anno 90.
 
Dhomcapittel zu Coln uber zu friden.
 
[217']
 
Der von Oberstein sendt dem dhomcapittel dreubreif.
 
Der von Oberstein erschossen, vor Zutphen.
 
In der Reimersgassen zu gast.
 
Zu Weinsbergh bei gefasset.
 
Vom bloitlaissen.
 
Gotschalck Weinsbergh zum Truben gebrawen.
 
Klein Gotz▀lin Weinsberg eirst scholen gangen.
 
[218]
 
Herman▀ geburtzsfest gehalten.
 
Gendorf und ich de▀ wingarts rede gehat.
 
Doctor Johanni Kemp min acta cum sportalis presenteirt.
 
Zutphen von staten erobert.
 
Dem hospital zu Reimbach 2 goltgl. bezalt.
 
[218']
 
Obiit Peter Catsneholtz zu Reimbach.
 
Ist der von Harft her zu Hurt gestorben.
 
Disser quam umb der Bach willen in grossn irthumb.
 
Burger vom scholti▀ zu Hurdt arresteirt.
 
Burger zehen au▀, fangen den von Herf und scholti▀.
 
Herf hengt an sich an Burgunden, Coln an▀ reich.
 
[219]
 
Vil tusent gl. gekost.
 
Hern Lutgern Hersbach zum funften executorn verordnet.
 
Partickle die narongh betreffendt im testament gelesn, druffgedacht.
 
Arme kinder schicken sich be▀ zur narongh dan riche kinder.
 
[219']
 
Erbarmlich ist wan einer gern arbeiten wil, und kan kein narong bekomen.
 
In der noith moi▀ man sich sclechter arbeit nit schamen sinen standt wol verendern, ist besser an legen, betregen, stelen.
 
Bidlen in der noit ist da▀ terste stuck in der narong, und dem hausfater nit verpotten.
 
Richen und armen bedlen.
 
[220]
 
Von den 4 bidler orden und wie die durch sulche biddel narongh so hoich sin gestigen.
 
Wa mit sich die bidler orden ernert.
 
Disse sin quæstores der almoissen gewest, wie die bischoffen zu Coln ire misbreuch in statutus sinodorum gewert.
 
1.
 
2.
 
3.
 
Dhomherrn schamen sich auch der almoi▀ nit.
 
[220']
 
Ein frage, wie sich der hausfatter anstellen sol, wan er bidlen moist? So er der biddelmonchen forthel nit hat.
 
Anweisung wie er sich anstellen sol in der noith zu bidlen.
 
[221]
 
Wer mehe bidlet und vom sclo▀ de▀ bidlen▀.
 
Die bruck uber die bach tuschen der Hoeportzn und Weidtmart under der Crutzstraissn gemacht.
 
Wie e▀ mit der bach gestalt war, ehe dan die bruck gemacht war.
 
[221']
 
Von der canail der Weschbach und Velbach auch brucken dar tuschen, bi▀ in Weissenfrauwen.
 
Von der canail von den Wissenfrawen bi▀ an die Hoeportzn und bruckenTilgung: vur; unterstricheltvur Weinsberg und backhus.
 
Von der Hoeportzn bi▀ in den Rhein.
 
Von der maltzmullen im Viltzegraben, und ro▀mullen.
 
Die canail die bach ab und uff bi▀ Viltzegraben gelengt.
 
An einen rhat zu Zulch umb des 1 goltgl. willn geschriben.
 
[222]
 
Suster Sibilln geburtzsfest besoicht.
 
Deventer von staten widder erobert.
 
Obiit uxor lic. Mulertzs.
 
Verordnete hern uff den antzetag zu Lubeck gezogen.
 
Obiit doctor Offenbergh und sin leben angezeigt.
 
[222']
 
Doctor Crudener zu rhade gekoren, und wie e▀ zu gangen sei.
 
Obiit Drutgin fodenersche die elste im kirspel.
 
Underkeuffer im fischskaufhau▀ aff und angesatzst.
 
Der von Parma auff, wult zu Orsau und Ree▀ uber Rhein, da▀ zu ruck pleibt.
 
[223]
 
Truben geblwet.
 
4 tusent engelschen in Britanien ersclagen.
 
Verenderung ein▀rhatzs her Angelmecher burgermeister, Beiwegh renthmeister, Heimbach gewelrichter eirst erwelt.
 
Giffel am hu▀ Hensbergh au▀gefoirt und fort fertig gemacht.
 
[223']
 
Gedagt, wan min testament glucken wurde, da▀, ir▀ filligt etliche nach dhoin wurden.
 
Uber kurtz oder lanck nach gehaltem bericht, mogten sie lust darzu bekomen, und von minem intent, war in der licht, mit exempelen.
 
Wan der unsterblich hausfatter bei dem stetigen hau▀ wurde pliben.
 
Richen helten▀ gut zu dhoin wan kein hinderni▀ da were, armen besweirlicher.
 
Sulche unsterbliche hausfetter und stedige heusser sulten Coln erlich, nutzlich und nodich sin.
 
[224]
 
So were min neuwer fundt nit boi▀, dan danckendts werdt.
 
Marie Smidtz 35 jar alt ihr geburtzfest zu Weinsberg gehalten.
 
Hispanischn und statischn rucken uff der Betawe samen.
 
Andernach und Leyn▀ wulten de▀ bischofs besatzung nit innemen.
 
Vom churfurstlichn titel.
 
Schantz zu Delfhaf sich den staten ergeben.
 
[224']
 
Zwein hoidtmecher▀ zu Deutz vor fributer umbkomen.
 
4 eclipses di▀ jar.
 
Broder uff Hilden▀ hilichscleissen gwest, und vom gesclecht zu machen.
 
Nit uffm burgermeisteressen gewest.
 
Von neiffen Johan und Gotschalcklerknecht baussen lande▀ von Dutz gnant.
 
[225]
 
Von den ammigtern zu leren, wa▀ zu bedencken.
 
Joncker Frentzen soldaten Deutz ingenomen.
 
Der von Templn da▀ closter zu s. Corneli▀ munster und stift zu Carden spolieirt.
 
Zu s. Mauritz uff der inkleidong gewest.
 
[225']
 
Vom cloister, kirspel und wingart zu s. Mauritzs.
 
Inwoner zehen au▀ suster▀ hau▀ uff der Hoeportzn.
 
Die bach eirst durch die newe canal geflossen.
 
Broder 7ź rad.d fahr von Caspar Anthonii untf..
 
Der oberhanck kompt ab.
 
Beide dochter von Gulch schiffen landtz Ciln iren fatter und brod. zu visitern.
 
[226]
 
Vom stamb von Prussen und Zweibrucken.
 
Nodich zu zu sehen dan e▀ gefarlich stehet.
 
De▀ von Parma folck lidet schaden uff der Betawe.
 
Dominus Octavius legatus pape uff den predigstoln lassen publicern, wie hie.
 
Swager Woringen sin jacobs krentzlin gehalten.
 
[226']
 
Wegmecher den steinweg an der Hoeportzn uber die Bach zu machen angefangen.
 
Andernach zersprengt worden, Zolportzs.
 
Provisorn s. Jacob an, da▀ Orthau▀ an der Hoheportzn zum schrin gef..
 
[227]
 
Vom zweiten quartel de▀ 100thn pfenninck und zittelgin von eirsten quartal. Vide fol 190 pag. 2 supra.
 
Zittel.
 
Underschrift.
 
Steinweg neigst Cronenberg angefangen zum eirstenBd.5, S.358.
 
[227']
 
Au▀lagung des vers im 67 psalmo, deus qui inhabitare sacis unius moris in domo.
 
Auf die hausgenossen und hau▀ Weinbsberg appliceirt.
 
Rheimen da▀ man einerlei sidthen und sin▀ in einem hau▀ moi▀ sin.
 
[228']
 
Ein▀ sin▀ sin, mehe zum hau▀nutz dan zum eigen nutz.
 
Disticha, et norma domus.
 
Laurentii tag kein reiffe truben, warumb ich di▀ anzeigne.
 
Wegmecher uber die Bach komen.
 
[229]
 
Vor dem Backhau▀ den wegh verhoight.
 
Her Angelmecher eirst in rait gangenBd.4, S.127.
 
Von der deutschn zug in Franckrich.
 
Wie der koninck die deutzschen anroift.
 
[229']
 
Wa die musterung beschein, wer und wer nit gemustert ist mit irer anzaln.
 
Wie si von Keiser▀lautern fort gezogen.
 
Von etlichen mehe namen.
 
Gerucht von schiffen.
 
[230]
 
Im conuent Reimersgassn gewest schencken.
 
Wegmecher den Steinwegh am eckhau▀ Weidtmarde verhoigt.
 
Einer nimt ein pfert, reitet uis Coln darvonBd.5, S.358.
 
Uff den stedtag zu Ulm gezogenBd.4, S.128.
 
Want am kirchof s. Jacob gebaut.
 
[230']
 
Die wandt 50 gl. gekost den kirchof zu sencken 40 gl..
 
Vom kleimat uff de▀ kirspels regnong tag.
 
Reburs firt zu Pol uber Rhein, dess der ausleger nit weren kuntBd.4, S.128.
 
Zwei quartal 4 dall. von der Achterstrassn bezalt.
 
Librum Budelii de monetis gegoltenBd.4, S.129.
 
[231]
 
De intrinseca et extrinseca bonitate monetarium.
 
Nit uff Dortmundtzs banneressn gewesn.
 
Burggref Westenberg duxit uxorem, und wie der deinst eitz gestaltBd.5, S.359.
 
Doctor Goddert Gropper wirt stadthelder im stift Coln.
 
Etwa▀ vom adel.
 
[231']
 
Statischen fallen zu schiff in Flandern.
 
Obiit doctor Suderman zu Lubeck. Wie er sin gracht uff Coln begerteBd.4, S.129.
 
Von der capellen Hierusalem kirmiss und beginnBd.5, S.359.
 
Obiit moen Guthe Bar▀.
 
[232]
 
Swegern Benetictus frawen beiredich mit irer dochter Agnesn gewest.
 
So sol andern batten ohn sinen schatten.
 
Reimlin von der materi batten ohn schatten.
 
In der groisse stobbe gefaren und von den essplatzenBd.5, S.360.
 
Landtag zu Dusseldorf.
 
Von der proposition.
 
[232']
 
Dreierlei gepredigt zu Dusseldorf und wess man sich besorgt.Bd.4, S.130
 
Obiit doctor Weyer.
 
Da▀ bachgewolf 10 foe▀ gelengt.
 
Widder bedemissen ingewilligt und gehaltenBd.4, S.132.
 
Statgesanten von Lubeck und Ulm widderkomenBd.4, S.132.
 
[233]
 
Von de▀ pastor▀ und mine▀ broder▀ regnongh s. Jacobs conuent betreffende.
 
Von fundation, ordnongh bedencken de▀ conuentzs.
 
M. Laurentz sinen willn vor 2 amptluden geben.
 
[233']
 
Hulst in Flandern wirt von staten ingenomen.
 
Reimen von Hulst.
 
Zu Vreishem 17 huser verbrant, gefangenBd.4, S.132.
 
Steinwegh uff dem Weitmart fertigh.
 
[234]
 
Vom winter und sommer.
 
Obiit hertzog Christian von Saxen, churfurst.
 
Wegmecher vam aeckeir nach der sohe gefaren.
 
Suster Sibilla 5 rad.d von Bedler▀ fharn untf..
 
[234']
 
Zu Netteshem gebrant.
 
Eirst aissen markt und sclagtung nach Remigii sorglich.
 
Obiit swager Gerhardt Ripgin zu Neu▀, ultimus p__mi gradus daselbst.
 
Hern Gregorium primissarium gescholtenBd.5, S.361.
 
[235]
 
Wie da▀ alt backhu▀ eitz bei Weinsbergh gestalt ist.
 
E▀ were ein backhau▀ bruhau▀, sclachthau▀ und andre▀ drau▀ zu machen.
 
Staten halten umb rest tution von Mor▀ an.
 
Ein forst zeitlich.
 
[235']
 
Magdalen von Polhem geborn hau▀ cognatin.
 
Lic. Ro▀ min acta gegen Waltneil zu geschickt.
 
Hau▀regnong von anno 1590 hie vergessen aber folgt doch hie.
 
Unse 15the hau▀regnongh.
 
An korn und broit.
 
[236]
 
Suma expositorum anni 90.
 
Wa▀ jedem zu beiden seithn zugeregnet.
 
Von untfanck anno 90.
 
Wa mit ich bezalt hab.
 
[236']
 
Wa▀ mir anno 90 rest.
 
Vom vorrhade anno 90.
 
Ende der regnongh von anno 1590.
 
[237]
 
Hau▀regnong zu Weinsbergh di▀ jar▀ anno 1591.
 
Anfangh anno 1591 mit firdel jarn wa▀ jeder vor sin besonder person hat au▀geben, gehoirt in disse regnong nit.
 
Summa expostitorum.
 
Wa▀ e▀ jeden personen jar▀ beleuft ohn jede▀ besonder kosten.
 
[237']
 
Vom untfangk anno 1591.
 
Wa mit ich da▀ min verricht hab.
 
Da▀ rest bar bezalt sin glich.
 
[238]
 
Vom vorrhade di▀ 91 jar▀.
 
Elisbetgin Horn▀ ihr geburtzfest gehalten.
 
Uff Lutterinck▀husn heiligsscleissen.
 
[238']
 
Wa▀ besclossen, und wa da▀ zugesinnen.
 
Zwersche go▀ uber den Weidtmart gefuirt.
 
Vurhat de▀ wasser▀ hinder der pistereien.
 
Trauben gelesen 4 aim bekomen, die aim 10 dall..
 
Gedagt da▀ kelter zu Weinsbergh zu setzen.
 
Drei pastores werden doctores.
 
[239]
 
Obiit Gregorius 14 papa.
 
Nymmagen von Staten erobert und ingenomenBd.4, S.134.
 
Deutsche rheimlin vor Nymmagen.
 
Un▀ alt magt Eva ab, un▀ neu magt Eva ankomen.
 
Von zit der uffmalung und beschids mit eim backamtBd.4, S.134.
 
[239']
 
Vom vorrade des korns vor ein jar und vom sparenBd.4, S.134.
 
Commission in ca. _ Waltneil ad diffi. pronunciandum au▀pragt.
 
Herman sinen 2thn knoden zu Airsberg untf..
 
Aissen und geissn abgethain.
 
Korn kauf 6 gl..
 
Herman von Eller da▀ kindt geborn wa▀ ich uff der tauf geben.
 
Isern offen uff die schol gesatzst.
 
Wegmecher bei der Bach zum end komen.
 
[240]
 
Omnium sanctorum unser eltern memoria gehalten.
 
Wilche erscheinen.
 
Wie angericht war uff freitagh, und die graber belugt sin.
 
Olim animarum.
 
Gotschalck Weinsberg da▀ kindt kranck,sic.
 
[240']
 
War an e▀ kranck war, und von 7 Gotschalcken eine▀ gesclechts uff ein zit.
 
Obiit Johan Litterinckhuysn.
 
Warumb Schindkern das scloss zu Gulch ingenomen habBd.4, S.135.
 
Strassen ket und stein etwa▀ verandert an der Underbach.
 
[241]
 
Vom argwon uff suster Marie de▀ gutzs zu Dormagen.
 
An den fursten zu Gulich pro confirmatione teste. materni zu supplicern.
 
Vom concept ein▀ vertrags wa oben davon meldongh beschein.
 
InnocentiusKorrigiert aus: octanosnonus papa erwelt.
 
Den merten an 2 ort geschenckt.
 
[241']
 
Broder die 2 hoener und 2 s. zu Mertinshaven verricht, da gewest.
 
Und hat neif Gotschalck Ordenbach in sin stat zum gesworn presenteirt.
 
Zu Dormagen da▀ hau▀ die kirchnfinster, elmen besigtigt.
 
Den mertin samen zu Coln gehalten.
 
Broder und ich gespreich von Dormagen und den jonckern zu Mertin▀hoffen hie anzusprechen.
 
Von der glasfinster zu Dormagen von der reparation, da▀ hau▀ intag zu halten.
 
[242]
 
Von joncker Ruischnbergs achterstande.
 
Contribution steur von Wolfgut zu swartzem 14 gl. 6 alb. vor die leste 2 quartal bezalt.
 
Scholti▀ 9 f. besehet offerman 1 s. k. bzalt.
 
Suster Elisabet ir fest zu Weinsberg gehalten.
 
Keiserliche und des reichs underhendler mit 160 pferden in Brabant sich begeben, den friden understan zu treffenBd.4, S.136.
 
Der von Parma rust sichBd.4, S.136.
 
[242']
 
Obiit da▀ kindt Stingin Weinsbergh.
 
An vergencklicheit mine▀ gesclechtzs gedagt.
 
Hoffnongh zur durhaftigkeit de▀ gesclechts.
 
Geirden iren tag gegeleist.
 
In▀ stoblin gefaren.
 
[243]
 
Memoria f. catharinen von Memmingen, disputation mit dem pastoir s. Jacob.
 
Zu Crutzbroder, in▀ calender zu setzen.
 
Execution de▀ testamentz f. Catharinen von Memmingen alle▀ exequeirt da von ich quitancz vnd schein hab.
 
Wieter quitancien bericht von bescheidt ist hinder doctor Crantzn.
 
[243']
 
Neif zu Lechenich, Duren, Nidecken, Zulch gangen.
 
Die geselschft de▀ swartznhau▀ mit dem alten iren gaffelbotten zum theil gescheiden.
 
Im backhau▀ gebrant und der offe vernewert.
 
Von s. barbarn und eirstem sontage ihm aduent.
 
[244]
 
Von cisio jano..
 
Zwei fercken gehat.
 
Der kirchmeister presentzregnong zu Weinsbergh gehalten.
 
[244']
 
Joncker Hall armlich gestorben.
 
Doctor Crudener vom honde gebissen.
 
Innocentius nonus obiit.
 
Essigs widwe hat die kirch_. s. Jacob an 15 do. lichmi▀ s. lassn.
 
Von s. luceien, und kurtzsten tage im jar sampt den verslin.
 
[245]
 
Distichon.
 
Tetrastichon solsticii et æquinoctii.
 
Der Forst ingenomen und widder verlaissenBd.4, S.137.
 
Ein fendrich von Bon vor Coln erschossenBd.4, S.137.
 
Jacob Schutzs de▀ rhaitz zum dritten mal.
 
Rhaitzkeller gesclossen.
 
[245']
 
Obiit Henrich Steinhusen.
 
Gerichter gesclossen.
 
Christabendt, offergelt umbgetheilt und da▀ jar 1591 besclossn.
 
[246]
 
Neu jar▀ 92 anfanck uff christagh.
 
Ich da▀ vor 50 jarn gewist aber nit in▀ wirck gestalt.
 
Befilch da▀ newjar uff christag anzufangen.
 
Octidvum sit una dies.
 
Tetrastichon.
 
[246']
 
Ob sich in der octava christi etwa▀ zutroge, wie da▀ zubessern zu setzen.
 
Christfest gehalten.
 
S. stephan▀ und christhillige tagen, die vom namen Weinsbergh alle im hau▀ zuKorrigiert aus: we▀eines namen▀ samen gewest ohn neif zur trauben.
 
Minen neif h. Hersbach obersigler angesoicht.
 
Min rhaitzrichter▀ kirf eirst laissn ghain.
 
[247]
 
Ultima decemb. anno 92 scilicet 31 eins. mensis.
 
Vom sportelgelt und wein, und zeichn, anno 91.
 
Prima mensis christiani, seu janvarii.
 
Von den calendis, nonis, et idibus vom beroiffen und verkundigen.
 
De calendis hebdomandarum uff sontage.
 
[247']
 
Geschenckt newjar ist eitzs der mae▀stab aramondi.
 
Tene mensuram, halt mae▀ Frederici cæaris simbolum.
 
Quæ suit noina et instra geometriæ scientiæ.
 
Quid modus et modestia.
 
[248]
 
Tempora prudentiæ.
 
Reimlin der drier zeiten.
 
Besclo▀ vom mae▀stabe, und neuwen jar.
 
19 rad. alb. schatzs zu Mugenhusn bzalt.
 
Min geburtz und alter▀ tag von 74 jarren.
 
Vom samarischn weib am putz Jacob.
 
[248']
 
Verssen von minem geburtztage.
 
Au▀lagung der ver▀ zu latin.
 
Von der mailtzit di▀ geburtzs tage.
 
[249]
 
Wenich angericht und doch gnog gehat.
 
Neif Herman und suster Elisabet hau▀koninck und konniginne.
 
Neif Gotschalck und Margret nit bi un▀.
 
Obiit illustrissimus et generosissimus dominus Wilhelmus, dux Clivensis, Juliacensis et Montensis etc.Bd.4, S.138.
 
Und sin die hertzogen von Cleve, von den graven von der Marck untsprossn.
 
Ertzbischof Adolphus secundus de Maria erlangte das landt von Cleve an sich und sin nachkomen hie benent.
 
[249']
 
Cleve, Gulch, Berge, Marck Ravensberg eirst vergaddert und ist disser hertzog Wilhem irer aller her worden.
 
Wan da▀ gulcher landt an die bergschn komen sei.
 
Von herzog Wilhelm jugent und Conrado Heresbachen, sinem pedagogo, mines fatters swagerBd.4, S.138.
 
Wie hertzog Carl von Gellern gefangen und h. Wilhelm von Cleve hertzog von Gellern wart.
 
Al▀ hertzogh Johan sin fatter anno 39 verstorben, ist er hertzoch zu Cleve, Gulch, Berge, graf zu der Marck, Ravensberg, her zu Ravenstein, Hensberg _ worden.
 
Spartm quam nactus adorna sin sprichwort.
 
Von staturen und sitten.
 
[250]
 
Koninck von Franckrich so anno 1525 vom keiser gefangen, hat sich an den h. von Cleif gehangen.
 
Die hoichtzit de▀ hertzogen von Cleve mti de▀ koningks dochter von navareren.
 
Wie der kreich zwischn Franckrich und Burgunden anginge, und Mertin von Roshem in Brabandt zouch.
 
Von zorn de▀ keiser▀ und Brabender und allerlei handlong und bedencken.
 
[250']
 
Vom gulschen kreich anno 1542 angefangen, vom ingage, brandt, und jamer de▀ folcks.
 
Furst von Gulch sich zur gegenwer gerust, ein sclacht vor Sittart und Duren gewonnen.
 
Ko. von Franckrich erfrewet sich disser victoiren, wilt die von Navaren zufoern.
 
Der keiser kompt von Speir herab, nimbt Duren mit storm in, verbrendtz Nidecken, Gulch, Remunde ergeben sich.
 
De▀ fursten frawe motter stirbt vor leide.
 
Der furst ergibt sich keiser Carl, verleist im Gellerlandt artickel de▀ friden▀.
 
[251]
 
Der ko. von Franckrich betroibt, zugt doch fort gewint Lutznburg.
 
In ende de▀ gulcher kreichs, beratsclaget.
 
Der ehestandt von Navarren zu ruck gangen, von de▀ pabst dispensation.
 
Furst truwet Mariam koninck Ferdinandi dochter und zilt mit ihr sohne und dochtere.
 
Furst fengt bewe an ihm lande, Berge, Gulch, Cleve etc..
 
Reformation gemacht und getruckt.
 
[251']
 
Der furst ubel bericht, ercleirt sich durchau▀ catholischs.
 
Ungemach de▀ fursten und furstinnen an leib und verstande. Er redt mit zwien worthen.
 
Halber gift oder dolkrut.
 
De▀ fursten elster sohn stirbt zu Rom.
 
Anno 158Auslassungist sin hausfrawe gestorben, der furst bleibt widman.
 
Sin jonger sohn Han▀ wilhem an die von Baden bestat.
 
Der jong furst sine▀ verstandes verruckt.
 
Sin beide dochtern visistern den fursten im hohen alter.
 
Der furst stirbt zu Dusseldorf ursach da▀ ich sin leben beschribe.
 
[252]
 
Die knecht in Bon weuten umb geltBd.4, S.139.
 
Goddert Luterinckhusen bei Wyntern verdruncken.
 
Lechenich von GeussenBd.4, S.139.
 
Starck sin jacob krentzlin gehalten, und gegen die kostordnong angericht.
 
[252']
 
Min kelter zu Weinsbergh eirst gesatzst, ursachen.
 
Von unkosten de▀ versetzens.
 
Obiit pfaltzgraf Casimirus.
 
Obiit pastor in Geien.
 
Scholti▀ zu Muckenhaussn wult mir burgschaft stelln vor die pacht.
 
[253]
 
An Ducker geschriben und widder bescheidt bekomen.
 
Die keiserliche gesanten nitz verricht in Brabant, und von der nederlenscher koeBd.4, S.139.
 
Nach 70 jarn noch 4 jar gelebt, und an vergencklichit gedacht.
 
Vergencklicheit ist mit verneuwerung zu rathen.
 
[253']
 
Verneuwerung de▀ namen Weinsbergh wie er zu schriben.
 
Wie Weinsberg siden gemanismu. zu gelaissen.
 
Wie er connivendo uff latin mach passern.
 
[254]
 
Gesoicht ob ein geistlich man hausfatter mach sin, und nit finden kunnen, folgens fonden.
 
Derhalb ein register hoichmodich uffzurichten.
 
Erclerong da▀ ein erlicher geistlicher man wol hausfatter zu W, mag werden, nuhe und dan.
 
Additio.
 
Wie sich ein geistlicher hausfatter halten sol.
 
Wan zwein geistlichn nacheinandern zu erweln.
 
[254']
 
Nigt jonfer Marie zu sant Reinholdt visiteirt.
 
Ein edelman fordert die knecht zu Siburg vom scloss. Der abt nam sie nit widder hinaufBd.4, S.140.
 
Von 10 dall. fharn in s. Jacob uff dem flaskeller gegolten und wa von.
 
Die fhar der augustiner von 4 mr. ko. d. uff 3 huser neben dem swartznhu▀ funden im schrein sub anno 1343.
 
[255]
 
Vom gespreich, und bedencken disser fhar.
 
Peter und Enne v▀ der Gotzgnaden hie zu gast.
 
Fastabendtz zit verdrif mit verslin.
 
Sclendrius.
 
Scluris.
 
Prebilo, ebibe.
 
Modicum vini, est medicina.
 
Sanguis unæ 1 vinum.
 
[255']
 
Electus Clemens 8 papa 243tius a divo petro.
 
Catalogus pontificum ro. sub 15 seculo christi.
 
Lestabendt anno 92.
 
Min bein an der bedefleschn verbrant, wult nit heilen.
 
[256]
 
Schatz zu Dormagen moissen geben.
 
Die lenderei wirt wolfeil werden.
 
Den vertrag zwischen den augustinern und swartzenhau▀ versoigt.
 
[256']
 
Vertragen vur 4 mr. ko. den. 300 dall. zu geben, wie das gulden schilt pleibt.
 
Mine▀ brauchs smertzs erlitten die nacht durch.
 
Groisse windt schaden gethain.
 
Wa▀ sich ein weil zit in Franckrich zugetragen hat in 6 figura abgestechn.
 
1.
 
2.
 
[257]
 
Hertzoch von Parma zugt in Franckrich.
 
3.
 
4.
 
5.
 
6.
 
Von den kusserformen in Coln gestechen.
 
Agnati et cognati Weinsbergi sunt originarii cives Colonienses, et Germani.
 
Dreierlei burger sin in Coln und stedten.
 
[257']
 
Au▀ zweierlei ursach mach ich zu zeiten verslin, ut hic.
 
Epigramma.
 
Literatis expositio versvum.
 
Martius ist der eirste monat im jar.
 
Der glen▀ ist da▀ eirste theil im jare.
 
[258]
 
[258]
 
Verslin wa▀ monaten die 4 theil de▀ jar▀ anfangen.
 
Die hebreer haben▀ auch umb die zit angefangen.
 
Vom gezal de▀ jar▀, der monat, wochen, tage und stunden.
 
Von den 12 zeichen de▀ himmel▀.
 
Mich an 6 dall. 3 ort fharn laissen weldigen daran die fraw, aves 61 den 24 marti, de executorn anno 89 13 april camp anaeum, colu___.
 
Von der fundation.
 
[258']
 
An die disputation von den alten marcken gutz gelts, et bonorum denariorum gedacht.
 
Da von einen tractat find. neif Herman funden.
 
Ordinarie ein▀ rhaitz uber die alter mr., s. d., wie folgt a. 1343 uffgericht.
 
Von altem Colschen pagament under andern jarzaln. Und ist pagament nit ander▀ gesagt, dan gewontliche bezalung de▀ geltzs zur zit. Solutio usvalis pecuniæ in æstimativen monetæ.
 
Di▀ alte ordnongen haben mich zum theil resolueirt, ut hic.
 
[259]
 
Statuta anno 1437 uffgericht.
 
War, und wa▀ ursachen ich di▀ abgeschriben.
 
Memoria zu Crutzbrobrodern uffgeschurtzst.
 
Geburtzs fest mine▀ brod. da▀ er 60 jar alt worden.
 
Octostichon senii fratris.
 
Von der maltzit, wer erschinen ist.
 
Henrich Potestat mich angesprochn, kein gelt bracht.
 
[259']
 
Gespreich vor raiztkirfer zeichen, keller gangen.
 
Von alter▀ plach man gelt zu geben vur presentzs.
 
Bruch widder durchgangen.
 
An die kleidungh de▀ hausfatters und hau▀gnosen zu Weinsb. gedagt.
 
Reimemn wie e▀ mit der kleidung sol sin.
 
[260']
 
Uff palmtag ginge ich widder au▀.
 
Von dem heischen der kirchendiener, bidler, und arbeitern, an den dhurren und in heussern.
 
Von heussern Weinsbergh und Cronenbergh, alte Thorn, wie e▀ damit zu halten.
 
[261]
 
Wa▀ ich vor min person und wonongk den kirchendiener, bidlern und andern an der dhur geben, min broder auch.
 
Wie der last und almoesse zu funden were.
 
Neif Herman ein zitlanck wagt frei zu halten.
 
Hoichzit parschfest zu s. 76jacob gehalten.
 
[261']
 
Von der cronen auf dem helm, und wapen.
 
Die croin ist ein crantzs.
 
gestrichelte linie.
 
Villerlei cronen und crentz im gebrauch gewest.
 
Es ist nit so frembt da▀ mir ein croin foeren.
 
Wer sich und sin hau▀ wol regeirt, ist ein koninck, der pillich die croin foirt.
 
[262]
 
Von torneirschen helmetten und underscheit.
 
Von stech helmetten.
 
Der adel wil andern, die torneirschn nit gestatten.
 
Gluck hilft armen gesclechten uff, und wirft groisse unden.
 
Un▀ gesclecht mach uffkomen darumb pleiben sie ihm irem brauch.
 
Koninck van Franckrich durch helm thoit gestochen.
 
[262']
 
Von den ramen in minem weingart.
 
Mit dem bruch, und bein eitzs gequelt.
 
L. Broich sportulas geschickt die er widdergeschickt.
 
Gespreich von alten irthum tuschn s. Jacob und s. Georgen, und von eitzigem friden.
 
Vom underscheide der geistlichen und weltlichen.
 
Salterræ ubel v▀gelagt.
 
[263]
 
Kreich helt in, hilft zum friden di▀ ortzs.
 
Zu colner gotztragt den hern geleidt, und swerlich gangen.
 
Swager Woringen eirst kranck worden.
 
Ex colloqis erasmi von den 5 bequemigheiten der canonichn.
 
Die geistlichn haben vil tusent pronen, ich wunsch ein zu Weinsbergh ewiglich.
 
[263']
 
Die eirste bequeimheit ist die digniteit.
 
Die zweite ein erliches wonhau▀.
 
Die dritte jarliche inkompst und renth.
 
Die veirthe, ein erbare geselschaft.
 
Die funfte, ein tempel, folge applicatio ad paterfamilias.
 
Die zweite neu finster zu Dormagen in kirch gesatztBd.5, S.363.
 
[264]
 
Wa▀ die eirste, und eitz die zweite finster gekost.
 
Von moen Barbarn memorien und grab s. Peter.
 
Hertzoch von Parma speist Rawan.
 
Von s. georgen▀ leben.
 
[264']
 
Von den namen georgius und iacob und de▀ alten verlaufs, und ermanongh.
 
Quid sit? Q. faciet? Iacob et georgius hoc distichon hue.
 
Hilligen haben vil umb christi testament und willen gethain und gelitten.
 
Die umb de▀ gemeinen nutzs sterben, die leben auch.
 
Di▀ mach da neben mit dem gemeinen hau▀nutzs geschein.
 
Min testament mach auch vertadingt werden.
 
Beikomst der rentner von AndernachBd.4, S.143.
 
[265]
 
Willen mandato au▀ dem kei▀. cammergericht bringen.
 
Beir▀ 27 aimen gebruwen.
 
Die sach tuschn der witiben Gustens und Anniken zu Grave vertragen.
 
Kluppelholtzs gegolten.
 
Neif Gotschalck von Deutzs firt zu schif hin ab.
 
[265']
 
V▀ minem stoblin, uff min schribkamer gefaren auch 1 maii in der cammern eirst gessen.
 
Obiit bischof Johan von Strasbergh.
 
Vom 3 tags maii und hau▀fest.
 
Gesang de▀ eirsten vers des 126thn psalmi vom bau des hau▀.
 
[266]
 
Das 2the verslin.
 
Da▀ 3the verslin.
 
Und mehe verslin zu machen und zu singen.
 
Distichon und das verdeutzst.
 
Au▀lagung vom bauwen.
 
Was gebavut moi▀ sin.
 
Ein hau▀ veirerlei verstanden.
 
War an der bau am meisten gelegen.
 
Wie die geistlichen gebaut, extravagatio.
 
Vom bau der huspersonen und gutter zu Weinsberch.
 
[266']
 
Wa mit da▀ hau▀ Weinsberg zu bauwen.
 
Wer die baulude sin.
 
Got ist der oberst baumeister des hau▀ dem dem di▀ verslin zu singen, und dran zu gedencken.
 
Den 3 maii mit uff kelde zu dencken.
 
Den willen und brauch des schaffs under dem torn s. Jacobi erhaltenBd.5, S.363vide 1 dem 26 septemb. anno 92 fertich.
 
[267]
 
Miner hausfrauwen und min gebeins ins schaff zu setzenBd.5, S.363.
 
Jonker Schalln von Bell broder erschossn und fast pferde gerauftBd.4, S.144.
 
Kindt Gotzschalck in der der Truben eitwa▀ dauf und wilt.
 
Troist und hoffnong mit den kindern.
 
Obiit f. Anna von Synsich zum Crantzs, coætanea.
 
[267']
 
Henrich Ro▀ ins spital komen, ubel haus gehaltenBd.5, S.364obiit anno 94 christag in der christmissen.
 
Repeticio clausulæ codicilli vom frien uberlauf zu regnen und theilen.
 
10 dall. Reimersga▀ bezalt.
 
D. Kemper▀ frawe min boi▀ bein laissen sehen.
 
[268]
 
Der Falk erhelt das urtel zu Speire gegen das bruamtBd.4, S.145.
 
Der hillich pfingstagh neif Herman 32 alt.
 
L. Broich min acta contra Waltneilln eirst geschickt.
 
[268']
 
Von 17 gl. 8 alb. steur zu Vernich bzalt, anno 87 auch ein▀ 13 mr..
 
Rentner am zol Andernach rædissimum contribuerit und uff Speire constitueirt.
 
Herman▀ geburtzsfest allein under un▀ im hus gehalten.
 
Obiit doctor Swolgin decanus s. Andreæ.
 
[269]
 
Am schrin petri von den 2 mr. fharn uff Weinsberg befonden, in lib. putzhof.
 
Wie die gaffelgeselschaft de▀ swartznhau▀ quidt sei worden.
 
Swager Woringen den heiligen olii untf..
 
[269']
 
S. Jacobs gotztragt gewest im ende de▀ meie.
 
Wie de▀ alten pastor▀ sant Jacob zuname sei.
 
An j. Ducker, und gericht zu Lobbrich geschriben.
 
Zu s. Jacobs legenden zu renovern beigelagtBd.4, S.146.
 
Von einer ubeldaet bei der dompistereien in eines Portugeisers hausBd.4, S.146.
 
[270]
 
Bekentni▀ der ubeltdaet.
 
Obiit swager Johan von Woringen, von sinem begrebni▀ und begenckni▀.
 
Von sinem testament und wie suster in der norongh noch sitzen pliben.
 
Zwein bischof im stift Stra▀bergh erwelt.
 
[270']
 
Kochser▀bergh erobert, und heubtman Boun gekopt. Auch da▀ stetlin und sclo▀ Dagstein, da▀ sich ergeben, ingenomen, daruf sie 100 fod. wein▀, 3000 mald. fruchten 7 tonnen puluer, vil fleischs fonden geschein den 8 iunii.
 
Gesclecht de▀ gebloits zu Weinsbergh veirerlei theil und ordnongen gesatzst.
 
Waher die veirtheille alle untsprossen sin.
 
Von wilchen die drei eirste theil herkomen.
 
Einer man▀kunne moi▀ hausfatter werden.
 
Die eirsten in der ordnongh de▀ gebloidts legitimi agnati primarii.
 
Die zweite in der ordnongh agnati secundarii.
 
[271']
 
Mit lic. Ro▀ mich mit worten geirret.
 
M. Johan schroder den tag geleist.
 
Miner suster Elisabethen da▀ gemalde biltgin mit s. elisabethen geschenckt, quare.
 
Her Kannegeisser abermail▀ de▀ rhatzganck und empter willen abthoin.
 
[272]
 
Sol her Lutger Heresbach preister worden sin.
 
Gotschalck Dutz au▀ Engellandt komen.
 
Min offen bein zugangen.
 
H Pilgrum h Beiwegh sin burgermeister erwelt.
 
Johan von Merhem wirdt zu Gulch achter erwelt.
 
Obiit doctor Brambach.
 
[272']
 
Swartzhus gehet Gotschalck Weinsbergh 2ź dall. fharen au▀, wie hie.
 
Gotschalck Weinsbergh ist lutenant im fhanen worden.
 
M. Henrich Bruin sin krentzgin gehalten.
 
Staten haben Steinwick in Frei▀lant erobert.
 
Ertzstift Coln wegen der von Nuwenar und besatzungen eitz bekummert.
 
[273]
 
Swager Woringens eirste monstunde.
 
Bedeni▀ zu s. Jacob und denoch die stadt gehalten.
 
Marie Smidts ir geburtzfest gehalten.
 
Her Pilgrumb suester Smitzen▀ dol gestorben.
 
[273']
 
Bischof zu Strasberg der von Lothring triumpheirt.
 
Theodorus lindius scripsit domun Weinsbergh.
 
Landtagh zu Broil.
 
[274]
 
Von suster Marien boich untf. bertachium, geilium.
 
Vom heilich vor Gots. gesagt.
 
Angefangen die kirch s. Jacob binen zu zieren.
 
Obiit suster Swen im Mommersloch.
 
Im rucken gekwapt mich gigtich gemacht.
 
[274']
 
Von minen executorn anno 1592.
 
Gerucht der turck hette zwa stedet in Ungeren ingenomen.
 
Von ein▀ rhadts urkunde zwischen den Augustineren und Swartzenhau▀.
 
4 mr. bonorum denaruirum machen 16 rinsche gl. rad. geltzs.
 
[275]
 
Beikompst swager Woringen▀ frunde eirst zu Weinsbergh.
 
Copie de▀ testaments mit getheilt.
 
Effect swager Woringens testaments.
 
Hiligs nottel nach statuten.
 
Den armen ein spende.
 
Sin husfrau Sibillen be langent 600 dall. et.
 
Sin neiffen Christoffern 500 dall. et.
 
De▀ broder Herman 100 dall. et.
 
Gerhart van Nuy▀ 50 dall. et.
 
Cecilien von Polhem 50 dall. Johan sin patten 50 dall..
 
[275']
 
Ander Cecilien 50 dall. Gerhart zu Rockendorf 50 dall.gestrichelte Liniesnitzler 1 jar hau▀zin▀.
 
Insetzung der erben die suster Geirtgin zur leibzugt Engen zum eigentumb mit dem anhanck.
 
In▀ schrin gelagt.
 
primum.
 
secundum.
 
Tercium.
 
Quartum.
 
Quintum.
 
[276]
 
Besclo▀ vor eirst mit Woringen▀ testament.
 
Von zanck der weiber im conuent s. Jacob vom hau▀, und suspensionen, infra 16 augusti, restitutæ.
 
Ob da▀ conuentz hau▀ zu verkauffen, oder zu vermeden nutzer were.
 
Kirch und choir s. Jacob gemailt und gezeirt.
 
[276']
 
Obiit ein swerdtfeger ser bezigtigt wart.
 
Die geselschaft des Swartzenhau▀ ist an der agustiner fhar in▀ schrin geschriben.
 
Vom irthumb mit der frawen und kindern.
 
[277]
 
Neif Gotschalck Deutzs brengt Kesseler▀ diener zu mir.
 
Ich hutte mich vur burgschaft und irthumb.
 
Augustiner ire 300 dall. untf. und da von quiteirt.
 
Wilche da▀ gelt vorgestreckt, und sie mit fharrenthen bezalt sin.
 
[277']
 
Prior augustin. abgesatzst, worden.
 
Johan von Weinsbergh da▀ kindt geborn.
 
200 koppelpferde durch Coln in Brabandt komen.
 
Frage wa▀ die seel sei.
 
[278]
 
Antwort.
 
De anima et animo.
 
Distichon.
 
Triplices animæ.
 
Anima diversimode nominatur, 1.
 
2.
 
3.
 
4.
 
5.
 
[278']
 
6.
 
7.
 
8.
 
Plura nomina animæ.
 
Diffinitio aristotelica animæ.
 
Per q. instra operat 2 anima.
 
Diffinitio augustini.
 
Jonfer Hack profe▀ Mauritii.
 
[279]
 
Obiit Hermannus Till und von procuratorn.
 
Weiber in s. Iacobs conuent sin widder restitueirt.
 
Broderschaft unser liebter, frawen s. Iacob widder gehalten, nach s. Jareis.
 
Wa▀ weiter▀ zu ordnen, und zu verschaffen.
 
[279']
 
Von Entgen und sinen friern im Ravenstein.
 
Peter vor den Augustinern treibt die sach vor andern.
 
Obiit doctor Glaser churf. colnischer rhaidt.
 
[280]
 
Rumorsche soldaten v▀ Bon gezogen.
 
Zeitung von Strasbergh.
 
Min g. h. von Coln erwirb, da▀ der gefangen Lutger lo▀ wart.
 
Neif Johan von Dutz us▀ Engelant komen.
 
[280']
 
Pastor, kirch. achten sin sinsiczum Wolf bei Troister zu gelage gewest.
 
Min broder ist noch an de▀ Swartznhau▀ 5 dall. fharn geschriben, hat nuhe 2ź 2ź 2ź dall. da von.
 
Der moscoviter erobert 4 stedte in Poln und belegert Revel.
 
[281]
 
Von der moscoviten landtschaft.
 
Turck erobert Wichitsch in Crabatn, furt fort.
 
Ein notarius am kax▀ gestanden.
 
Befollen in smehesachen s. Jacob, Dutz richtich fort zu faren.
 
[281']
 
Obiit jonfer Brigitta Ro▀ zu s. Maximinen.
 
Obiit Anna Maubachs uff der Hoeportzn.
 
D. Crudener an der geselschaft s. 6 rad.d fharn geschribn.
 
[282]
 
Coverden von Staten erobert im angesehn der hispa. untsetzong.
 
Ein ungetrewer verkuntschafter.
 
Her Anthoni▀ von Geien hie gewest.
 
[282']
 
Gegen un▀ hau▀regnongh beigelagt, und clage da▀ min rent v▀pleibt.
 
Scholtisch zu Mugenhusen fordert collect oder stevre, vide 1 den 30 octob. latius.
 
Graffin von Nuwenar helt hie umb gleide, an.
 
[283]
 
Breifger von wein in der raitzichn geben.
 
Maria Weinsbergh Gotzgnaden.
 
Der von Brandenbergh Strasbergh.
 
[283']
 
Von der gesnitzleter dhur, oder epitaphio im clockenthorn s. Jacob vide supra 3 aij, anno 92.
 
Vom borstbilde.
 
Von den schilden.
 
Von 2 weinstocklin.
 
[284]
 
Wa▀ in da▀ schaif zu setzen.
 
Im weingart trauben spade reiffen.
 
Wie Engin im Ravenstein im Bumgin uffgehalten.
 
[284']
 
Zu Munster 136 huiser abgebrant.
 
Remigii pachten spack in s. Jorri▀ vermeden hausser uff dem cloister.
 
Staten fordern Berck uff, und die von Nuwenar zu restituern.
 
[285]
 
Minen bruch verswigen.
 
Eilende turcken, teur ingewilligt.
 
Von der neuwer gossen zu besiden unden an der Hoeportzen.
 
Von der hau▀regnong zu Weinsbergh.
 
[286']
 
286r Spade und gutte Franckforder mi▀.
 
Elisabetgin Horn▀ irhe geburtzs fest gehalten.
 
[287]
 
Sustern Sibillen 5 richtz dall. leifrenth bezalt.
 
Christoffel au▀ Hollandt hie gewest sin besetz gesorgdt.
 
Eva die magt ab, Billa die magt anomen.
 
Obiit swegern Agne▀ Ordenbachs Vetwagen.
 
Nupciæ neiffen Johan Kleine und Marien von Dulmen.
 
Waher der brudegam secunadarius cognatus ist.
 
[287']
 
Bruch bei tag gehat.
 
Neif Herman 3 knoden zu Airsb. untf..
 
Spilrheimen von weinberg, bergwein.
 
War zu disse rheimen dienen.
 
[288]
 
Neif Reinhart von Dutz zu Thorn gangen.
 
Gehat 1 aissn, 2 fircken 4 geissen.
 
[288']
 
Scholtissn zu Mugenhaussen mit der gravinnen von Nuwenar abgewest vide supra 15 septemb. vide infra 12 decemb..
 
Vom misbrauch der dall. zu 52 alb. verlauf.
 
[289]
 
Zu Utrecht die canonicis ire inkompst untzogen.
 
Memoria miner eltern zu Carmeltiten und zu Weinsberg gehalten.
 
Obiit swegerin zu Mauwenhem.
 
Spade truben gelesen und eirst zu Weinsb. getragen, mit tonnen.
 
[289']
 
Zu Weinsberg gekeltert 3 aimen wein▀ gehat, gezapt infra 13 novemb..
 
Obiit Gobbel von Zon▀.
 
Sibertus wegen j. Annen Rehe locatus.
 
Zu Mertin▀hoven hofgeding.
 
[290]
 
Der alt magt zu Weinsb. 40 dall. abgelacht.
 
Uff Volckwyn▀ banner essen nit gewest.
 
S. mertin▀ abendt den mertin geschenckt.
 
Un▀ rhoit gewachschs zu Weinsb. verzapt.
 
[290']
 
An gelde geloist 112 gl..
 
Furst Gulch ingezogen.
 
Neif Jaspar▀ kindt zu s. Brigiden gehaben.
 
An Ducker zu Oede geschriben.
 
Den fasbender bezalt.
 
Min bein sich ubel angestalt.
 
[291]
 
Den L. Broich mit eim fod. rhaitzwein▀ verehret.
 
Die stoeben eirst gewermt.
 
Von her Gotschalcks grab under dem Thorn.
 
Schatz 3 dall. 0,5 orth zu Dormagen bezalt wie hie steith.
 
Suster Elisabeth Horn▀ ir fest gehalten.
 
[291']
 
Ander theil von s. Jacobs legenden uffgesatzst.
 
Zu Weinsbergh hinden durch die maur im stob gebrochn.
 
Toppins verbeut der Thumhern wein am kranen.
 
[292]
 
Irthumb mit Bedber und mit Berck, vor neif Gotschalck und Margret 1 parck bezalt, s. krein▀ gnade am bein gehat und des wasser▀ gebraucht.
 
[292']
 
Obiit hertzoch Alexander von Parma, gubernator in den Niederlanden, Reinhart Dutz de▀ torngancks lo▀ erkant, Engin Dutz neif Reinhartz dochter geboren.
 
[293]
 
Presentzregnong der kirchmeister in doctor Crudeners hau▀ gehalten, obiit Mertin Lutzekirchen▀ widwe, her Suderman und her Syburgh ire hausser frembden vermedet, Engin▀ fatter im Ravenstein gewest.
 
[293']
 
Neu heilich vor Engin zum Ravenstein Jacob Dunwalt, steur zu Mugenhusen 9 gulden 20 albus 3 heller bezalt vor da▀ eirst quartal, sendtbreif de▀ herrn zu Mugenhusn an mich, rhaitzchur Swarthau▀ etwas froher angesclagen umb der Augustiner fharen.
 
[294]
 
Wa▀ uffm Swartznhau▀ di▀mal verhandlet.
 
Min boi▀ bein eitz zu.
 
Obiit Peter von Rhade mit sinen kindern und enckeln.
 
Da▀ hau▀ zur Tauben ist uff in gestorben und verkauft.
 
[294']
 
Ob verschuldet sin, schandt sei.
 
Obiit Johan Heiffartzs.
 
Min essen der rhaitzchur zu Weinsbergh gehalten.
 
[295]
 
Namen die an den drien dischn gesessen haben.
 
Namen aller von der geselschaft die verehrt haben gesessen und nit gesessen, auch die glach bezalt.
 
[295']
 
Summa der geselschaft wein.
 
Disse sin nit vom Swartzenhau▀, dan anderen.
 
[296]
 
Nit zu manen.
 
Nit zu manen.
 
Nit zu manen.
 
Nit zu manen.
 
Nit zu manen.
 
[296']
 
Summa der au▀wendigen wein▀.
 
Wilche ich nit hab laissen manen, 32 fod..
 
Summa uberichs wein▀ der frembden.
 
Summa an gelde.
 
Exposita.
 
Von min▀ broder▀ zittel.
 
Vom kalf flu▀. Vide.
 
Lamb hamel▀ fleischs.
 
3 stumpe zunge 2 haesen 10 hoener fischs.
 
[297']
 
Obiit f. Tringin Schilt widwe doctor Glasers.
 
Min 13 rhaitzganck, urthel▀meister scheffenher worden.
 
Christabendt offergelt umbgetheilt.
 
[298]
 
Anfanck des neuwen jar▀ uff christag anno 1593 den 25 decemb..
 
Nata Christina maria von Eller primaria cognata.
 
Den 31 decemb. anno 93.
 
[298']
 
Wein durchs jar vor min person verthain.
 
Von kregen, so eitz allenthalben sweben, und zanck.
 
An die verlauffen zehenjarige zeiten gedacht.
 
[299]
 
Wie sich alle▀ in der welt verendert.
 
Verneuwerung zum neuwenjar geben.
 
[299']
 
à simiditudine.
 
Agnatus ultimus est primi acq. rentisTilgung: suessor; unterstricheltsuccessor, gail. obser. 154 nu. 4_ addens, etiam si fendum mille per manus ambulavent.
 
[300]
 
Di▀ au▀lagung ist schir ein erclerung, da▀ gantzen effict mine▀ testaments.
 
[300']
 
Newjair anno 1593.
 
[301']
 
Zu wa▀ endts di▀ newjar vorg. geben sie.
 
Der dhomhern wein hinder den Underkeuffen gelagt.
 
Fributer zu Walberberg und im Vorgebirg schaden gethain.
 
[302]
 
Min geburtzs tag de▀ 75 then jar▀, de lustris indiction. et iubilæis.
 
In minen gulden jarn vil vurhadts untstanden.
 
[302']
 
Geburtzfest am abendt gehalten.
 
Drei verpot uff Peter von Rhaidts gutter vur den hau▀zin▀ gethain.
 
Jacob Dunwalt leist Entgin▀ im Ravenstein bei un▀ gesinnen.
 
[303]
 
Hau▀koninck zu Weinsberg gekoren.
 
Im hof von Coln in der Dranckgassn gebrant.
 
Meister Laurentzs von Arwiler achter worden.
 
Nuptiæ Johan von Aichs dochter zu Balchhusn, an Peter von Lennep.
 
Ruf am bein abgefallen, eitzs heil.
 
[303']
 
Jacob Troyter heubtman worden.
 
Suster Sibilla schickt irer swegerin Geirtgin die verdragspuncten zu sich druf zu verglichen.
 
Berchem sin Jacobs krentzlin gehalten.
 
In Peter von Rhaidts hus inuenteirt verkauft.
 
Widder in rhaide komen, geacht besessen.
 
Doctor Kemp angesprochen.
 
[304]
 
Bref von j. Ducker bekomen, und abschrift.
 
Widderantwort an j. Ducker geschriben, wie hie.
 
Herlich tuschn Jacob Dunwalt und Engin im Ravenstein gesclossen.
 
[304']
 
Freibuter s. Vit belagt und allenthalben gestormbt.
 
J. Marien Smidts von bein 4 richtzdaller an præsenteirt, die sie nit behalten wulte, wiewol min bein eitz gesont war.
 
Verurkunt au▀ scloin die gaffelkinder an der augustiner fhar zu schriben wilch noch nit beschein.
 
An j. Brendt amptman in Oede geschriben, uber Duckers unbezalung.
 
Suster Sibilla fengt den proce▀ an gegen Geirtgin von Roggendorf.
 
[305]
 
Min bauch mich die ganse nacht gequelt.
 
An sweger Jacob Fischbach zu Bacharach von Peter▀ von Rhaidtz absterben und dem hau▀ geschriben.
 
An L. Broich vom dubu geschriben, und ein breifgin vom firdel wein▀ geschickt.
 
Bornhem verbrandt von freibutern.
 
Veltma▀ sohn obit.
 
[305']
 
Freibuter dorpfer umb Coln gebrantschatzst, drei in Melaten pliben wol tausent pferdt geraubt.
 
Lantcomthur zu Mastricht an ein hus geschriben.
 
J. Merie s. Reinolt ihr konincks essen gehalten.
 
J. Marie Smidts von un▀ zum Bock komen.
 
Obiit Alsteden▀ motter.
 
Swach an leib und memorien gewest.
 
[306]
 
Hoichzit Jacob Dunwalt und Engin im Ravenstein.
 
Obiit Adam von Delft.
 
Nach 8 tagen widder gesont worden.
 
Graf von Mansfelt ist gubernator worden.
 
Im stoblin lestfastabent gehalten.
 
[306']
 
Geburtztag broder▀.
 
Neu inuentarium ihm Rabenstein uffgericht.
 
Fridt zu Strasberg mit den lothringer.
 
Umb der geraubter pferdt legation in Hollandt.
 
Urthel vor Johan von Dutz gegen kirchm. vnd achten.
 
[307]
 
Cum appellationis commissa et introducta.
 
Clargin von Neu▀ quiteirt.
 
Gulch am Weidtmart angef. zu bauwen.
 
Underkeuffersche lo▀ erpitten.
 
[307']
 
Her Pilgrum bestolen.
 
Obiit lic. Vastart.
 
Von L. und lenehen.
 
[308]
 
An jonfer Reke v▀stain 3 pensiones.
 
Inuentarium im Rabenstein gesclossen.
 
Declaration de▀ hertzogen von Meine, und wonemen einen newen koninck zu erwelen.
 
We▀ sich de▀ konincks princen und catholischn dargegen erpieten.
 
[308']
 
Von der fridthandlung zu Strasburgh.
 
Wa▀ der von Lothringen, wie inglichm der von Brandenburgh inmittel▀ in halten sol.
 
De▀ thumbcapittel▀ mi▀verstandt und der stadt clagten auch an die hern gestalt.
 
[309]
 
Von j. Ducker bref untf. und ihm widder allen bescheidt geschriben.
 
Vorsclag 300 goltgl. in Coln zu belagen.
 
Geselschaft Swartzhu▀ irer anparts hau▀ und 16 rinsche gl. fharn vertragen.
 
[309']
 
Eirste gutliche handlung zwischen sust. Sibillen und Geirtgin von Roggendorf.
 
[310]
 
Zwei tusent Gulsche bauren jagen zwei hondert freibutern den raub ab, dar uber etliche dhoit pliben.
 
Da▀ alte hau▀ zu Gulch abgebrochen.
 
Palmtag cleresei wirt ge.
 
Pitten und pitt, vesper.
 
Regnong s. Jacob, und carwoch.
 
Dochter s. Nicla▀ ein▀ broigs gestorben.
 
[310']
 
Parschtag gehalten.
 
Montag zu parschn waren frunde bei un▀.
 
Einer am bau zu disch das bein zubrochn.
 
Von swegern Gustene 4 dall., advocatn lon untf..
 
Leistein bekomen und vom leitag zu versorgen.
 
Ein newen handlongs tag zwishn sust. Sibillen bestimpt.
 
[311]
 
Effect ungefer de▀ concipi eirten vertragt.
 
Wie e▀ den nachmittag abgelauffen sei.
 
Krutstoil zu Weinsbergh renoveirt.
 
Kurtborstich und swach gewesen.
 
V▀ dem stoblin uff mine schrifkamer gefaren, und Colner Gotztragt.
 
[311']
 
Bin 20 jar widman gewesn.
 
Obiit licen. Melchior Schenck et uxor semul.
 
Etwa▀ de▀ fest Weinsbgs. gedacht, wie sich ein arm hausfatter halten sol, pauper enim nam censetur vilie persona l. humiltem C. de nocest. nup..
 
[312]
 
Ertzstifs landtagh ihn Coln gehalten.
 
Gesanten der stadt Coln in ab nach Brabandt und Hollant geschift.
 
Da▀ hui▀ Gulch an d. siden zur Bach zu uffgefoirt, die sparen uffgericht.
 
Den amptman zu Monhem geschriben.
 
[312']
 
Johan von Polhem seltzam gekopt und gefirdelt.
 
Obiit Wienhaiffen▀ frau und vom hau▀ zur Blomen uff dem Altenmart.
 
Ich nit geholfen da▀ ein rhadt an di▀ hus komen sulte.
 
[313]
 
Wie ein rhaidt an die Blome uffm Altenmart komen sei.
 
Cronenbergh geweist da▀ suster Sibil bestalt, bezalt.
 
Un▀ magt Billa von un▀ komen.
 
Un▀ magt Ael bi un▀ komen.
 
Clargin von Neu▀ hat die die s. Jacob quiteirt.
 
[313']
 
Umb Coln und zu Dormagen widder gestreuft und geplondert.
 
Heiligsscleissen Peter Scheidenmecher▀ dochter.
 
Geburtzsfet mine▀ neiffen Hermanni 33 jar alt.
 
Wa▀ mir swag. Goddert zu Coblen▀ geschriben.
 
[314]
 
Joachim Pellen▀ frau lagt sich widder den kauf de▀ Swartznhau▀.
 
In der Reimersgassen bzaltsiczugesprochen, angehoirt.
 
Giffel und leitagh zu Gulch angef. und fertich.
 
Von Ducker▀ wegen gepitten umb 3 monat usstandts.
 
Vom brugh vexeirt doch lenger und gnediger.
 
[314']
 
Jacob Dunwalt da▀ brwamptTilgung: geleirt; unterstrichelterlangt.
 
Gedagt, e▀ wurde sein sinTilgung: wan; unterstricheltwan licentiaten hausfetter zu W., weren. Auch an neif Gotschalck zimmerman gedagt.
 
Ob wol licentiatn bequeimer weren, so sullen doch die gesipten vor denen ghain.
 
Wan der hausfatter sclecht.
 
Und arm weren.
 
Keiserlicher legat begert dilation und bezalung der renth.
 
[315]
 
Suster Sibilla die erben ire▀ man▀ liebern willn.
 
Wa▀ geliebert worden und wie vil.
 
Die executorn haben die liberung nit gestat, verbotten ferner damit fort zu faren.
 
Min suster sie sclussel gelebert und zu Cronenberg dar gangen die erben da pliben.
 
[315']
 
Suester Sibilla eirst widder bei un▀ zu dischs gangen.
 
Obiit nigt Feiken uff den Steinen gegen Nuy▀.
 
Bertz zu Thorn.
 
Peter und En bei un▀ gessen und min bruch v▀gangen.
 
Da▀ swartzhau▀ verkauft.
 
[316]
 
Peter scheidenmecher▀ tagh vur sin dochter geleist.
 
Frage, ob besser gelt an neuwen baw, oder renth zulagen und antwort druff.
 
Warumb nutzer geldt an rent gelagt, dan gebaut.
 
Den bauleuten wirt min meinong nit gefallen.
 
Wie dei geselschaft de▀ swartzenhau▀ widder von etlichen eigenthumb komen.
 
[316']
 
Obiit frau in der Dannen.
 
Pfaltzgraf und churfurst greif zur ehe.
 
Neuhau▀ Gulch fertich.
 
Anno 1543 bin ich eirst de▀ rhaidtz worden.
 
Her Arnoldt von Siegen eitz neu burgermeister worden.
 
Disse burgermeister▀ chur verursagt ein verstoirni▀.
 
[317]
 
Gerdenberghe erobert von ___.
 
Zum Beren uff dem heumart verbrant.
 
Ordenbach prior zu ____ worden.
 
Stobenholtz di▀ jar gerechnet und bezalt.
 
[317']
 
Vom wortlin competencz underhalt oder hinkomen.
 
Wa her der hausfatter competencz mogh haben.
 
Exemplen von andern.
 
[318]
 
Da▀ swartzhau▀ wart der geselschaft uffgesagt.
 
Der von Guise koninck in Franckrich erwelt der von Navaren gekronet, verfolgt sich nit.
 
Von medicinen zu allem wehe und leiden.
 
[318']
 
Volmegtigen de▀ swartznhau▀ wegen ein▀ newen hau▀ besprochen, da▀ weisse hau▀ besehn in bedencken genomen.
 
Her Angelmecher und Wolf Keil widderkomen refereirt verzert.
 
Ingedoim der geselschaft vom swartzenhau▀ zu Cronenberg Weinsberg komen.
 
[319]
 
Peter Kremer krentzgin gehalten.
 
V▀ganck der Blomen uff der Bach gethain.
 
Spade trauben bloet.
 
Lanckhar heubtman ihn Mor▀ lebt noch.
 
Burgermeister▀ essen bin uff keinem gewest.
 
Burger zu Nuy▀ triben die soldaten au▀.
 
[319']
 
Burger zu Nuy▀ lobnerdich irh freiheit soichendt.
 
Obiit Peter Poick martmeister.
 
Objit her Gerhardt Pilgrum burgermeister.
 
[320]
 
Von hern Pilgrum▀ eefraven, baw, leben.
 
Min▀ border▀ frau wart kranck.
 
Kirchmeister s. Jacob bei irem pastoir zu gast.
 
[320']
 
Christof Woringen▀ neif widder verreist.
 
Her Angelmecher und her Siegen provisores universitatis erwelt.
 
Geselschaft swartzhau▀ am 12 ź dall. fharn ges..
 
Vom anstande 3 monat in Franckrich in 22 articln verfast und publiceirt.
 
[321]
 
Proce▀ Woringen▀ erben gegen suest. Sibyllam widder angangen.
 
Swager von Byngh Philips Pfeil hie gewest, Paulus hau▀ vermeit, und wa▀ gehandlet. Vide s. 15 decb. an. 93.
 
Additio, Paulus hau▀ bei dem hausfatter zu halten.
 
[321']
 
Additio Cronenberg und frelip achterstra▀ betreffende.
 
Ein magt in der probstien s. Jori▀ sich selbst umbpracht.
 
Burger zu Bon ingezogen ire wer abgenomen.
 
An den amptman Hal zu Monhem geschriben.
 
[322]
 
An der von Bon und von Nuy▀ ungemach und kreich gedagt, auch der uffleuf.
 
Wie sich der hausfatter in uffleuffs zeiten zu halten hab.
 
Nits widder die oberkeit thoin oder redden.
 
Doctor Kemp sportulas bragt.
 
Swager Eller ein hau▀ in der Putzgassn gegolten.
 
[322']
 
Kein reiffe truben zu Seine und Apren gesehn.
 
Acht gemailter parcker neben die orgel gesetzst.
 
Nata Engin von Polhem Ernstrai▀.
 
Kinder zum Trauben gehat s. barbarn blader.
 
Leiendecker gehat uff minen heussern.
 
[323]
 
Jedem burgermeister und rentmeister sin loen jar▀ 100 rad. gl. gebessert.
 
Wa▀ au▀ der verhoelungh folgen mogt.
 
[323']
 
Obiit Henrich Dutz _urtus bruck.
 
In suester Sibilln sachen zum andermal vergeblich getaget.
 
Obiit Wisselinck notarius.
 
Obiit h. Widdich Gereonis.
 
Herman nach Broich den amptman geschickt.
 
[324]
 
Steur 13 gl. zu Vernich bezalt.
 
Bei L. Falckenberg umb.
 
Angefangen mit dem obersten stoblin zu bauwen, und warumb.
 
H. Hardenrhat, D. Crantz v▀ Brabant komen.
 
[324']
 
Wilhem bruwer im Mullenstein tag geleist und von Alethen Moir.
 
Drei rentbreif bei und von doctor Reckn. Sin in marcio anno 94 gen Speir zu D. Joannen Vianden komen.
 
Gotschalck Dutz nach Dusseldorf _.
 
Stephan Sclang thoidt fonden.
 
[325]
 
Bertzen heiligs gesclossen.
 
Churfurst Ernestus laidt sich selbst bei hern Hardenradt zu gast.
 
æquinoctium autumnate.
 
Elisabethgin Horn▀ kranck.
 
Nach Vreistorf geschickt.
 
[325']
 
Uff der raufteschn freibuter verfolgt, erschossen.
 
___bruch sich zwen nacht geopert.
 
Von engeln und villen gefellich ist beswerlich.
 
[326]
 
Wan die indictiones anfangen.
 
Kein pacht zu haben und gelt zu lagen ist besweirlich.
 
Die stoiffe zu Weinsberg gemailt und renoveirt.
 
Von drien kacheloffen.
 
[326']
 
Obiit die wittib Beiwege Breidtstra▀ 94 jarich.
 
Doctor Furstenbergh ein zittelgin mitgetheillen.
 
Wordt de▀ zitlin▀ von drei posten.
 
Von der hau▀regnung zu Weinsbergh.
 
[328]
 
Elisabetgin Horn▀ ihr geburtzs fest gehalten.
 
Wolter von Gluwel sin banneressen gehalten, und warumb ich nit kome.
 
Am obersten stoblin der zimmerman angefangen.
 
Beir gebruwen 27 a..
 
Obiit Johan vo7n Oickhoven der Falck.
 
[328']
 
Vom irthumb de▀ Falcken mit dem brvampt.
 
Trauben gelesn, ein aim bekomen. Zum zweiten zu Weinsb. gekeltert.
 
Einen aisn, 3 geissn gehat.
 
[329]
 
Das urthel vur dem rhaitzgericht gegen min suster Sibille ergangen.
 
Apellatum, vi. su. de aptis.
 
Anzeignung war in da▀ urthel nit zu widder, und warin e▀ zu widder ist und was ursachen.
 
Alle rethe und 44 zu rhade und warumb.
 
[329']
 
Ursachen warumb minem gnedigsten hern von Coln da▀ hau▀ uffm Perlegraben nit gestat worden in haben.
 
Da▀ oberste stoblin zu Cronenberg fertigh.
 
Vom au▀zug zu Weinsbergh bi▀ gen Coln und der continvationVerzierter Punktden glasfinstern ingesetzst.
 
Von Weinsbergh in Swaben mit dem hau▀ und affkumpst.
 
Weinsbergh in Coln continueirt.
 
Intervallum 357 jarn vide _, 31 octob. fol. seq..
 
[330]
 
Anno 1496 den 18 novemb. 6 mai. aufb..
 
Anno 1521 den 10 novemb. eodem lib. summarum zu arsb..
 
Bei 100 jar, ut sequitur.
 
Erclerung vom au▀zuge.
 
Von 353 jar der mittelzeit.
 
Da▀ hau▀ Weinsbergh 100 jar bei mine▀ anhern gesclecht bi▀ noch gewesen.
 
Min weingewax▀ verzapt.
 
Steur vom lande zu Swartzem 19 gl. 16 alb. 6 bezalt.
 
[330']
 
Des turcken nidderlage bei Stoil wissenburg.
 
Vom intervallo der 353 jaren al▀ das hau▀ Weinsberg vor Gotschalck und Marien gestanden, auch von der dheilungh den intervalli.
 
Wan die schrein in Coln eirst uffkomen. Altam das elste geschricht funden.
 
Von bischoffen zu Coln, pabsten und keiser disser zit.
 
Demodim de Mendsa die, findt man 79 jar nach dem au▀zuge im schrin.
 
[331]
 
Conradt Clevefrundt findt man nach 80 jarn an dem hus lapidea domus nach demode de mensa.
 
Gobelinus Domesticus de foro sandicis istTilgung: nach30 jaren nach Clevefrundt an da▀ hus Weinsberg komen.
 
Johan von Weinsbergh ist 35 jar nach Gobelino wegen an▀ hus Weinsbergh komen.
 
[331']
 
Die 4 gebrodere von Else sin nach 73 jarn nach Johan von Weinsbergh an da▀ hau▀ Weinsberg und Wenemar▀ komen.
 
Gotschalck von Weinsbergh gnant von Swelhem ist 58 jare nach den brudern von Else an da▀ hau▀ Weinsbergh komen. Und mit dissem fengt das newe gesclecht Weinsberg an.
 
Summa intervalli facit all 353 jare.
 
[332]
 
Dicticha intervalli 353 annorum.
 
Im schrin albani findt sich das datum anno 1131 mach noch alter sin.
 
Novies deni, semel et six.
 
Memoriam unser eltern gehalten.
 
Wilhelm von Aushem zu un▀ komen.
 
[332']
 
Uff dem predigstoil lassn bitten und graber belucht.
 
Statischn bei Aich gelegen eupen spolierten.
 
Knode zu Airsbergh getheilt 7 gl. 4 alb. gethain.
 
Miner suester Sibillen appellation committeirt. Von parteiligkeit in gerichtzsachenBd.5, S.380.
 
Von partheiligkeit in gerichtzs sachen.
 
[333]
 
Min newe▀ stoblin und studorum eirst ingenomen und gebraucht.
 
Vur Bertz von Polhem 200 dall. s. Jacob uffbracht.
 
Obiit uxor doctoris ottonis furdenii.
 
Engin und h. Thoni▀ den mertin geschenkt.
 
[333']
 
Gotschalck Weinsberg Peter▀ son an▀ glasworter▀ ampt.
 
Zwei fercken gehat.
 
Verkundigt und vertragen, den ganck s. Jacob glich zu machenBd.5, S.381.
 
Obiit 1000. Christof leiendecker und bedacher zu versorgen.
 
[334]
 
Der ganck s. Jacob geestrigt, und sich da ferner zugetragen.
 
Den vom schwartznhau▀ 3 puncten vorgetragen an joncker Ducker geschriben.
 
[334']
 
Swager Goddert von Coblentz bei mir gewest, obiit Cathrin Cube eius vior und irem testament.
 
Hab ein argwon vom widderroif swegern Cathrinen testaments.
 
Swager Philips Viel van Byngh zu Coblentz gewest etc.
 
Von einer volmacht zu verkauffen.
 
Vom bericht der gantzer sachen.
 
[335]
 
Ich wult swager Goddert nitz abkauffen, dweil e▀ noch im ungewissn stunde.
 
Von Goddertz und Catharinen alterthumb und sinem veiltragen.
 
Suster Elisabeth Horn▀ ihr fest gehalten.
 
Brulof Balthasar▀ von Berchem▀ sohn, und dochter Glaser▀ dochter.
 
Engin im Rabenstein im kindtbet.
 
[335']
 
Obiit Liblar▀ wittib j. Lodowich Heimbachs, und von iren wapen.
 
Ein burger hat tusent mald. korn▀ jarlicher erbrenthen.
 
Suster Sibillen appellation acceptata et commissa.
 
Ein knoblin uff der zongen gehat.
 
[336]
 
Fributer ein schiff bei Wesseling spolieirt, etliche erschossnBd.4, S.180.
 
Uffslande finstern im gange s. Jacob verguntBd.5, S.382.
 
Præsentzregnong der kirch meister hat min broder gehalten.
 
Vacat, an ein geschricht geschriben im schrein.
 
[336']
 
Da▀ schrein zu zeiten kein eunagelium. Ergo vact zuschriben.
 
Appellation sach suestern Sibille introduceirt.
 
Margret von Aushem bei uns essenBd.5, S.382.
 
11. dec. sambstag als nuhe neiff Bd.5, S.383.
 
[337]
 
Neif Johan▀ von Dutzs und Margreten von Aushem▀ heilich gesclossen.
 
Ein feslin wein▀ von swager Philipe Viel zu Byngh bekomen. Vide supra eodem anno 94 augusti.
 
[337']
 
Von den sex▀ stoben finstern zu Weinsbergh und we▀ schilt und nam in jeder stunde.
 
1.
 
2.
 
3.
 
4.
 
5.
 
6.
 
Die sechs haben da▀ hau▀ Weinsbergh bei hondert jar bewont, wie ihm schrein erfindtlich.
 
Kurtzer effect in deutzschn und latinischn reimlin.
 
[338]
 
Vom zweiten hondert und mehe jarn mit Johan von Weinsberg und Cathrinen von Else angef..
 
Von 2 mr. s. Jacob.
 
Von Christian irem sohn.
 
Von Frowin dem enckeln.
 
Von Gotschalck vrenckel hau▀ anhern die von Else da▀ hus Weinsberg 60 jar besessen.
 
Summa 229 jar.
 
Die von Else warn unsen ahnhern bewant, und irem wapen.
 
Ansehen der finsteren thut gedencken und ermanen.
 
Ist un▀ gesclecht nit so edel so ists doch alt und erlich.
 
[338']
 
Vom schilde de▀ gesclechtzs und hau▀ Weinsberg samen.
 
De▀ hau▀ wapen additio vide min declarationboich fol. 21 pag. 2 ibi, wem die eigenschaft, zu komen sol. der agnation, husfatter, und hau▀ allen drien.
 
Wa▀ ursachen di▀ reimlin hieher gesatzst sin und wa▀ dar bei zu leren.
 
[339]
 
Von urtheln im rhade refereirt.
 
Hau▀ Wilhelm Ro▀ min▀ steifsohn▀ sohn geborn.
 
Geselschaft de▀ swartzenhau▀ haben zu augustinern iren rhaitzherrn gekorn.
 
Dem neuwen gaffelbotten jarlige 4 dall..
 
[339']
 
Von der kurztsternachtsicund solstitio hiemali.
 
Christabendt rhaitzrichter worden offergelt geben.
 
[340]
 
Uff christnacht den 25 decemb. angefengt da▀ 1594 jar.
 
Obiit Henrich Ro▀ min steifson. Vide vitam eius supra 10 maii anno 92.
 
Obiit Peter von Gymnich.
 
Christfest gehalten.
 
Von dem schiffschaden in der TesselBd.4, S.181.
 
[340']
 
Von den zwien breffen suster Marien und Sibillen wa▀ ein zu der andern schreibt.
 
Suster Marien bref.
 
Suster Sibylln bref und antwort.
 
[341]
 
Endt suster Sibylln brefs.
 
In engellandt vil folcks peste gestorben.
 
Fratres Mendicantes irhe priores entsetzst.
 
Prædiger.
 
Augustiner.
 
Carmeliten.
 
[341']
 
Minoriten.
 
Crutzbrudere.
 
Carthusern.
 
Deutzer monch.
 
Jonfer cloister und stiften.
 
Von unsem disch und ander neben folck im hus.
 
Wa▀ an wein verthain vor mich und andern.
 
Sportelgelt di▀ jar.
 
[342]
 
Neu jar▀ abendt.
 
Engin schenckt mir ein fesling gesultzst genfer.
 
Neu jar weinsbergh.
 
Vom s litter ihm zu namen, wa▀ ursachn.
 
Ein mail weinsbergh pleibt ein weinsbergh.
 
[342']
 
Der bergh ohn weinstocke wirt nit weinsbergh genant, dan mit eim andern namen.
 
Alle berge pliben wol ewich.
 
Verneuwerung mach aber den weinsberg ewich bei sinen namen wan er wol bearbeitet und rege___.
 
Sorg, da▀ der weinsbergh vor schaden und widderspoit behut werde.
 
Vur bedroch, gewalt, und anders, wie es nabot und achab mit dem weinsberg ginge.
 
Wer weinstock abheuwet wirt wie ein morder gestraft.
 
[343]
 
Abgehauwen weinstocke sclaint widder au▀.
 
Ernestus erzherzoch von Oistenrich, neu gubernator, zu Menz ankomenBd.4, S.183.
 
Obiit Fridrich kolmudder.
 
[343']
 
Bin heude 76 jare alt worden.
 
Min geburtzfest und maltzit gehalten.
 
Geselschaft Swartzhau▀ untf. 370 dall. vor die gruntfhar sampt den prun.
 
[344]
 
Hau▀koninck zu Weinsberg erwelt.
 
Do Ferdiandus 1 romschr ko. zu Coln erwelt, bin ich 13 jar alt gewest.
 
An Sibertum Kuchenschriber breif geschickt.
 
Von Cecilien von Polhem 50 dall. besetz.
 
[344']
 
Hern priorn augustinen umb ire▀ hus uff der Santkuyln angesprochen.
 
Her Arndt von Siegen widder gesondt, und ich minen rhaitzrichter▀ eidt gethain.
 
Edicta, im dom nit spacern zu gainBd.4, S.183.
 
Hoichzit neiff Johans von Dutz mit Margareten von AussemBd.5, S.383.
 
[345]
 
Vom ehestande und freien stande.
 
Underscheidt zwischen sulchen stenden.
 
Hoist snopf catharren gehat.
 
[345']
 
Wirde zu Gulch sin jacobs kentzlin gehalten.
 
Lic. Mockel in der Cronenburssn 16 gl. cur. fhar bezalt de anno 93.
 
Erzherzog Ernst von Oisterich zu Brussel untfangen wordenBd.4, S.184.
 
[346]
 
Wa▀ zu hoiffe vur stucken umbgain.
 
Besclo▀ uff da▀ hofs a, b, 100 etc..
 
[346']
 
Vom winterwetter di▀ jar.
 
Suster Sibilla ir fest zu Weinsbergh gehalten.
 
Additio, kein geschenck von de▀ hausfatter▀ chur zu nemen oder geben.
 
[347]
 
Zeitung der pfalgraf weren dhoit.
 
Keiser Fredrich 1 schenckte graf Ottoni von Wittel▀bach da▀ hertz. Beiern.
 
Genealogia palatinorum rheni.
 
[348]
 
Pfaltzgraven von Pippino Caroli magni gesclecht unt sprossen, hat vil herrn.
 
V▀lagung der verslin.
 
Commissarii fiscales wulten pfendenBd.4, S.184.
 
[348']
 
Der scherenscleiffer smehet zwein ferber▀gesellen.
 
Ob di▀ boich, und anders diarium oder annales sullen sin.
 
Von Henrich Haichs testament und renth zu armen dochtern zu bestaden in Coln, auch buderich.
 
[349]
 
Im tansfixbreif di▀ testament bestedigst.
 
Fastabentzs kurtzweil mit rheimlin.
 
Wa▀ bei dem spiegel zu leeren.
 
Wa▀ bei der roesen zu leren.
 
[349']
 
Wie zu swegen und zu reden, wan nehe.
 
Steur zu Mugenhusen 26 alb. 3 h..
 
Lestfastabendt.
 
Unse drei rentbreif mit 500. pfinsthorn nach Speir geschickt.
 
Obiit drutgin wittibe Rommerskirchn und anderer.
 
[350]
 
Gehat 800 ramen.
 
Obiit Johan von Wichem Altenmart.
 
Obiit Matthei▀ von Nuy▀ zur Clockn Altenmart.
 
Zum sechsten erwelt nit ingenomen zum rhaitzman.
 
Van siner suster wittibn Ott van Geller▀ testament.
 
Jacob citeirt min suster citeirt min suster Sibbilu7m jurm_ columnæ zu leisten.
 
[350']
 
Burggreif Cunibert bespa_st min suster Sibillam mit recht.
 
Der stadt Coln gesandten in Brabandt gefaren, umb der Rabandt Hurter sachen willen.
 
[351]
 
Nitzs gehet in truck au▀ was in Franckrich geschicht.
 
Jacob von Sieburgh erschein nit zu den bannerherrn, dan wart blindt.
 
Broder Gotschalck 62 jar alt, sin geburtzsfest gehalten.
 
Ansclagh uff Mastricht nit vor sich gangen.
 
[351']
 
Obiit h. Caspar Gropper probst zu Bon.
 
Verreiste uff Rom da er auditor rotæ wart.
 
Ob Jacob von der Groven an der 4 mr. so. denariorum geschriben sei_.
 
[352]
 
Die 4 mr. gruntfharen zu freihung de▀ Swartznhau▀ abgeschriben.
 
Pastor begert einen zittel von austande s. Jacob an den neuwen legaten.
 
Di▀ fast nit uber tagzit am hohen gericht gedingt.
 
Obiit M. Herman Smidt.
 
Zu Dormagen 6 rad.d stevren gesonnen.
 
[352']
 
Ich min sechste theil bezalt.
 
De▀ smitzler lame weiblin uff der Bach gestorben.
 
An swager Philipn Viel zu Bynge geschriben.
 
Ist Maria Smidts widder zu Weinsberg komen wonen.
 
Freiheit ein groi▀ kleinot.
 
[353]
 
Obiit jonfer Anna von der Reke, wittib von Hall.
 
Neifn Herman zu Dusseldorf geschickt die jonfer vurg. zu manen, und thoit vernomen.
 
Den amptmann iren sohn angesprochen.
 
Zu Nuy▀ gangen sich da zu erkundigen.
 
[353']
 
Neif Herman sich zu Nuy▀ erkundigt da▀ Levart Ripge▀ Gordt Muller▀ frauw den einen morgen gebrauchen, den er in uffgesagt hat.
 
Von einem morgen uff der statgrave.
 
Von 3,5 morgen an Leime▀ kempgen.
 
Vom 0,5 mald. korn▀ so her Marx Beiwegh bezaln sol.
 
Von gasthu▀ 0,5 mald. korn▀.
 
Vom Lantzelroderhoiffe.
 
Namen etlicher scheffen zu Dormagen.
 
[354]
 
Obiit Johan Minawe.
 
Im hau▀ Bon gepredigt.
 
Zu Essen uff den krei▀tag gefaren, und waher westphaln benent sei..
 
Obiit Sibilgin von Dutze..
 
Die efgin hinder weinsbergh und cronenberg abgethain.
 
Der rhein fast hoich lang gestanden.
 
[354']
 
Von der vacantzen an verscheiden gerichten.
 
Palmtag befolln steur in Vernich zu bezaln.
 
Ferrarien. rheidt nit zur doctorschaft in den rechten.
 
[355]
 
Von der clausuln testamente das verderben zu verhutten, beim hausfatter.
 
Facienda per testatorem demandari possunt.
 
Wa bei da▀ verderben zu vermircken.
 
[355']
 
Wa▀ rhatzs gegen da▀ verderben zu thoin.
 
Obiit min wirdige frau zu s. Maruiren.
 
D. Pfingsthorn die drei rentbreif zu Speir bracht.
 
[356]
 
Parschfest gehalten.
 
Min▀ broder▀ pachtzittel von der koeweiden zur Gawe koemen.
 
Zwein dutzehern zu Carmeliten ritter geschagen.
 
[356']
 
Obiit Johan von Herl oder uff der Leuwen gnant.
 
Neif Herman sult gruntpacht und weidt an sich pragt haben.
 
Obiit Jaspar zu Geyen.
 
Obiit der hemmermecher.
 
[357]
 
M. g. her von coln hie de▀ legatn werbung angehort uff Arntzberg und Regen▀berch verreist.
 
Das berlingshau▀ verkauft und wie e▀ versteurt und mi▀brucht gewesn.
 
Offerman zu Swartzem da▀ 1 lb. k. bezalt.
 
[357']
 
Abfolgent mit zaun (der) hofregten.
 
Legatvus her octauius verreist.
 
Obiit hermann wingenstein.
 
Obiit ivo funck.
 
Da▀ stoblin oben mit mehe gewerlt wie den winter.
 
[358]
 
Hat mir suster Maria dissn brif geschribn.
 
Daruf ihr widderantwort geschriben.
 
[358']
 
Her Hardenrhaidt und doctor Haickstein uff den richtztag gezogen.
 
Swager Aushem von fributer spolieirt.
 
Die fundation misse sancte trinitatis uberliebert.
 
Vom gleide und eide der zoldiener da▀ gelt in Coln vor die rentner zu liebern.
 
Der geselschaft de▀ swartzenhau▀ 400 dall. angelagt.
 
[359]
 
Swartzhau▀ zu schrin komen an 20 dall. jarlicher fharrenthn.
 
Im anfang des meien▀ gutte schepfung, und lustich, doch folgen▀ boi▀.
 
Bloitgelaissen ihm Wyngart gewest.
 
Suster Marie verlust ein urthel gegen Dutzskynder.
 
[359']
 
Was wir vur fridnmittel vergeblig vursclagen.
 
Ferner▀ appelleirt.
 
Kein recht ist so clar man kan_ unclar machn, und van mi▀breuchen.
 
Omne clarum p. fieri obscurum in jure.
 
[360]
 
Von hausfesten zu Weinsbergh.
 
Gebedt der hausgnosen zu Weinsbergh.
 
[360']
 
Alten herbarium gegolten.
 
Custer zu carmeliten 10 mr. zum undersclach.
 
Her hattingi. provincial carmelitarum worden.
 
An adam scholtissn zu euskirchn geschriben.
 
[361]
 
Von eim goltgl. renth zu Zulch.
 
Uff Langels banneressen nit erscheinenBd.5, S.389.
 
Ob nutzer sei, unnodige dingen in schriften nachzulaissen, oder gar nitz nachzulaissnBd.4, S.197.
 
Geregnet den geschenkten wein von Bynge.
 
[361']
 
Ob es nutz sei dranckwein inzulagen.
 
Ein neuer gank hinden am raithaus gemachtBd.4, S.198.
 
Geburtzsfest Hermanni gehalten.
 
Ail, die magt, von uns komenBd.4, S.198.
 
[362]
 
Obiit Engin von Dutz neif Reinhartz kindt.
 
Obiit jonfer Pastors, fra(uwen)meistersche s. Maximinen, und (von) reformation und neuwer frauwenBd.4, S.198.
 
Kalt widder drei tage in▀ stoblin gestocht.
 
Herman nach Broich zum amptman Hall geschickt.
 
[362']
 
Her Pheil suster Sibilln acta præsenteirt.
 
Ailgin, die magt zu un▀ komen.
 
Karrn bei Brul spolieirtBd.4, S.199.
 
Swager Eller krank zur Strunden gelegen.
 
Motter in der Reimersgassen kranckBd.5, S.389.
 
[363]
 
Sechs mr. far vom Torn bezalt, und warvor man sich huten moissBd.5, S.390.
 
Colnisch gesanten uss Brabant widderkomenBd.4, S.199.
 
An den amptman Hall uff Dusseldorf geschriben.
 
Obiit die alte doll moen Else im conventBd.5, S.390.
 
[363']
 
Pfingsten von hilligen geist und richtztags beikompst.
 
Borstdranck gebrucht vor▀ ruchlen in der borst.
 
Holtzfartagh pfingsfest stil.
 
[364]
 
Holtz zu Weinsbergh und Cronenberg bekomen.
 
Wie Carolus rex Franciæ die dochter Britaniæ widder glide zur ehe nam damit Britaniam an Franckrich pragt.
 
Maximilianus 1 ro. rex kreicht, gewint Burgundiam.
 
[364']
 
Decastichon quo author inuehituus in faciuus Caroli 9 regis Franciæ.
 
Obiit die fleischeuwersche zu weissenfrauwen.
 
Obiit Peter zum Beunigen bruwer.
 
Von veirfeltiger theilung der agnaten und cognaten zu Weinsbergh.
 
[365]
 
Von den primariis agnatis eirsthen theil▀.
 
Von den secundariis agnatis zweiten theil▀.
 
Von den primariis cognatis drittentheils.
 
[365']
 
Von den secundariis cognatis veirthentheil▀.
 
Von den veir theilen in▀ gemein.
 
Nach aller hau▀gesipter sullen die frembde licentiaten eirst hausfatter mogen werden.
 
[366]
 
Wan allein ein seir jong metlin under den cognaten allein uberich were, wie man sich mit den licentiatn dan halten sol.
 
Vide lib. declarationi. 7 cap. 10 ver▀ nu. 3, 4, 5 etc, fol. 132 et seq. aliqd..
 
Doctor Kemp ein firdel rhaidtzwein▀ geschenckt.
 
M. Gerhardt Snitzler uff der Bach bestat.
 
Trauben bloit anfangenBd.5, S.391.
 
[366']
 
Fahr 12 rad. mr von den Hardtfuysten uff der Bach bzalt.
 
Obiit der abt von Dutz in Coln, zu Dutz begrabenBd.4, S.200.
 
Bei disses abts zeiten wart das cloister uerstort.
 
Rhaitzchur de▀ swartzn hu▀ zu augustinern.
 
Vur die Ungern im kirspel umbgangen bidlenBd.4, S.200.
 
[367]
 
Vur die ungern 36 gl. erbittelt zu s. Jacob.
 
Her Leiskirchen eirst rentmeister wordenBd.4, S.201.
 
Billen Schalln von Polhm 15 dall. leibzugt sant Jacob verschriben.
 
Zu Swartzem 19 gl. 12 alb. steur bezalt.
 
[367']
 
Im weingart den abent gessenBd.5, S.391.
 
Vom urspunge der sieven jariger hiltumb▀farten bei zeiten de▀ keisers Frederici tercij. Aber die colnische cronick fol. 115 pag 2 in seie sagt, Carolus magnus keiser hab sie eirst ingesatzst.
 
Maximilianus truwet die dochter von burgundien etc darnach die von Meylan.
 
Philippus truwet die dochter von Hispanien.
 
[368]
 
5.
 
Unser▀ hern gotzs rock zu Treir eirst funden und gezeunet.
 
Luther schreibt eirst, turck gewint da▀ hillich lant.
 
Ich hab Aich in Aich nit gesehen.
 
Von 8 hiltumbsfarten uff die rei kurtz angezignet.
 
Von der letzten 7jariger hiltumsfartBd.5, S.392.
 
Obiit scheffen QuestenbergBd.4, S.201.
 
[368']
 
Gotschalck Weinsberg sinen meister, eim glasworter, untgangenBd.5, S.392.
 
J. Merie Smidts ihr geburtzfest gehalten.
 
Etliche miner neiffen werden narloi▀ und ghain zu ruck druf ich gedacht.
 
Einem ist bi▀ zu helfen dan villen derhalb ich einen hausfatter zum erben ingesatzst.
 
[369]
 
Die sterbliche person und unsterblich ampt de▀ hausfatter▀ sin min erbe.
 
Dem armen hausfatter underhalt zu schaffen.
 
Obiit uxor Anthonii von Dulcken.
 
Bil Schall von Polhem 15 dall. leibrent s Jacob gegolten.
 
J. Margreth leibzugtersche 1 goltgl. nach 53 jarn gstorbensic.
 
[369']
 
Obiit Christian der alt Penningk▀bergh.
 
Von spruchen a_ paulo 1 cor. 9 cap. war zu die gebraucht werden.
 
Ob sulche spruch weltliche auch brauchen mogen besonder der hausfatter min erb vom weingarthn.
 
[370]
 
Quis plantat vineam et de fructibus eius non edit.
 
Vom burgermeister▀ essen und Walegassn.
 
Tringin Minau kranck und von dem gebloede zu Weinsb. und licentiata.
 
Fischmartmeister verdruncken.
 
Neiffen Herman nach Bon und Vreistorf geschickt, von namen etlicher gerichtz personen.
 
[370']
 
Wie die 10 goltgl. Jo. Speichn zu Mulhem gefarn, und da▀ gut noch mit 3 mr. k. in Heisterbach beswert si.
 
Sol neif Herman ein▀ executorn stathelder sin, auch leermeister, item sollicitatior schriber, auch condiutor.
 
Peter Sommer au▀ de▀ Grevenkeller gebrochen, da▀ er einen rhaidt etliche tusent gl. verkurtzst.
 
[371]
 
Universitas zu Marpurg hat in zum theil lo▀ erkant.
 
Groningen die stadt in Vrieslandt von den erobert und ingenomen.
 
Conditiones de▀ accortzs.
 
Noia. deputatorum der stadt.
 
[371']
 
Namen der giseler vurg..
 
Vom truck und contrafitungh de▀ belegs.
 
Besclo▀ von der stadt Groningen.
 
Bei dem landtcomthur Ruischenb. zu gast.
 
Landtcomthur wult die armen s. Jacob bedencken.
 
[372]
 
Suster Sibill an 15 dall., fharn an hus zur kleinen Villen ge..
 
Agne▀ Weinsbergh zum Trauben geborn.
 
Elisabetgin Bertzn kindt geborn.
 
In der Reimersgassen in▀ gemein allen den wein und kost geschenckt.
 
Es ist eitz gar sclecht mit unsen neigsten gesclecht.
 
[372']
 
Suster Sibille widder an dischs komen.
 
Vom concept und breif an Engin in der Reimersgassn.
 
Broder mir 4 dall. fharn von Casparn Anthonii pracht.
 
Obiit Gotschalck von Dutz da▀ kindt.
 
M. Laurentz von Arwiler sin krentzlin gehalten.
 
[373]
 
Von der reissen etlicher Deutzn kindern uff Dormagen.
 
Von allerlei reden, auch uber die Weinsberger.
 
S. laurentz bilt untferbte trauben korner.
 
[373']
 
Neif Herman di▀mail half vergeblich zu Bon gewest.
 
Da▀ hau▀ zum Stommel uff der Hoeportzn oben verandert und abgestrichen.
 
Herman nach Bon geschickt dar zwischen bref von joncker Halln bekomen.
 
[374']
 
Bei drei tusent statesche kreichs folck in landt von Gulch und Coln komen.
 
Die renthner am zoll zu Andernach sich samen besprechen.
 
Da▀ der keiser kein execution wurde thoin. Sult die bezalung hinden und uffhalten.
 
[375]
 
SwereTilgung: der; unterstrichengedancken wan der keiser kein execution sult thoin.
 
Der kirchen und armen regnonge zu s. Jacob gehalten.
 
Stadt Coln gesanten vom richtztag zu Regensbergh komen.
 
[375']
 
Min broder hat mir untdeckt wie neif Gottschalck Weinsbergh und Margart elude in scholt gefallen weren.
 
Von irer scholt in▀ gemein.
 
Wa▀ un▀ suester Sibilla und Elisabeth Horn▀ vernomen hatten von der scholt.
 
[376]
 
Gespreich zwischen broder und mir testamenter mine▀ und mutter▀.
 
Von den creditorn da▀ die sulche testamenten neit ansehen wurden.
 
Wa verpotten da▀ kein gesipter hau▀gno▀ sin kindtheil am hau▀ Weinsbergh an kein frembden bringen sol.
 
[376']
 
Wan die creditorn der gesipten hausgnosen theil am hau▀ W., mit recht vor ire scholt an sich prachten was dan geschein solte.
 
Declaration und addition daruf da▀ der ein klein theil hat, min▀ testaments forthel▀ geneissen sol.
 
In wilchem pfal di▀ stat gewinnen sol, und wie min motter den creditorn ihr gut verpotten.
 
Ich verpieten e▀ den creditorn auch uber min gut.
 
Zolner zu Buckelmuntzs erstach einen soldaten mit sim eigen swere.
 
[377]
 
Zu Frimerstorf einer durch die pfortzs erschossen, ab und angezogen geraubt.
 
Koninck von Navaren beleget Camerich.
 
Reiffe und unreiffe truben fiel.
 
Swegern Benedicti wittib und dochter wulten mit un▀ sprechen.
 
[377']
 
Min broder und ich zu swigern Benedicti wittibn gangen mit ir gesprchn.
 
Von Gotschalck und Margreten scholt.
 
Nata Geirtgin Weinsbergh, in der Gotzgnaden.
 
[378]
 
Gespreich zwischn broder und mir, von neif Gotscha. und Margreten.
 
Wa▀ sie un▀ schuldich und von motter▀ testament.
 
Un▀ ratsclagh wie da▀ kindtheil an Weinsbergh vur den creditorn zu erhalten.
 
An joncker Halln zum Broich geschriben und gewarnt.
 
[378']
 
Di▀ amptman widderantwort in schriften.
 
Neif Gotschalck Weinsb. allein bescheiden, im vorgehalten und angeholt.
 
Was neif Gotschalcks antworte und bescheidt gewesen.
 
[379]
 
Von suster Sibillen clagzittel uber Margreten.
 
Margreth allein angehoirt ihr vorgehalten.
 
Margreten antwort und bescheidt.
 
[379']
 
Obiit joncker Frentz her zu Kendich erschossen.
 
Zerri▀ bruwer smehet Johan Dutzen hausfrawe an▀ recht erwassen.
 
Kirch s. Jacob 5 r. dall. eirfligh geltz angelacht, daru▀ der broder haft 1 dall. zu 52 alb..
 
[380]
 
M. Herman zimmerman sich laissen sneiden.
 
Fasbender ampt suppliceirt wegen der zapzinsen, begerndt ein tregligs oder glicheit.
 
Gotschalckn und Margreth samen vurgenomen allerlei gesagt und vor eirst versoenet.
 
[380']
 
Wa▀ wir sie erfragt und sie un▀ bescheiden uff jeden.
 
Von unser ermanung und abscheide.
 
Obiit Johan Walrave bannerhere.
 
An h. prior zu den augustinen geschriben.
 
[381]
 
Under un▀ im hau▀ wa▀ irthumb umb Gotschalcks und Margreten willen.
 
Maria Smidts die jonfer widder zu w. komen und von irer gelegenheit.
 
Neif Gotschalck und Margreth widder vorbescheiden.
 
[381']
 
Ich hab innen die 200 dall. baugelts ingewilligt, sie mir ihr kindtheil zu Weinsberg zu versetzen und bei concepten vurgelesen, loge.
 
Von 9 morgen zu Vernich vur 2 mald. k. zur vesper besweirt zu bedencken.
 
Neif Herman kompt mit broder▀ frawen in die worth umb Margreten willen.
 
[382]
 
Wie Gotsclcke und Margreten herligh lang gnog gestraiden und bedacht were worden.
 
Zanck tuschen Herman broder▀ frawen und im, wie sie mit zorn von en andern scheden.
 
Mit Margreten mottern gesprochen wie hie.
 
[382']
 
Die moder besweirt sich der burgschaft lacht e▀ v▀.
 
Broder lei▀ suster Sibilln und Herman gemeinen dische durch mich uffsagen.
 
Ich habs suestern vur und Herman nach angesagt, und wa▀ ir bescheidt ist gewest.
 
[383]
 
Brodern iren widderbescheidt angemeldt.
 
Gespreich sustern Sibilln mit mir da▀ neifn Herman und ihr der dischs uffgesagt.
 
Von allerlei gedancken. Von den meinen.
 
[383']
 
Noch von derglichen mehe gedancken und beduncken.
 
Grol sult belegert sin.
 
Wie suster Sibilla iren abscheidt gemeiner dischhaltung mit neif Herman gemacht.
 
[384]
 
An 4 orthen in coln fruchten zu verkauffen.
 
Her hardenrait und d. haickstein us ursachen zum kaier verreist.
 
M. Gevewin neveren leiendecker angenomen.
 
[384']
 
All leitagher bestigen und bezalt, wie hie.
 
Suster Sibilla und neif Herman abgesonderten dischs eirst zu Cronenbergh gehalten.
 
Vom herbstforst.
 
[385]
 
Zu dutz 21 freibuter gefangen und lo▀erkant.
 
Eirst in▀ stoblin gestocht.
 
Philips von Zon▀ uff sin bannessen entkomen.
 
Eppel und aifs abgethain.
 
[385']
 
Trauben gelesen und mit 2 beirtreger zu Weinsbergh tragen laissen. 12 genge.
 
Funf aimen new▀ wine▀ bekomen und ein aim fi___ v__fasch_.
 
Die pension 32 dall. anno 91 von juncker Hall. bekomen.
 
Zittelgin an den amptman halla.
 
[386]
 
Bei 100 freibuter ersclagen.
 
Suster Sibillen ire funf rad.d leifrent bzalt auch Herman 2,5 dall. von hau▀zin▀, lege.
 
Elisabetgin Horn▀ irhe geburtzsfest gehalten 39 jar aldt.
 
Von der hau▀regnong zu Weinsbergh anno 94.
 
[388]
 
Actus da neif Gotschalck und Margreth mir und brodern ir kindtheil an Weinsbergh vur unse scholt verunderpfenden.
 
Vom alten und neuwen meitzittel de▀ hau▀ zur Trauben.
 
Von Gotschalcks alter scholt sich Margret besweirt, ich sie vertroist.
 
Additio.
 
[388']
 
Wa▀ ursachen neif Gotschalck und Margret un▀ ir kindtheil an Weinsbergh verunderpfendt.
 
Warumb der meitzittel auch verendert ist, und von den unkosten heruf ergangen.
 
Min bleiffert 5 aimen new, und 1 a. firner▀ gezapt die q. 7 dall..
 
Geluist 208 gl. 14 alb. noch 1 gl. 13 alb..
 
[389]
 
Von neif Gotschalcks ai▀en und narung.
 
Zu Vernich 13 gl. steur bezalt.
 
Alle rethe und 44 umb der versclags der zapzinsen vergaddert und umb die ordnong befragt.
 
Wa▀ die newe ordnongh mehe innen hatte.
 
[389']
 
Besclo▀ uff da▀ 8the fuder zapzinse nach der neuwer ordnongh.
 
Neif Gotschalck Weinsberg 44 ist 100 jar nach sim anhern mit ingangen.
 
Vom bescleissungh der jonfercloister, und rom. legaten.
 
Gotschalck W. widder bei sinen meister den glasworter komen.
 
[390]
 
Gaffeln lagen sich widder da▀ 8 foeder zapzinse.
 
Der von Holloch firt von Nevy▀ uff d. steinen uber rhein.
 
[390']
 
Uff eim kautzen an da▀ Rhaidthau▀ gefharen.
 
Einen halben aissn und 2 geissn gehat.
 
Die fasbender sich hart gegen da▀ 8 fod. und newordnung gelacht.
 
[391]
 
Obiit Laurentius Weber von Hagen secretarius.
 
Knode zu Airsbergh getheilt.
 
Memoria unser eltern gehalten.
 
[391']
 
Additio, mit der 20 jariger confirmation bei der memorien unser mottern.
 
Da▀ grab under dem Klockenthorn belugt und vom grabe.
 
[392]
 
Thorn anno veirzigh angefangen.
 
Her Gotschalck Rosenkrantz ligt auch under dem Thorn.
 
Alle rhete und 44 bescheiden wer megtich sult sin in der stadt Coln in allen sachen.
 
[392']
 
Von drierlei art regimenten.
 
Alle rethe und 44 gen haben ihre vorige sclo▀ mit dem 8 fod. zapzin▀ uffgehaben.
 
Besclossen die glicheit der zap und dranckzinsenn zuhalten und 8 rad.d durch v▀ zugeben.
 
[393]
 
Un▀ zu Weinsbergh die glicheit gefallen.
 
Forthel hat sin unforthel unforthel sin forthel.
 
In wilchen pfellen der forthel oder unforthel sei oder nit sei.
 
[393']
 
Min hau▀ zur Truben mit 7 rad.d fharn besweirt.
 
Neif Herman nach Erb gangen.
 
Mir aber an beiden orthen mertin gehalten.
 
[394]
 
Engin mutter und hern Anthonio den mertin geschenckt.
 
Suster Elisabeth ir fest zu Weinsberg gehalten.
 
Suster Sibilla 21. beir▀ gefast.
 
Sebastiani 2 steifkinder bruloft gehalten.
 
Die kinder Gotschalck und Peter van der schoelen s. jacob komen.
 
[394']
 
Everhardus von Staden secretarius worden und andern fortan.
 
Min broder etwa▀ kranck doch bald gena▀.
 
Wa▀ ich gedacht und wult so min broder vur mir sturbe.
 
Additio ultim. voluntatis.
 
[395]
 
Margreth hat mir den alten meitzittel zustellen laissen.
 
M. Johan scholmeister 2 dall. vur 2 kiner.
 
Weingewax▀ in Coln und mir 3 aimen uffgeschriben.
 
An Ciceronis leer de senectute gedacht.
 
[395']
 
Faulheit und traicheit ist den alten zu miden.
 
Gotschalck und Margreth die neu meitzitteln underschriben, 40 alb. untf. und we▀ sie ermanet sin.
 
Suster rqsibilla fragte mich wa▀ ihr an mir wegen der 10 dall. leibrenthe v▀stunde.
 
[396']
 
396r Obiit l. Averdung senior, et de vita eiusdem.
 
[397]
 
Vom Gellerlande und de▀ verandringen.
 
Waher der nam Gelre untsprossen.
 
Genealogia und catalogus der hern von Gelre und iren waepen.
 
Gelre eirst ein vagtei.
 
[397']
 
Gelre ein grafschafft worden.
 
[398]
 
Gelre ein hertzochstumb worden.
 
[400]
 
Forst, wan der Rhein und Coln zu erfroren.
 
Engelbert zum Crantz uff tusent rad.d geboist.
 
S. nicolaus unse neifger berathen.
 
[400']
 
Bei h. Kolgin presentz regnong gehalten.
 
Irthumb der leibrenthn zwischn suester Marien und Sibilla und brodern hingelagt.
 
Ich bleib noch bei dem kauf der leibrentn.
 
[401]
 
Wa▀ ursachn min broder suester Marien anpart hau▀zin▀ angehalten.
 
Motter meinongh nit gewesn den hau▀zin▀ under iren nachkomen zu verfogen.
 
Suster Marie helt da▀ gut zu Dormagen in.
 
[401']
 
Suster Marie den vaigt gefragt umb deilung.
 
Wie gemeinschaft de▀ hau▀s nutz ist, und dheilung schedlich da von exempla.
 
Ursach warumb gemeinschaft verpotten, und dheilung zugelaissen, etlichen aber nit.
 
[402]
 
Partum oder vertragh sin kindtheil nit zu fordern ist im rechten zugelaissen.
 
Obiit her Kochem ad gradus marie.
 
[402']
 
De▀ abtz zu Dutz schuir und stell abgebrant.
 
Colnische bauren weren die uberfart bei Neil.
 
Obiit m. Joist Zymmerman.
 
Obiit uxor bimberghs witnstrai▀.
 
Gerimbtz und den herdt zu Cronenbergh.
 
[403]
 
Suster Sibilla sich gar zur besonder haushaltung zu Cronenberg.
 
Min bruch ander▀ regeirt.
 
[403']
 
Rhaitzchur der geselschaft de▀ Swartznhau▀.
 
Licentiatus Hartzem uff der Wyndeck zu rhade erwelt nam e▀ nit an.
 
Obiit der dolle Haickstein.
 
Offergelt uff christabendt geben zu Weinsbergh.
 
[404]
 
Offergelt zu Cronenbergh.
 
Ende de▀ 1594 jare▀.
 
Jarn von adam bi▀ uff christum.
 
Verscheiden regnongen der welt jaren vor christo.
 
[404']
 
Von anfanck bi▀ an di▀ verscheiden sumen.
 
Vor noe wenich regimentz besonden, da▀ darnach die 4 monarchien ankomen.
 
Monarchia assiriorum.
 
Monarchia persarum.
 
Monarchia græcorum.
 
Monarchia roman_ da pompeius j__e iudeam hierusalem underworfen ha_.
 
Von iulio da▀ keiserthumb angefangen.
 
[405]
 
Wie langh Troia vur christo verstevret.
 
Von Catone und Cicerone.
 
Coln 16 jar vur christi geburt eirst gebaut.
 
Von Iuda machabeo, und Herode frembt koninck iudea.
 
Zweispalt der romer umb Iulii dhoitz willn.
 
Octavianus kaeser wurden.
 
[405']
 
Octavianus auch Augustus genent wie lange er regeirt.
 
Von Virgilio, Ovidio und Horatio di▀ zit gelebt von drierlei secten bei den juden.
 
Besclo▀ mit dem alten jare.
 
[406]
 
Newjar▀tagh anno 1595 fengt an den 25 decemb. achttagich.
 
[407]
 
Von der affkumpst und stam Christi und dem scepter der iuden.
 
Von der 10 sibillen und Virgilii propherien von Christi geburt.
 
Au▀lagung etlicher war de▀ evangelii uff christagh.
 
[407']
 
Die francken zu theil ein ursach de▀ edicti.
 
Von Syria und siner gelegenheit.
 
Vom eirsten uffkompst und namen de▀ keiserthumbs.
 
Also sin alle imperatores cæsares et augusti bi▀ noch zu benent.
 
[409']
 
Von den stunden weghen, monaten taghe, und jare wie langh jede▀ sei.
 
Wan da▀ jar bei den alten angefangen.
 
[410]
 
Von der græcken zal olimpicomm.
 
Christfest gehalten.
 
Uff s. stephani tagh wust da▀ hau▀ laissen.
 
[410']
 
Da▀ hau▀ Weinsbergh nit ledich zu lassen.
 
Von den sprachen. Eirst der hebreischn.
 
Von der greickischer sprachen.
 
Von der latinischer sprachen.
 
[411]
 
Wan alle drei heubtsprachn in Iudea bi der geburt christi bekant sin.
 
Koninck Hen. 4 von Franckrich in▀ angesigt gestochen vom jonglin.
 
Figur und rheimlin den 27 decemb. anno 95.
 
[411']
 
Innocentum von Aegipto.
 
Catalogus regum Aegipti.
 
Christus quam in Aegipten bei der romer zit.
 
[412]
 
Von Herode dem frem. den koninck Judæ, das und christus geborn.
 
Vom geslecht Herodis und wilchn keisern jed..
 
[412']
 
Jesus da▀ kindt 7 jar in Aegipto erzogen.
 
Obiit Anthon Mae▀.
 
Von s. siluestri tag und oberkeit der keisern und pńbst.
 
[413]
 
Von unsen inwonern und dischfolck an beiden orthn.
 
Wa▀ ich an wein gedruncken und verschenckt.
 
Vur dem rhaitzgericht.
 
Prim. christi ianu..
 
[413']
 
Newjare geschenckt.
 
[414]
 
Wa▀ mich zum nuwenjar der beschirmongh bewegt.
 
[414']
 
Wa▀ beschirmongh und gegenwer sei, mit etlichn umbstenden.
 
Von freiheit der beschirmungh und gegenuher im rechten.
 
Wer und wa▀ jeder beschirmen sol.
 
[415]
 
Vom turcken kreich.
 
Vom kreich und irtumb in Franckrich.
 
Wie e▀ in Engellandt und ander landen gelegen sei, von der muntz.
 
Wie im erstzstift Coln und lande gulch, stedten Coln, Nu▀, Kempen, Bon gelegen.
 
[415']
 
Wie min erb zu siner gegenwer eine▀ gutten advocaten gebrauchen sol.
 
Wie man sin geburtzn zit von eim seltzamen wirck zu nennen pfleigt.
 
[416]
 
Turck Selym nimpt Hierusalem in.
 
Martinus Lutherus sich widder den abla▀ gelagt.
 
Ich zu Aich gewest und Aich do nit gesehen.
 
Decastichon memoriabilum ætatis meæ.
 
Noch von vurg. drien gedenck geschichten.
 
[416']
 
Min geburtzs tagh 77 jar alt worden.
 
Mit wem und wie ich min fest gehalten.
 
[417]
 
Tabula genealogiæ miner suestern und brudern.
 
Di▀ tabel zu bewei▀ miner _____ zu gesatzst.
 
[417']
 
Wer von minen suestern und brodern noch lebt oder dhoit ist.
 
Tringin Smidts zu Weinsbergh komen.
 
Ihesuiten verkundigen D. Crantzn und mir ein loese von 400 dall..
 
[418]
 
Irthumb mit der werde der dall. und von einer groisser loesen.
 
Suester Sibylla schenck J. Pfeiln einen koichen.
 
Ich bin zu Weinsbergh und Cronenbergh hu▀ koninck worden.
 
[418']
 
Untf. 32 rad., dall. pension von j. Hall de anno, 92.
 
Suester Sibilla sagt von irem testament _ von sie Herman bedagt.
 
Ich wil ihr ein▀ vom eim andern testement sagen.
 
[419]
 
Wie einer sin testament machen soll.
 
Obiit D. Fabricii wittib.
 
Jacob Dunwalt mit ein messer geletzst.
 
Pastor beclagt sich der dhurten des kirchen wein▀ und waxn.
 
[419']
 
Von allerlei bedencken gegen da▀ pastoir▀ begert.
 
Vom besclo▀ eine▀ antworts.
 
Min jacobs krentzlin gehalten.
 
[420]
 
Von s. oitmar▀ feslin.
 
Joncker Staudt im feldt van freibuter angriffen und gesch_rtzst.
 
[420']
 
Obiit maritus Marien Westenbergs.
 
Forst 8 wehn lanck und wan der Rhein vor Coln zugewesn.
 
Obiit Krutschar, fasbender gaffelbode, und von der gaffeln.
 
[421]
 
Anthon Duckn sin banneressn gehalten.
 
Obiit die wirtfrawe zum Weissenperde.
 
Emondus Blomendal und her Peter handln mit un▀.
 
Unsen bescheidt dar uff geben.
 
[421']
 
Vom ehstandt de▀ sohn▀ zum Crantz und l. Calenii dochter, und irem wolstande.
 
Lauttag zu Grevenbroich uff, dochter Drecher gefragt.
 
Obiit mater Brickmanni.
 
[422]
 
Moen Greitgin▀ hau▀ vur den augustiner verbrant.
 
Soldaten in Bon so vil rumourt, bi▀ sie bezalt sin worden.
 
Uff der hoichzit zum Wolf gewest.
 
[422']
 
Der jonge PeterTilgung: Gotschalck; unterstricheltkindt im Trauben kranck.
 
Obiit 1m. Adrian am Heumart barbier.
 
Fastabendt frohe und sclecht.
 
Hoy von wenigen listich ingenomen.
 
[423]
 
Wie dem geboifs ihr ansclagh geluckt.
 
Gotschalck Weinsbergh zu m. Henrich Glasworter komen.
 
[423']
 
Von der legitimation secunadriu_us agnatorum.
 
Lestfastabendt zu Cronenb. samen.
 
Komen.
 
Du. gesagt, ich were nit gut geistlich.
 
[424]
 
Wie ich die geistligen vermach.
 
Wilche mir leib und werdt sin.
 
Von boissen geistlichen mach man wol sagen.
 
[424']
 
Keiner thoin wa▀ er nit nach geredt will haben.
 
Obiit h. Siburgs hausfrawe.
 
Obiit m. Gebhart im Hof coln.
 
[425]
 
Mit swager Eller und andern.
 
Da▀ h. sacrament v▀ dem Dhom getragen zu s. Marien bidmissen.
 
Fhar von wingarth bezalt.
 
[425']
 
Swager Goddert zu Coblentz die zweite frave getrut, und von der vor frauwen testament.
 
Blomendal die schrift zu behoif suster Marien geschickt.
 
Inhalt der schrift von wort zu worde.
 
Der eirste stoi▀ allein.
 
[426]
 
Offerman zu Nukirchen gern gehat da▀ ich da▀ Wolfgut___ verpachthet, da▀ ohn burgen nit geschach.
 
Obiit ertzhertog Ernestus gubernator in Belgicis.
 
[426']
 
Joncker Hoen 4 r. gl. zu 26 rad. alb. bezalt und wie ein vertrag da vonn uffgericht.
 
Ob ein rentner ein handtwirck nutzlich mogt gebruchen.
 
Ermangh den hausfatter zur renth und hantwirck.
 
[427]
 
Vom underscheide der handtwircker im hui▀ zu triben.
 
Decretum gegen Herman. Wierstrai▀ ergangen dar von er appelleirt.
 
Vom nuwen dutzschen keiserthumb, und seven churfursten wan die ankomen sin.
 
[427']
 
Von keiser Ottone primo.
 
Von keis. ottone secundo.
 
[428]
 
Von keiser Ottone tertio.
 
Von Gregorio quinto eim deutschen pabst.
 
Keiser Otto tertius starb ohn leibzerben, und von ursachen der chur.
 
[428']
 
Vom vortragen der churzallen.
 
Wilche zu churfursten verordnet sin, und wie vil.
 
Gregorius 5 pabst hat die churordnong confirmirt.
 
Vom corpus de▀ rhichs adel▀ und stedt in Dutzschlandt.
 
[429]
 
Der 7 churfursten eirste wahal, da sie in bese▀ der chur komen, von keiser Henrico 2.
 
Wan die guldin bul uffgericht sei, und sich eirst churfursten genent.
 
Von mi▀breuchen bi der chur ingerissen.
 
[429']
 
Chur und fursten beider stende in hoher ehren, sin in▀ rheichs matricula al benent.
 
Versiculi septem uirum, qradam succetam qde clecki une fiunt.
 
Wan Behemen zum koninckrich erhohet.
 
Von anroiffungh de▀ hilligen geistes.
 
Gerucht der turck were gestorben, genent Amuratos, circa 1 janvarii _ 19 brod. und sin mutter und andern vide 1 fol. 448.
 
[430]
 
Die tagzit am hohn gericht di▀ jar auch nit vur sich gangen.
 
Suster Sibilla vor die clagherrn bescheiden.
 
[430']
 
Suster Sibilla stehet an 15 dall. erbligs gelde▀ uff die Ville im schrein.
 
Zu neide seidten supploceirten sie eim rhaidt, ist den claghern befollen.
 
Her Heimbachs Hau▀ gudt Duisterloe.
 
[431]
 
Von den Heimbacher.
 
Von der alienation.
 
Henrich Boicken mir 10 goltgl. vergnadigt.
 
[431']
 
Beckersche der steinen finstern zu Cronenberg redt gehat.
 
Obiit Tilman Wickrade.
 
[432]
 
Mir die dritte pension an joncker Halln heude lætare erschinen.
 
Rhein in eim tage 17 schoin hoich uffgeswollenBd.4, S.227.
 
Bei 800 freibuter ins stift von Coln komenBd.4, S.228.
 
[432']
 
Was man mit den freibutern gehandlet und ihn geben moissenBd.4, S.228.
 
Min broder Gotschalcks climaterius 63 jarich sin geburtztag und fest.
 
Broder swarmodich in sachen suster Sibillen gegen polhm▀sicerben.
 
[433]
 
Wa▀ ich mit brodern wegen siner zaghaftigkeit geredt.
 
Warumb ich verirret.
 
Vorgesclagen, das jeder fan 2 soldaten sult belonenBd.4, S.229.
 
[433']
 
Hoy von Ludtgern widder erobert.
 
Lebentige weinstock zu Weinsbergh gesatzst.
 
Von den franckn neuwen dutzschn keisern di▀ ortzs.
 
[434]
 
Conradus 2 keiser der eirst von Francken.
 
Henricus 3 der keiser hertzoch zu francken, niger genent.
 
[434']
 
Henricus 4 keiser hertzogh zu Francken.
 
Rudolph von Swaben gegen Henricum 4 erwelt.
 
[435]
 
Keiser Henricus 5 der lest hertzogh von Francken und keiser de▀ stambs.
 
Vertragh da▀ weltlichen præsentern, die geistlichn instituern mogen.
 
Disser stamb von francken verstorben die ein schockeirtes wimpel gefoirt.
 
Von swabischn keisern folgt fol. 443.
 
[435']
 
Keiser Lotharius der leste hertzoch von den alten saxsen.
 
Lotharius 3 wult den vertragh von Henrico 5 uffgericht nit halten.
 
Etwa▀ von der pæbstund keisere irthumben zu gedencken.
 
[436]
 
Wa▀ ich von der beiden parthien gedacht und hie angezon hab.
 
Wa ihn jeder standt glorieirt.
 
[436']
 
Ich het gern verschaft da▀ die urklocken zu Carmeliten und s. Jacob glich sclagen.
 
Im keller zu Cronenbergh die alt balcken underfangen laissen schatz 19 rad. alb. zu Mugenhusen bezalt.
 
Da▀ 1 lb. korn▀ dem offerman zu Nukirchn bezalt.
 
[437]
 
Der undersclagh in hus zur Trauben oben gemacht.
 
Vom parschfest und ubergange, auch wie mir un▀ in der kirchn und hui▀ gehalten.
 
Montag zu parschn von emave, stadien, und passas.
 
[437']
 
Alia additio antreffende die versumpte legitimation secundariorum agnatorum zu Weinsbergh nam legitimatus habetur pro filio quo ad jura testationis. Bald in l. 2 in fi. c. seqd. in fraupatr.
 
Her Hardenrait und d. Haickstein vom keiser komenBd.4, S.229.
 
Lantcomtur her Ruischnberg ein geger s. Jacob geschenktBd.4, S.230.
 
[438]
 
Un▀ motter ketzlin gestorben.
 
Gerucht ginge, das domcapittel wŘrde rent von Andernach bezalnBd.4, S.230.
 
[438']
 
Ursuln Dutz geborn und geteuft wa▀ ich geben hab.
 
Alt soldatn uss Bon, neuwen drin gezogenBd.4, S.230.
 
Gotschalck Weinsbergh der jonge Peter▀ sohn bei 1000. Henrichn Bruin gla▀worter verdingt.
 
[439]
 
Effect de▀ verdinkni▀.
 
Von dem namen Gotschalck, und von min▀ broder taufpatten.
 
Der nam Gotschalck vor hondert jaren im hau▀ Weinsbergh.
 
[439']
 
Glicheit de▀ namen▀ macht zuneigung.
 
Waher der name Gotschalck herkome.
 
An swagern Philipsn zu Binge geschriben.
 
Im vorgeburgs zu storm gelaut.
 
[440]
 
Pleiben 18 bauren dhoit.
 
Colner gotzdragt gehalten und wieBd.4, S.231.
 
Bedagt dem hausfatter kunftich zu rathen wan er nit licentiat were.
 
[440']
 
Rhatsam der husfatter hab einen licentiatn zum sonderlichn frunde.
 
Doctor Crantzs das haus zur Porzn gegoltenBd.4, S.232.
 
Gelerten kunnen auch rich werden.
 
[441]
 
Die pensiones 25 dall. von Andernach eines jar▀ untf. und quiteirt vorbeheltlich 13 jaren.
 
6 goltgl. vur 7 dall. erlagt.
 
Den drittem sindicum 50. Hulsn angenomen.
 
[441']
 
Von den altem und nuwen sindicis.
 
500 rhamen gehat.
 
Ruther umb Coln vergaddert gegen den turckn.
 
Spadt im jar gefroren gesnehet, schadt gethain.
 
[442]
 
Memoria Barbaren von Gladbach, wie die gehalten worden.
 
Gen Lobberich geschriben.
 
Inhalt de▀ breifs.
 
[442']
 
Der bref genomen, zum andern geschriben.
 
Landtagh zu Dusseldorf umb beider furstinnen irthumb.
 
Der von Leuchtenbergh zu Dusseldorf komen.
 
Keiserliche gesanten auch ankomen.
 
[443]
 
Der furst lo▀ gemacht die furstin in custodia zu halten.
 
Continvatio mit den swabischen keisern.
 
Conradus 3 keiser hertzoch von Swaben.
 
Swabisch wapen.
 
[443']
 
Von dem wort, welf.
 
Vom wort, sarracenen.
 
Sclo▀ und stadt Weinsbergh erobert.
 
Au▀zugh zu Weinsbergh.
 
[444]
 
Waher da▀ hau▀ Weinsbergh genent.
 
Fredericus 1 genant barbarossa hertzoch von Swaben.
 
Sin sohn Otto zu Venedich gefangen.
 
[444']
 
Wie Milan belagt und erobert. Von Henrico Weinsbergh und spackle.
 
Zu Worm▀ wart hertzoch Hernich von Beiern aller siner landen untsetzst und andern geben.
 
Behem wirt ein koninckrich Oisterrich ein hertzochthumb.
 
Von brunswischen zorn.
 
[445]
 
Keiser Frederich 1 verdruncken.
 
Henricus 6 hertzoch von Swaben.
 
Ein cloister von 50 jarn gebeirt iren sohn uff der straissn.
 
Newe stadtmaur zu Coln gebaut.
 
Philippus hertzoch von Swaben.
 
[445']
 
Der pabst Innocentius 3 ein swabischs findt lagt sich eirst widder Philippum.
 
Der pabst macht Ottonem von Brunswich zum keiser gegen Philipum, und von irem kriege.
 
Keiser Philippus truwet die dochter de▀ keiser▀ von Constantinopel.
 
Bidler orden anfangh.
 
Philippus ermort von dem von Wittelsbach etc. genet Bartholt.
 
Otto 4 eirster hertzogh von Brunswich.
 
[446]
 
Otto 4 gekronet, gesworen, darwidder gehandelt gebannet und untsetzst worden.
 
Otto gestorbn im ban.
 
Fredericus 2 hertzoch von Swaben.
 
[447]
 
Die vorg. pabst hatten dissen mit dem fatter gebannet und untsetzt und s. Elisabethn son zum keiser gemacht.
 
Conradus 4 wart nit gekronet, dar uber starb er, wie auch Manfredus sin broer.
 
Conrdinus der lest hertzoch von Swaben, untheubt.
 
[447']
 
Conradinus untheubt und mit schilt und helm begraben, und lebt noch im keiserthumb.
 
Von Carolo, der Conradinum umbpracht wie e▀ dem ergangen.
 
Carolus starb lantloi▀.
 
[448]
 
Wie vil keiser von pabsten excommuniceirt sin.
 
Namen de▀ alten und neuwen turcken und dem begrebni▀.
 
Wa▀ sich in mittel▀ uff dem landtag zu Dusseldorf begeben.
 
[448']
 
Gedagt, da▀ schimpfen zu zeiten sorglich ist.
 
Wer schimpfen oder odersicspotten wil, der gedenck frei an die.
 
Umbstende.
 
[449]
 
Obiit 1000. Wilhelm Waltneil. Nd von unser beider gerichtz sachen. Etatis 80.
 
Beir gefast 26 aim.
 
Obiit 1000. Johan von Waldorf schoinmecher aetatis 82 jare.
 
[449']
 
Licen. Helman in sachen suster Sibilln angesprochen, und boi▀ zeitung vernommen.
 
L. Helman und d. pfinsthorn suspert recuseirt.
 
Jetzs bin ich aldt al▀ min utter war do sie dhoitlich abgangen. 77 jare 15 weghen 5 tage.
 
[450]
 
Min mutter 28 jare wittib pliben.
 
Prima maii kein gonnen oder knappen.
 
Besweirlich gegangen und gefallen.
 
[450']
 
Kein swindel dan der bein und alter▀ gebrech. Besorg mich des stabs.
 
Den 3 maii das hausfest zu Weinsbergh.
 
Rheimen dem fest zu Weinsbergh zum erhen und gedegtni▀ gemacht.
 
Hofnungh hau▀ und gesclecht bei ein. zu halten.
 
[451]
 
Bei wem min gut sol pliben.
 
Alle vereusserung, oder dheilung macht vergencklicheit.
 
Dem hern die bestetigung befelhende, und zu bitten wie hie.
 
[451']
 
Suster Sibilla 2 backzende ufftrecken laissen.
 
Hern Suderman uber die susperte urthel▀meister suppliceirt.
 
Daem zu Swartzhe da▀ hofrecht vur ein jar angenomen.
 
[452]
 
Keiner hat in Coln barge..
 
Gerucht j. Hall sult an der furstinnen schuldich sxn.
 
Der fatter bzalt mir 32 rad.d jarlichs.
 
Kirchmeister s. Jacob an 3 goltgl. 1 ort fharen geschriben.
 
[452']
 
Freibuter zu Kerpen 7 huser abgebrantSchlusszeichen.
 
Obiit Johan vonLangel.
 
Geburtz fest neifn Herman da▀ er 35 jar alt worden.
 
Neif Peter Weinsberg mit sinem gesinde selbst komen.
 
[453]
 
Min broder der geselschaft de▀ Swartznhau▀ regnung gethain.
 
Wa▀ die geselschaft eitz an jarligem erblichn gelde, und an capital hat.
 
Suster 1 hoidt zucker▀ verschenckt, dan geschenck fordert gegengeschenck.
 
[453']
 
Suester Sibilla vor den claghern mit Polhem▀ erben bescheiden.
 
Mit den Polhem▀ erben und Adolf Neurhadt getaget, wa▀ vorgelauffen.
 
Suester ist in possessione der 10 dall. von Nurhadt ___er▀ geldes.
 
Exceptiones documentum recognitionis.
 
[454]
 
Wil etwa▀ von den alten vorlaissn ghain und e▀ dismal mit den nu wen deutschn keisern so langh beresten.
 
Wan Hierusalem und Iudea auch die hoheprister eirst den romern under woissen sin.
 
Bestetigung de▀ keiserthumbs.
 
[454']
 
Namen der alten latinischen und romischen keisern.
 
Namen der græckischer keisern in oriente zu Constantinopel.
 
Von den pabst ankunfts ampt und regiment.
 
[455]
 
Von der aebst ambt.
 
Papae heischen sacerdotes. Von den paebst namen.
 
Von Carolo magno occidentischn keiser.
 
[455']
 
Von den 9 gallischen keisern und 6 longobardischen.
 
Wie sich Carolus magnus und die paebst samen gehalten.
 
Ich betrobet die paest obermoit widder die keiser.
 
Ursachen warum die keisern zu licht sin.
 
[456]
 
E plenitudine potestatis.
 
Wilche, und wa▀ die keisern und paebste under innen haben.
 
Wa durch die gistlichn mehe zunemen dan die weltlichen.
 
Geistlichen kunthen dem turcken be▀ begegnen.
 
[456']
 
Geistlichen kregen nit mit wapfen, dan mit worten.
 
Vom zweiheubtigem regiment von pabst Bonifacio 8.
 
Und siner verglichungh, wa▀ nutzs von den zwien.
 
Regimenten kome.
 
[457]
 
Vom andern nutzs der zweier heubter und misbruch de▀ adel▀.
 
Von der switzer bunt und niderungh de▀ adel▀.
 
Keisere moissen den paebsten auch begegnen.
 
Kurtzs continvatio de▀ keiserthumbs.
 
[457']
 
Swaben und Oisterich undergangen.
 
Paebstumb der hedern, und keisserthumb dem baum verglichet, versus von der hedern.
 
Continvatio mit etlichen.
 
Ungerhaten keisern, von Henrico von.
 
Duringen und Hessen von Wilhelmo von.
 
Hollandt.
 
[458]
 
Adolphus von Castilien.
 
Richardus au▀ Engellandt.
 
De interregno.
 
[458']
 
Mittelzeit wirt ver scheiden geregnet.
 
H. Hupert prior zu Augustuinern ab.
 
Acta so Sibillæ herrn Suderman zugestalt.
 
[459]
 
Zu Carmeliten hat der prior begert den conuent den wein uff s. jacobs gotztragt zu schencken.
 
Von dem brauch zu s. Alban mit dem weinschencken.
 
Engin Reimersgassn 10 dall. bezalt.
 
Suster Sibylla ihr begeburts fest gehalten.
 
[459']
 
Obiit swager Goddert zu Coblentzs in maio. Vide 1 6 et 7 maii anno 96.
 
Wer nach minem absterben fordero mogt, und die neigsten weren.
 
Geschuir in beiden unssen hussern.
 
[460]
 
Min suester Marie setzst 2 heusser unden in der Dranckgassn uff.
 
Da▀ capittel ad Gradus zwanck minen neiffen hern Peter zu bauwen.
 
Hab bei her Suderman in miner suster Sibilln sachen so solliciteirt.
 
[460']
 
Min suester durch doctor Musgen hern Angelmecher derhalb auch lassn aufprechen.
 
Broder und andern uff der inkleidung s. Agathn gewest.
 
Schantzn, stempel, holtz koln ich allein bezalt.
 
V▀ ursachen da▀ Herman die kost bei suster Sibylln hat und mir mit dienet.
 
[461]
 
Ein gebuntgin bref neif Gots. Weinsberg betreffende in die kist gelagt.
 
Die herrn uff der rentkamern hab mir 4 rad. gl. zapzinsen ingehalten zur unschult.
 
Von miner gegenwer.
 
E▀ sin 20 jar da▀ min motter dhoitlich abgangen ist.
 
[461']
 
Johannes Dincklagen sin hoichzit gehaltenBd.4, S.238.
 
Von der wein und kornbloit di▀ jar▀.
 
Raitzchur, die vom Swartzenhaus nach der doichscherer haus gedagtBd.5, S.415.
 
[462]
 
Die vota staichen sich.
 
Continvatio dern deutzschn keisern von rudolpho 1 bi▀ uff rudulphum 2 noch lebendt.
 
Rudolphus 1 keiser von Habspurch.
 
[462']
 
Oisterich wendt keiser Rudolphus 1 an sin gesclecht.
 
Adolphus von Nassau keiser.
 
Albertus 1 von Oisterich keiser.
 
Henricus 7 von Lutzenburch keiser.
 
[463]
 
Lodovicus pfaltzgraf h. von Beien keiser.
 
Carolus 4 von Behmen keiser.
 
Gunther von Swartzn bergh erwelter keiser.
 
Wenceslaus koninck von Behmen keiser.
 
[463']
 
Von der universiten in Coln.
 
Rupert paltzgrave und h. von Beiern ist keiser.
 
Sigismundus keiser koninck zu Hungarn.
 
Albertus 2 hertzogh von oisterich.
 
[464]
 
Vom Oisterichn stam und abkompst.
 
Fredericus 3 ertzhertzogh zu Oisterich keiser anno 1440 erwelt.
 
Maximilianus 1 ertzhertzoch zu Oisterich keiser.
 
[464']
 
Carolus 5 koninck von Hispanien, ertzhertzogh von Oisterich keiser.
 
Ferdinandus von Hungern, Behmen, und Oisterich, keiser.
 
Maximilianus 2 von Hungarn, Behmen und Oisterich keiser.
 
[465]
 
Rudolphus 2 ko. zu Hungarn, Behmen ertzhertzoch zu oisterich keiser besclo▀ von deutschen keisern.
 
Da▀ 2 urthel ihm rhade gegen suster Sibylle v▀gesprochn wie da▀ zugangen sei.
 
[465']
 
Suster Sibylla hat vom urthel appelleirt.
 
Matthei▀ Syndorf in▀ gebrauch gekoren.
 
Her Beiwegh secundo und her Leisekirchn primo burgermeister wordenBd.4, S.239.
 
Obiit Diederich Forst, ferberBd.5, S.416.
 
[466]
 
Obiit Wilhelmus Koix schrinschriber.
 
Obiit Engelbreth zum CranzsBd.4, S.239.
 
D. Crudener sin krentzlin gehalten.
 
[466']
 
Heude 17 widderdeufer gefangen und der stat verweistBd.4, S.239.
 
Von j. Ducker▀ wegen 4 stuck goltzs uff regnongh untf..
 
6 mr. fharn von Altenthorn bezalt.
 
[467]
 
Wie Jacob Dunwalt min suster Sibyllen pfenden wulte.
 
Aber Jacob hat nit vil zu pfenden fonden vergeblich angesclagen.
 
[467']
 
Suster Sybilla ginge den tag in die Gotzgnade und quam am abendt heim.
 
Albacher stadtbotten bref an 500. Pfeffer zu Speir geben processn in sachen suster Sibilln v▀zuprengen.
 
Frantz Wiswiler mir bescheidt von Oede bracht.
 
[468]
 
Von 4 stucken berichtz und belonongh.
 
Min suester Sibylla heimlich v▀ dem hu▀ in der Reimersgassn conuent sich verborgen.
 
Obiit Johan Swain.
 
[468']
 
Her Suderman und doctor Crantz gen Speir gefarnBd.4, S.240und we▀ sich min sust. besorgt.
 
Die gicht am bein 5 weghen gehat.
 
Wa▀ inmittels ihn suester Sibylln sachn gehandlet worden.
 
[469]
 
Ein rhade suppliceirt und wa▀ verhandelt.
 
D. Haickstein die acta præsenteirt, und wa▀ mit ihm sich zugetragen.
 
Statischn zehen den Hispanischn under augenBd.4, S.240.
 
[469']
 
Obiit Jacob Bage.
 
Die 7,5 richsdaller fharn untf. von Rene Machien von Valencien.
 
Bericht von den besitzern di▀ hau▀, und fharen.
 
[470]
 
Addition ob einige contrarietet in minen additionem halten, wie die zu compiliern.
 
Obiit Christian BroilmanBd.4, S.241.
 
Von minem execu torn, und doctor Muysgin de▀ pastor▀ stadthelder gesatzst.
 
[470']
 
Confau von Berchem 20 freibuter erschossnBd.4, S.241.
 
Die frantzosen in der Picardei ein groisse nidderlagh von den hispanischn gehat.
 
Der cammerbot von Speir in suster sibillen sachen komen processn pragt.
 
[471]
 
Suster Sibille nach 3 weghn widder zu hau▀ komen.
 
Zu Mucknhusen 16 gl. 11 alb. 9 h. stuir.
 
Wickel der cammerbot, Woringen▀ swester und nigten citationen gen Speir exequirt.
 
Die inhibition und compulsorial den heren wie sie insinuierten.
 
[471']
 
Wa▀ der proce▀ zu Speir di▀mal gekost v▀zuprengen ohn de▀ advocaten, notaren breif botten loen.
 
Uff de▀ pastor▀ kermi▀ geladen nit komen.
 
Zu Vernich steur 4 gl. 8 alb. bezalt.
 
Wie mir das boich vom leben Ignacii Loiole geleint ist.
 
[472]
 
Vom leben Ignacii Loiole war er eirst ankomen und gelebt der societet iesu anhenger.
 
Wie er durch lesungh geistlicher bucher zur andacht gerathen, und wie ein heilich leben er gefuirt.
 
Von siner vision iesu mit dem crutz.
 
Wie Ignatius den namen societas iesu eirst geben, und etlichen gelobten.
 
[472']
 
Die kinder zu leren und mehe stuck.
 
Paulus 3 pabst die societet confirmeirt, uff 63 person folgens so vil sie willn.
 
Ignatius general der societet worden, und wa collegia uffgerichtTrennliniedie regel beschriben.
 
In Dutzschlandt und zu Coln angangen.
 
Obiit Ignatius anno 1556 aetatis von 65 jaren, 100 collegia verlassn.
 
[473]
 
Die historia ignatii dem Hau▀ weinsbergh zu bedencken.
 
Gebet zu gode, und anroiffungh ignacii.
 
Wie mir un▀ uff s. peter vinckel▀ tag. zu Weinsberg gehalten.
 
[473']
 
Werner Starck 77 jarich blindt worden.
 
Vom mitteln nit zu hoich, nit zu nidder, mit etlichen reimlin.
 
Di▀mal das besclo▀ vom mittel.
 
[474]
 
Suster Sibylla gar verstevret und min gespreich mit ihre von Conradt Echen sachn.
 
Wa▀ sie an gelde, und scholt het, het sich gecklich gestalt, verzagt.
 
Ich troist sie, uff allerlei weise.
 
Clagte uber die.
 
Unkosten, von der fridthandlungh.
 
[474']
 
Von mangeln meiner sustern, besonder in disser sachen.
 
Uff s. laurentii tagh man einen truben gehat.
 
Alle rethe und 44.
 
Zu rhade umb der schrift mit den scheffen.
 
Ein predigh etlicher caluinisten gehalten.
 
[475]
 
Wa▀ j. Ducker von Oede mit mir der pensionen gehandlet. Vidi supra anno 87 den lest ja. Rutger Neu_▀, et anno 89 den 29 julii von jonck. hofften.
 
Wie er sinen zusagen nachkomen. Vide supra scheib___en, anno 96 den 21 janvarii.
 
Di▀ ist die copei von Ducker▀ eigner handt, dern oben untwagen.
 
[475']
 
D. Crudener und Koelgen sich in die broderschaft s. Jacob lassn schriben.
 
Kindt zum Rabenstein geboren.
 
De▀ fursten von Gulchs silberwirck in Coln verfoirt.
 
[476]
 
Joncker Salhusen soldaten uff den haltzs gelagt.
 
Regnongh s. Jacob gehalten.
 
Ermanunghe.
 
Herman nach Bon geschickt.
 
[476']
 
Von der freiheit und s. johan baptisten.
 
Gesellschafft de▀ swartznhau▀ wult ein eigen gaffelhau▀ gelten.
 
Min meinongh war.
 
[477]
 
Der ander broder meinong.
 
Marie Smidtzs irhe geburtzsfest gehalten 38 jar alt.
 
Die sach de▀ Falcken mit dem bruwampt vertragen.
 
[477']
 
Der falck da▀ urthel zu Speir erhalten, wie e▀ zugangen sei.
 
Zu Hierusalem am Platz gewest, und hat die capel gebavut, und die juden v▀ Coln komen sin.
 
[478]
 
Hochzit Mynan▀ und Helman▀, discantz mi▀ S. jacob, l. Geruinus mit gangen.
 
Wie suster Sibilla gern gehat ich sult ire, ihresicsach uff min unkosten vertadingen.
 
[478']
 
Uff J. Peil▀ banneressen nit gefolgt.
 
D. Lorichii ubersatzst pater noster, in versen.
 
Min droim vom pater noster und ave maria.
 
[479]
 
Wie ich e▀ ihn versen pragt.
 
Pater noster.
 
Ave maria.
 
Suster Sibilla acta uff Speir geschickt, under ordnong der postbotten.
 
[479']
 
Smehesach Johan▀ von Dutz gegen Zeri▀ bruwer durchs urthel geendigt.
 
Von suster Sibyllen unsterbliche caution gefordert worden.
 
[480]
 
Sin die provisorn an 5 dall. fharn geschriben, Severin zu behoif 2 spenden 1 s. Jacob und 1 zu s. Brigiden, wie hie.
 
Obiit Lambert von Pyr kirchmeister s. Peter und gestalt der andern.
 
Her Egerts Kempen memoria und spende s. Jacob eirst gehalten.
 
[480']
 
Scholti▀ zeigt an wie Diederich Blanck de▀ Hallenhofs zu Vrei▀torf underwinde und wie er an die 15 dall. renth kome.
 
Cammerich sich den hispaniern uffgeben.
 
[481]
 
Da▀ gebittelt gelt vor die verwonten vom turcken uberliebert.
 
Continvatio von den keisern auf die paebste.
 
[486']
 
L. Broich, assessor im cammergericht worden.
 
Frohe herbstforst.
 
Edictum ein▀ rhaidts kein steur in der baurban zu geben.
 
Obiit 1000. Evert kannengeisser▀ husfrawe.
 
Obiit 1000. Gerhardt Maylan snitzler.
 
Wie vil der landt comthur zin▀frei in Coln gegolten hab.
 
[487']
 
Ich werde e▀ ihm nit nach thoin kunnen.
 
Von joncker Hall 32 rad.d pension de anno 93 lætare untf..
 
Leiendecker gehat und unsen heussern.
 
In▀ stoblin gestocht.
 
Suester Sibylln ire 5 rad.d lifrent bzalt.
 
[488]
 
Von der Andernacher renth und verlagten schiffnobel zu Speir.
 
Das casteil und sclo▀ zu Camerich ergeben.
 
Obiit Frantz Nustadt.
 
Von der 20 hau▀regnongh zu Weinsbergh.
 
[489']
 
Vorrhade von etlicher speisen.
 
Neben bericht und ermanungh.
 
Von mittelmeissigkeit.
 
Tetrastichon.
 
[490]
 
Reimlin den underhalts und hinkomen▀.
 
Die 6 stuf de▀ noittuftigen underhalts.
 
Besclo▀ vom mittelmeissigen underhalt.
 
J. Elisabetgin Horn▀ ihr geburtzfest gehalten.
 
[490']
 
Suester Sibylla hat gegen Jacob Dunwalt suppliceirt der caution halber.
 
Gespreich mit neifn Herman ob mir suster Sibylln widder in die kost nemen wulten.
 
[491]
 
Min antwort und beduncken.
 
Trauben gelesen und 4 a. bekomen sclecht und saur wein.
 
In al▀ von 9 tonnen zu tragen 6 nur..
 
Steur 12 guld. zu Swarthem bezalt und 7 heller.
 
[491']
 
Licentiato Broich sportulas zustellen laissen.
 
Mir und suster Sibilla den aissen, und geissen samen gehat.
 
Her Suderman und dochter Crantz von Speir komen.
 
Min weingewachs verzapt, geloist 111 gl. 16 alb. bleib 1 thon ligen.
 
Her Pilgrumbs wittibn hoichzit mit n. Suderman.
 
[492]
 
Pastor s. Jacob ein offer in s. Quirin▀ eher gepitten vor da▀ boe▀ gehoir.
 
Vom zanck zwischen Herman und Gotschalck Weinsbergh minen neifn.
 
[492']
 
Knode zu Airsbergh 3 guld. und 9 alb..
 
Von den 5 bonten siden abhengen an die altarn s. Jacob.
 
[493]
 
Allerhilligen tagh unser eltern memoriam gehalten.
 
Wa▀ bei der memorien bedagt worden.
 
Der vurg. memorien rede gehat und an die gebortz platz gedagt.
 
[493']
 
Gedagt an d. Erasmi geburts hau▀ zu Rotterdam in Hollandt.
 
Versiculus, casæ Ersami.
 
Versiculus von minem geburtshausse und der herkompst.
 
Gutliche handlung zwischn Dunwalt und sustern.
 
[494]
 
Der abscheidt war.
 
Schriben und protocol von Speir bekomen, wie 6 monat erhalten.
 
Von 6 rad. dall. bestallongs gelt vur d. Pfeffer.
 
Engin den girwecken und ir und scholaster mallich ein flesch wein▀ geschenckt.
 
[494']
 
S. mertin broder uff der wagt, ich fastendt gehalten.
 
Broder▀ hausfrawe ihr namenfest gehalten.
 
Matthei▀ Gyndorf gaffel gehalten.
 
Neif Gotschalck und Margreit vurbescheiden.
 
[495]
 
Obiit der her von Bornhem gestorben und der herligkeit motter und scholt.
 
Mit Jacob Dunwalt allein der schulden halber gehandlet.
 
Obiit Go▀win Kuck verschult.
 
Broder der dick Eiffen ein kindt gehaben.
 
[495']
 
Uff Speir 2 breiffe geschickt, einen an doctor Pfeffer, den andern an lic. Vianden.
 
Kellergenger mir 3 a., dranckzinssn uffgesatzst.
 
Von s. Othman▀ feslin.
 
In▀ stoblin oben zum zweiten mal gestocht.
 
[496]
 
Weirdt da▀ stedtlin sol geplondert sin.
 
Bruloft Kannengeisser▀ sohn und dochter zu Gulch.
 
Zeitung von victorien gegen den turcken.
 
Jacob Dunwalt und Bidel mÿt broder vom register der schulden gesprochen.
 
[496']
 
Gespreich von drei offen namen im buch, da von drei hantschriften sin.
 
Neif Herman nach Lechenich gangen.
 
Neif Johan Dutz wirt sine▀ bruhu▀ untsatzst.
 
19 rad. alb. schatzs zu Mugenhusn bezalt.
 
[497]
 
Memoria der frawen Catharinen Memmingen zu Crutzbroderen gehalten dar ich gewesn.
 
Neif Gotschalck Dutzs un▀ von eim heilich gesagt.
 
[497']
 
Gotschalck Dutzen und un▀ gesprech vom heilich.
 
4 ferckn gehat.
 
Beikompst der omhen und broder neif Gotschalcken von Dutzs.
 
[498]
 
Wa▀ endtlich abgesclossen worden.
 
Leo von Swelhem sin hausfrawe bekomen.
 
Sin 4 licentiati in den rechten promoveirt.
 
[498']
 
Licentiatie æstimanttur immortale ut hic.
 
Der kirchmeisterpresentz regnongh bei mir gehalten.
 
Wie angericht wart.
 
[499]
 
Wa▀ ich besonders am Mart laissn hoel_.
 
Suster Sibilla ubergibt e scedel ad prothocollum.
 
Der 1 und protestation zittel.
 
Der 2 specificatio irer caution.
 
[499']
 
Wa▀ suestern zu der caution bewegt hab.
 
Disser tagh angesetzst mit der pachtung zu Swartzem, aber ist nit vor sich gangen.
 
Vom Wolfgut zu Swartzem.
 
[500]
 
Von der hofrechten und lendereien da selbst.
 
An zweien spruchen christi vom hausfatter gedagt.
 
Warumb mit disse zwei orth auch gebeben.
 
[500']
 
Von der authoritet de▀ hausfatter▀ und wa▀ da bei zu leren.
 
Licentitat Broich nach Speir verreist.
 
[501]
 
Ander turckn zeitungh da▀ tergewist und georgice erobert sin.
 
Gigt und lenden wehe im rucken gehat.
 
[501']
 
Neif Ludgern Dutzs den greuen walt in der Weverstrassen bekomen.
 
Rhaitzchur der geselschaft de▀ swartzn hau▀ zu Augustinern.
 
[502]
 
Min untschuldigung die doch nit helfen mogen.
 
Zum 14 mal de▀ rhaidts erwelt.
 
Uff Jacob Dunwalts supplication wirt regiserirt und widder suppliceirt.
 
[502']
 
Vom essen uff miner rhaitzchur thomæ.
 
[504']
 
Zu vollest der vorhengh 1 goltgl. geben.
 
[505]
 
Von dem kurtzsten tage und lengsten tage ihm jar.
 
Die staten sclaint die verkundiger fridhandlung ab.
 
[505']
 
Urthel▀meister worden.
 
Christabendt offergelt geben das alte jar besclossen.
 
[506']
 
Wer zu dischs eitz gangen.
 
An wein verthain.
 
Prima janvarii.
 
Da▀ hau▀ Weinsbergh, hondert jar bei unsem stam gewesen. Vide infra 18 novemb. eodem anno 96.
 
Per seculum nova series generis nostri.
 
[507]
 
Vom neuwen jar.
 
Seligkeit ist di▀mal da▀ neujar.
 
Was seligkeit sei.
 
War ihn die seligkeit steche.
 
[507']
 
Das hoigst gut ist die seligkeit.
 
Von richthumb.
 
Von ehrwirdigkeit.
 
Von regiment und megtigkeit.
 
Vom gutten gerucht und namen.
 
Von lust und freuden.
 
[508]
 
Vortgang von zitlichen zu den ewigen seligkeiten.
 
Von den acht und andern seligkeiten.
 
Verdeutschungh de▀ vitam quæ faciunt beatiorem.
 
Min beduncken.
 
[510]
 
ObiitBd.4, S.250.
 
[510']
 
An prælatn und prælaturn gedagt und ob de▀ hausfatter▀ ampt zu Weinsberg ein digniteit sei.
 
De▀ hausfatter▀ ampt sol ein werdigkeit sin.
 
An 500. Kemp zum Swanen vor s. Paulus geschriben.
 
[511]
 
Wa▀ min begerte an 500. Kemp gewesn.
 
Suester Sibylla hat hat 20 richtzsaller jarlicher fharn belagt.
 
M. Henrich Brunen sinen tag geleist.
 
[511']
 
Jacob Dunwalt ferner caution oder 6 posten begert.
 
Albert gwel(t)richters-diener und einer erstochen und der dieder nit angetroffenBd.4, S.251.
 
Albert zu Carmeliten mit 2 orden begrabenBd.4, S.251.
 
Tagh Fridrichen bestimpt.
 
Das Wolfgut zu verpachten.
 
[512]
 
Wa▀ man von der pachtung jaren und ander▀ abgeredt hat.
 
Da▀ concept de▀ pachtzittel▀ gestalt.
 
J. Ducker hat mir geschriben.
 
[512']
 
J. Ducker▀ breif inhalt.
 
Obiit Johannes Gymnicus boichtruckerBd.4, S.252.
 
Obiit Veltman▀ dochter Lyngæssen orth.
 
[513]
 
Suster Sibylla hat Jacob einen breif von den schulden zugeschickt.
 
Joncker Siegen und Ernsten minen broder umb Lantzelroderhofs willn angesprochn.
 
[513']
 
Wa▀ berichts min broder druf gethain.
 
Ferner▀ umb Weinsgin▀ verlassenschaft gefragt.
 
Von den gedancken.
 
[514]
 
Waruf jeder van den minen gedencken wirt.
 
Wan s. Brigiden tag gefeirtBd.4, S.252.
 
Agnes Offerman▀ brulofstag geleist.
 
[514']
 
Min broder sin jacob krentzlin gehalten.
 
Obiit Wilhelm Gruter ætatis 78.
 
Obiit d. Petrus Gropper, probst zu BonBd.4, S.252.
 
[515]
 
Newe gubernator der cardinal von Portugal mit de▀ princzn sohn ankomen.
 
Gerhardt Polhem ein 2 hauscognat geborn.
 
[515']
 
Joncker Haiften mir von j. Ducker▀ wegen 10 nobeln hinderlagt.
 
Peter Beiwegh sin zwilling geborn und von den Beiweghn.
 
[516]
 
Lantcomtur ladet uns, minen broder und mich, zu gast. Ich danke abBd.5, S.425.
 
Herman von Bruil sin banneressen gehalten, ampt da gwest.
 
Schriben und rece▀ von Speir bekomen.
 
[516']
 
Obiit Petrus Christian kellergenge, und sullen nit mehe in kellern uffschriben.
 
An 500. Pfeffer gen Speir geschriben ut hic, und da▀ der advocat mit dem libel in labore were.
 
Uff min fhanen corpus geladen, den wein geschenckt.
 
[517]
 
Warumb s. Peters stoil und nit Augusti stoil gefeirtBd.5, S.425.
 
Vom ubrigen tage ihm schaltjare.
 
[517']
 
Von den 12 ubrigen minuten, wie derhalb die 10 tag zu ruck gesatzst sin.
 
[518']
 
Min sin. cen. 2 ob. 54.
 
Sebastianus Franck in Cronenb..
 
[519]
 
Lest fastabendt gehalten.
 
Kesseler bricht da▀ hau▀ zum Kluppel ab, wil▀ bauwen.
 
In▀ schrin kompt nit wer da▀ hau▀ baut.
 
[519']
 
Von s. Swiberto und Keiser▀werde.
 
Der steinmetzer zin▀ heusser neben den gaffeln.
 
Zwein jongen sich gezenckt und gesclagen.
 
[520]
 
De▀ schriber▀ jong wart doit gestechen.
 
Sweger Rypgin▀ mit sweger Herper pachtungh gesonnen der 3,5 morgen vide infra 16 marcii 30 marcij, et 30 novemb. anno 96.
 
Mit den frunden ist sich nit gut anzulagen.
 
[520']
 
Was vom 1 morgen und versessen pacht gehandlet.
 
Vom 0,5 mald. korn▀ am gasthui▀ zu Nuy▀.
 
Da▀ Henrich Ernstn eidom zu in komen.
 
[521]
 
Abscheidt mit swegerschn Ripgin▀, und swager Herper.
 
Massilia in Franckrich zum theil erobert und widder von den hispanier verlorn.
 
J. Hoen 4 rinsche gl. fhar bezalt, ist nit uber tagzit gedingt.
 
[521']
 
Die tagzit bekompt beiden parthien wol.
 
De▀ abts schriber sant Corneli▀ monster von Philips Kuchenschiber▀sictestament s. Jacob gesagt.
 
Min broder begerte ein abschrift de▀ testamentz aber nit erhalten.
 
[522]
 
Von Kru▀kamps frawen zittel s. Johan.
 
Faber▀ kinder begerten vormonder, haben inuentriseirt.
 
Das hau▀ zum Kluppel abgebrochen.
 
[522']
 
Von den vorigen inwonern de▀ Kluppel▀.
 
Drei missiven an swegern Ripken▀ zu Nuy▀ geschickt.
 
In der confaue bei Fleisten 24 man erschossnBd.4, S.254.
 
[523]
 
Broder Gotschalck sinen geburtz tag gehalten da▀ 64 jar alter▀ abgelagt.
 
Von j. Ducker breif untf. und im widder geschriben.
 
[523']
 
An joncker Haeften glichfal▀ geschriben.
 
Von hau▀ zum Grein wirt repareirt, und wer e▀ von alter▀ besessen und bewont hat.
 
[524]
 
Wie uns statsoldaten bei der confauen bei Gluwel so untrulich gehandletBd.4, S.254.
 
Ist der advocat 500. Unuerdorben spade mit dem libelloTilgung: prapp. fertich worden.
 
Von der stevren ein▀ morgen zu Metternich.
 
[524']
 
Schriben de▀ scholtissn zu Muggenhusen.
 
Gebadet zu Weinsbergh und von der badbudden und stoben.
 
Henrich Ernsten eidom mir von Johan▀ von Cube testament gesagt.
 
[525]
 
Wie ich in beantwort und swairmodich wart.
 
Repetionis, aditionis appræhensionis, præscriptionis, confirmationis uti hic lege.
 
Obiit Matthiss RopertzBd.5, S.426.
 
[525']
 
Johan Weinsbergh zum Truben gepockt.
 
Ich wart zittern und zende klappern.
 
Da▀ libel appellationis und ander▀ nach Speir geschickt und geschriben.
 
Von 1 morgen allein zu Metternich 3 dall. steur eirst bezalt.
 
[526]
 
Ein statsoldat verurtelt und uffm Numart erschossnBd.4, S.255.
 
Aber am 6. maii ist im nichtz widderfarn, wiewol etlich daruff hiltenBd.4, S.255.
 
Vurhin noch einer daselbst untheubtBd.4, S.255.
 
Von verenderung der kleider: Eirst von den mansrockenBd.4, S.256.
 
[526']
 
Von frauwen fuicken und ander waedt.
 
Von hoesen und wammissen.
 
Von mutzen und hoeden und wolfspeltzen.
 
Von har und bardt hauben, lobben.
 
Von plodder hoesen.
 
Von schoenen und von torfeln, mevlen.
 
Von faelen und heucken.
 
[527]
 
Von der jonfern hauben, koegelen und gurteln.
 
Besclo▀ von der kleidongh.
 
Nata Margreth von Dutzs.
 
Simlen geschenckt gen parschn.
 
Kost gen Parschen geweihetBd.5, S.426
 
[527']
 
Vom h. parschtagh.
 
Wie vil tage, stunden, und minuten da▀ jar inhelt, auch wan tagh und nacht im mertz geliche langk sin.
 
Wie man parschtagh jarliche moge finden.
 
Noch papstagh zu finden.
 
[528]
 
Verslin und rheim wan parschtag jar▀ kompt.
 
Von neif Peter▀ Weinsbergh, und siner soene qulification.
 
Petergin, Sibylgin, und Agneisgin im Truben gepockt.
 
Breif und bescheidt von Speir bekomen.
 
[528']
 
Tenor de▀ bescheidtzs.
 
Post scriptum, ut hic.
 
Chales von den hispanischn erobert, da▀ getruckt helt den 24 aprilis, ist nach vorkomen.
 
Wer Chales vorhin ingehabt, sthet im truck wei__ger, vide i_, 4 maij.
 
Von den geisten, up den postern dingstagh evangelica.
 
[529]
 
Vil von gespenst gehort und gelesn.
 
Da▀ wort geist nacherlei verstanden.
 
Wan einer thoit ist so wirt da▀ lichnam erde, der athem luft.
 
Differentia inter animam, spiritam, sensum animum, mentem, ut hic.
 
Al gerucht von den geisten verschwindt.
 
[529']
 
Gespreich von gespenst im hau▀ Weinsbergh verpotten.
 
D. Brickman medicus zum Grein ingefarn.
 
Mit d. Unuerdoruen de replica q. excepen. non devolutionis, et compensatione geredt.
 
Obiit Adolphi Milii uxor in der Vetterhennen.
 
[530]
 
Obiit Sibylla Weinsbergh die jonge da▀ kindt.
 
Der newe giffel an Kluppel fertich.
 
Witiv hæreditatis Catharinæ de Cuba, pro semisse.
 
[530']
 
Zwei gedenckzitlin nach Neu▀ geschickt.
 
Obiit Herman Hul▀.
 
Meitagh alles fohe v▀gelauffen.
 
Steur zu Mugenhaussen 19 gl. 16 alb. 6 h. bezalt, den pachtzittel mitgeben.
 
Vom hausfest zu Weinsbergh.
 
[531]
 
Dispensation drier jar mit der maltzit de▀ festes allein.
 
Vom ursprong Cale▀ und wie lange e▀ bei der cronen Franckrich und Engellandt gewest und eitz an Hispanien komen ist.
 
[531']
 
Vom sclo▀ la Fera.
 
Cale▀ belagt bestormpt und erobert.
 
Die ergenamen zu Weinsbergh sich bescheiden.
 
[532]
 
Die pechter begert, die erben zu Dormagen wulten in vor einen pechter vertadingen.
 
Memoria Barbaræ von Gladbach zu s. Peter gehalten.
 
[532']
 
Neif Herman Weinsbergh nach Coblentz geschickt.
 
Swager Goddert und uxoris zu Coblentzs sterbtage.
 
Von dem leben Godderts und Catharinæ testamentmecherschn leben.
 
[533]
 
Obiit her Tongern ihm dhom, und siner fundation.
 
Zu Vernich steur 8 gl. 16 alb. bezalt.
 
Rediit neif Herman von Coblentzs.
 
[533']
 
Vom gerichtzschein zu Coblentz da▀ von keiner revocatio da etwa▀ vernomen_.
 
Quitanz von zwien torner▀ de▀ sigler▀ zu Coblentz.
 
Wa▀ berichtzs Goddertz nachfrauwen Trinen, von den sterbtagen.
 
Von Goddert bewanten, und de▀ nachman▀ nam, und ufftragt.
 
Namen etlicher gerichtz personen zu Coblentz.
 
Wa▀ v▀geben, und verzert.
 
[534]
 
Adolfn Nurhade angesagt suster Sibylle durft sich nit laissn weldigen.
 
Die verstevrete alte maur hinden uff dem Buchel besigtiget.
 
[534']
 
Von der adition und annemongh wa▀ dieselb wirck.
 
Iura, de aditione ex Gailio x questiones, applicanda, vex visum acqrimus possesionem, vide l. quod mio ss. si venditorem, in ubo. nominus, pf. de acq. possess. item in l. ad si neque in fi. ff. de peri. et cum rei vendi..
 
[535]
 
De conditione et poena.
 
Kein von den andern drien moenen hat adiert.
 
Vide etiam Geilium l. secundo obser. 11 nu. 2 et 5 do destinatione et intentione q. pro actu perfecto habendt, in constituto possessore per solum visum, et aspectum sit, legi alibi, ut p__cedenti folio, in margine.
 
Leibzugt und eigenthumb sin verscheiden jura etiam ex jures municipaln Colonien. et reformatione Iudiace. etc. vide ss. de a__ poss. l. naturaliter ss., nihil coe. hue p. q. etias cum possessione.
 
[535']
 
Obiit uxor scheffen Weber▀ 8 tortischn v▀gestechen.
 
Comthur s. Catharinen der butung mit dem wingart rede gehat.
 
Gerucht gangen, la Fera, were erobert, hat aber den 20 maii ingerambt durch accort, den 24 ist denn hispanischn die stadt Ardre▀ in Franck per accort, ingeben.
 
Engin▀ in der Reimersgassn, 10 dall. bezalt.
 
[536']
 
Neif Herman nach Bon gangen.
 
Ist Bedber▀ fhar 20 rad.d spade bezalt.
 
Ein rhaidt da▀ Wichau▀ Erbach an sich erlangt umb 20 r., dall. erblichs.
 
[536]
 
Neif Gotschalck beir gefast, von sim haushalten und kindern.
 
Von Mettel und Margret zwilling vide i. 31 maii.
 
Von unsen nachparn am Eckhau▀ Hoeportzn.
 
Langh wingartzloeden und eirste bloit.
 
[537]
 
Bin ich heude so alt als min moen zm Hollender war Drutgin Weinsbgs..
 
Jetz bin ich der elste v▀ dem gesclecht und hau▀ Weinsbergh.
 
Von den richen kindern und encklen vurg. miner moenen.
 
[537']
 
1.
 
2.
 
3.
 
4.
 
5.
 
Von miner mohnen Marien einen enckeln.
 
6.
 
Bloende truben, Achterstraissen gesehen, und mehe.
 
[538]
 
Swager Eller sagt die vorige handlong de▀ halman▀sicsi ab.
 
Vom landtage zu Bon, und wa▀ da verhandlet von d. landtsturen.
 
Breif nach Speir geschickt.
 
[538']
 
Der weibuschof vorm Eigelstein von fributern angesprengt.
 
Mettel und Margret von Weinsbergh zwilling geborn, sed Margreta obiit ut i. 21 iunii anno 96.
 
[539]
 
Hern Petern zu Crutzbrudern umb der loesen uff Macharii hus angesprochn.
 
Pfingstagh un▀ neif Gotschalck in cæna.
 
Neif Herman▀ geburtzstagh in stadt de▀ hau▀ festes gehalten.
 
[539']
 
Die v▀ der Gotzgnaden zu Weinsbergh alle essen gewest.
 
Drei von gesteiger gefalln, einer doit.
 
Von Woringen▀ memorien und spenden.
 
Vom holtzfartagh und gaffeln.
 
[540]
 
Zwein kirchmeist. s. Peter erwelt.
 
Gerucht, da▀ landt von Gulch wurde uberfalln werden.
 
Suester Sibylla ire geburtzsfest gehalten, 59 jar alt.
 
[540']
 
Bei 90 rentbref am rhade besiegelt.
 
S. Jacob 3 rentbref so verdorben, vernewet.
 
Armen s. Jacob ahn 10 dall. fharn geschriben von wa▀ geldt e▀ komen.
 
D. Crantz loist 3 goltgl. 1 oth fharn, 10 iunii anno 96.
 
Leibrenth 5 dall., Billn Schalln verkauft.
 
Min broder thut eitzs.
 
[541]
 
Schantzn und stempel zu Cronenberg bezalt.
 
Obiit uxor Peter Kremar▀ uff der Bach.
 
Verpotten kein hiltumb zu alienern oder v▀ Coln zu prengen.
 
Hoeder bei die h. drei koningk gelagt.
 
[541']
 
Cleinodien im dhoim gestoln.
 
Uff s. jacobs gotztragt den procession wegh verandert.
 
Obiit uxor Thonisn von Hertzogenrhade Hoeportzn.
 
Jongh prior zu Augustinern.
 
[542]
 
Urtheln im rhade v▀gangen.
 
Obiit Margretlin Weinsbergh mme 8 horns.
 
Provisorn s. jacob an 6 goltgl. fharn uff den Heumart gesch..
 
Mit wa▀gelde die 6 goltgl. gegolten sin.
 
Rhaidtz inganck und die officia.
 
[542']
 
Bedemissn gehalten.
 
Herman ein recognition zugestalt da▀ sie der leibzugt Weierstrassn keinen schaden haben sulten.
 
[543]
 
S. loijen tagh fiern die smide, jongen ghain mit trommen, umb, und vom sinter und mist.
 
Hilthumb▀ fart zu s. Marien 14 tage.
 
An 500. Peffersiczu Speir geschriben.
 
Uff petri und pauli tag das evangelium gelesn.
 
[543']
 
Wer der rechte petrus ist, matthe. 16.
 
Von den zweien sclusseln binden▀ und loesens.
 
Vom verslin, petra dedit petro, etc..
 
Den gantzen iunium durch na▀, kalt gewesen.
 
Gerucht v▀ ungarn der christen victorien.
 
[544]
 
Temeszwar erobert, 50000 von christen erslage, der tartar keiser gefangen, vom comiten _.
 
Obiit doctor Crantzs, et de vita illius.
 
J. Marie Smidts ihre geburtzfest gehalten.
 
Der h. coadiutor der 6 hern zu gast gehat.
 
[544']
 
Wa▀ gehandlet und wie e▀ ein gestalt hab.
 
Obiit h. Alexandro Eifler, canonicus s. Andreæ, und wem sin praebende fiele.
 
Georgen bodt blindt worden, darvor ich sorge.
 
Wer uffm burgermeister▀ essen von un▀ gewest.
 
[545]
 
Fharschif an d. Saltzgassn unden gangen 50 mensch erdroncken.
 
Verscheiden vom verseumni▀ geredt.
 
D. Reck und licentiat Hul▀ nach 500. Crantzn lectorn solliciteirt.
 
[545']
 
Wa▀ ich gesagt und voteirt hab, aber l. hul▀ der lection erhalten.
 
Vom bau in s. Jacobs conuent in der Butgassn.
 
Von s. Mauritz conuent auch daselbst.
 
[546]
 
Min broder nimpt sich de▀ baw▀ an.
 
Von noitbawe und verneuwerung ihm hau▀ Weinsbergh.
 
Alte kleider und heusser kunnen langh erhalten werden.
 
[546']
 
Obiit nachpar Peter Geirden man.
 
Von Erasmi Roterodami boichern, sinem leben und sterben.
 
Datum obitus anno 1436 de erasmi.
 
[547]
 
Min broder 1000. Henrich zu gast, nimpt sich der armen an.
 
S. jacobs tagh 3 missn gespilt und von der orgeln und organistn.
 
Waher den geistlichen die weltliche groisse, und vil gutter herkomen.
 
[547']
 
Christen bischoffen sin erst an die heidnische bischtummen und landen komen.
 
H. Koelgin sin jacob▀ krentzlin gehalten.
 
M. Johan Bartscherer neben Weinsbergh gestorben.
 
[548]
 
Zeitung von Calis malis in Hispania.
 
Wie beide armada sich angetroffen.
 
Cali▀ malis mit stormender handt gewonnen.
 
[548']
 
Engelschn nach Sivilien sich begeben.
 
Peter Vinckel▀ fest gehalten.
 
Suster Maria in sachn gegen Elfgin Overkamp▀ mich ersoicht.
 
[549]
 
Von miner sustern Marien irthumbmen und bastartz enckeln.
 
Breiff, anzeig, und protocol von Speir bekomen.
 
Hoichzit Wilhelmen Montenbroich und nigten Catharinen Hersbachs.
 
[549']
 
Von alter und gelegenheit beider ehelude.
 
An 500. Pfeffer geschriben und gelt hinuf gemacht.
 
Von den Andernacher rentbreffn.
 
S. laurenz bilt hat truben anhangen.
 
[550]
 
Jacob von Dunwalt mit neif Herman lang gespreich gehalten.
 
Von geltkister und stockn vor der verwonten in Ungarn, wie der s. jacob bestoln wart.
 
Obiit n. Smidtgin▀ wittib rheitzs am Walle.
 
[550']
 
Zwa katzn v▀ swager Faber▀ Hau▀ bekomen.
 
Obiit her Hoidtn mutter, s. Georgen.
 
Thoni▀ von Weinsbergh geborn.
 
[591]
 
Umb ein neuwe burse uffzurichten angehalten.
 
Wie e▀ mit der carmeliten lendereien zu Dormagen, und Evert Hannen hofrecht geschaffen sei.
 
Swach worden ohn sonder kranckheit.
 
[591']
 
Min 80 jare wol abgebitten.
 
Sclacht bei Thornhaut in truck v▀gangen.
 
Obiit der marschalck Ruischenbergh in Gulch.
 
Reimlin wa▀ jar▀ die sieben churfursten ingesatzt sin.
 
Ein pension von Andernach de anno 96 allein bezalt, 13 plibn stain.